Eltern <-> Erziehungsberechtigte

Fragen zum Familienleben: Partnerschaft sowie Kinder im deutsch-finnischen Umfeld.
Benutzeravatar
roelli
Beiträge: 1662
Registriert: Mo Okt 02, 2006 4:07 pm
Wohnort: Uusimaa Träskända
Kontaktdaten:

Eltern <-> Erziehungsberechtigte

Beitragvon roelli » Do Jan 15, 2009 6:09 pm

Georg hat geschrieben:
roelli hat geschrieben:
kumpel2008 hat geschrieben:... und wir (ich) spreche(n) Deutsch zusätzlich als zweite Muttersprache mit dem Baby.

Is ja interressant, zwei Muttersprachen! 8) Wie geht den das?

Mitunter wird nach den Sprachen der Kinder gefragt, mit Vorliebe eröffene ich dann die Rubrik Vatersprache, Sprache der Väter,etc. Ich werd dann immer korrigiert das diese Maximal Kotikieli

@Roelli, Deine Äußerungen sind manchmal so sinnvoll wie die der schlimmsten EmmanzInnen. Haarespalten bringt nicht immer wirklich weiter.


Mein neustes Haarspaltprojekt ist Huoltaja durch Vanhemmat zu ersetzen! Das ist mir nämlich neulich aufgefallen, das auf den Schulformularen meist Huoltaja steht, ich mich aber als Teil von Vanhemmat betrachte, was in dem Sinne Huoltaja praktisch mit einschliesst. In machen Formularen hat ja der Personenstands Erklärungsblock wie man wohl sagen muss sowieso schon eine beträchtliche Grösse. Ich kann mich entsinnen das bei mir in der Schule noch Unterschrift der Eltern stand. Huoltaja betrachte ich als eine Form von Neusprech, der Versuch des Staates die Eltern des Kindes zu entwerten um sie später beliebig ersetzen zu können.

Oder mit Konfuzius gesagt.
"Wenn die Begriffe nicht richtig sind, so stimmen die Worte nicht; stimmen die Worte nicht, so kommen die Werke nicht zustande; kommen die Werke nicht zustande, so gedeiht Moral und Kunst nicht; gedeiht Moral und Kunst nicht, so treffen die Strafen nicht; treffen die Strafen nicht, so weiß das Volk nicht, wohin Hand und Fuß setzen.

Darum sorge der Edle, dass er seine Begriffe unter allen Umständen zu Worte bringen kann und seine Worte unter allen Umständen zu Taten machen kann. Der Edle duldet nicht, dass in seinen Worten irgendetwas in Unordnung ist. Das ist es, worauf alles ankommt."

(Konfuzius, chinesischer Philosoph, 551 - 479 v. Chr.)
:wink:

Benutzeravatar
Georg
Beiträge: 618
Registriert: Di Feb 26, 2008 8:41 pm
Wohnort: Espoo

Re: Finnisch-Deutsches Baby: Welche "offizielle" Muttersprache?

Beitragvon Georg » Do Jan 15, 2009 6:25 pm

Gelöscht - nicht so wichtig
Zuletzt geändert von Georg am Fr Jan 16, 2009 11:57 am, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
fax
Beiträge: 3628
Registriert: Do Dez 21, 2006 11:36 pm
Wohnort: Helsinki

Re: Eltern <-> Erziehungsberechtigte

Beitragvon fax » Do Jan 15, 2009 6:30 pm

Thema abgetrennt von viewtopic.php?f=18&t=2218

Benutzeravatar
roelli
Beiträge: 1662
Registriert: Mo Okt 02, 2006 4:07 pm
Wohnort: Uusimaa Träskända
Kontaktdaten:

Re: Eltern <-> Erziehungsberechtigte

Beitragvon roelli » Sa Sep 04, 2010 3:30 pm

Hallo Elter!
02.09.10|
Europarat will "Mutter" und "Vater" abschaffen

Der Rat in Straßburg will Sexismus bekämpfen und rät zu geschlechtsneutraler Sprache. Es gibt bizarre Ersatzvorschläge.


http://www.welt.de/politik/ausland/arti ... affen.html

Auf den amtlichen Formularen in Finnland gibt es inzwischen meist nur noch drei Möglichkeiten "Huoltajat" "äiti" "isä". Wir machen immer zwei Kreuze! 8)

Benutzeravatar
roelli
Beiträge: 1662
Registriert: Mo Okt 02, 2006 4:07 pm
Wohnort: Uusimaa Träskända
Kontaktdaten:

Re: Eltern <-> Erziehungsberechtigte

Beitragvon roelli » Fr Okt 01, 2010 11:38 pm

Es ging zunächst um anderes. Dann kam das hier:

Allerdings war bei "unseren" LehrerInnen in den 70er Jahren das Wort "Eltern" schon verpönt. "Politisch unkorrekt" gab es ja noch nicht. Ich werde nie vergessen, wie die Grundschullehrerin uns erklären musste, warum Erziehungsberechtigte auch Andere als Eltern sein können.

http://www.politik.de/forum/gender/2257 ... mit-2.html


Im Moment gibts wieder die Einladungen zum, wörtlich huoltajien Vanhempainilta :roll:

Benutzeravatar
roelli
Beiträge: 1662
Registriert: Mo Okt 02, 2006 4:07 pm
Wohnort: Uusimaa Träskända
Kontaktdaten:

Re: Eltern <-> Erziehungsberechtigte

Beitragvon roelli » Sa Mär 12, 2011 9:16 am

Also ihr könnt jetzt eure Kinder verklagen, wenn sie euch [mit der im klassischen Sinne benutzten Begriffe( soetwas muss man ja jetzt dazu schreiben)] Mutter bzw. Vater ansprechen.

http://www.youtube.com/watch?v=NEgDPOTS ... ge#t=2431s

Der Beitrag ist in Gänze sehenswert.
Gender Mainstreaming - Instrument von Macht und Zerstörung

Benutzeravatar
roelli
Beiträge: 1662
Registriert: Mo Okt 02, 2006 4:07 pm
Wohnort: Uusimaa Träskända
Kontaktdaten:

Re: Eltern <-> Erziehungsberechtigte

Beitragvon roelli » Di Nov 08, 2011 4:23 pm

Heute wieder Weisse Schimmel im Angebot! 8)


...Tuoreen tutkimuksen mukaan esimerkiksi eron jälkeisissä uusperheissä asuvista lapsista joka kolmas ei ole yhteydessä biologiseen isäänsä.

Anschliessend wundert man sich über das Ergebniss! :eusa_wall

Lastenpsykiatri Jukka Mäkelä näkee ilmiölle myös rakenteellisia syitä.

Meillä on Suomessa aika voimakas kulttuurinen tendenssi, että isät olisivat vähemmän kiinnostuneita lapsista ja huonompia kasvattamaan heitä. Meidän pitäisi pystyä purkamaan nämä rakenteelliset ennakkoluulot


http://www.esaimaa.fi/Online/2011/11/08/Isät+tarvitsevat+tukea+erotilanteissa/2011112377109/4

Neulich gab es in einem anderen Forum, folgenden Eintrag: (bezieht sich aber auf D)

Mal folgende Ausgangssituation:

- Ehe noch nicht geschieden
- Ex hat Kind geklaut
- Ex hat neuen Pudel und bekommt Kind von dem
- lt. §1592 BGB: ich - gesetzlicher Vater dieses Kindes

Ich erkläre euch das jetzt mal in einem Satz:

"Der soziologische Vater meines biologischen Kindes ist der biologische Vater meines gesetzlichen Kindes!"

Mit meinem biologischen Kind will ich Kontakt, der aber verhindert wird. Mit meine gesetzlichen Kind will ich keinen Kontakt, könnte ihn aber einklagen.

Benutzeravatar
roelli
Beiträge: 1662
Registriert: Mo Okt 02, 2006 4:07 pm
Wohnort: Uusimaa Träskända
Kontaktdaten:

Re: Eltern <-> Erziehungsberechtigte

Beitragvon roelli » Fr Nov 25, 2011 3:55 pm

roelli hat geschrieben:Heute wieder Weisse Schimmel im Angebot! 8)

http://www.youtube.com/watch?v=n3FRr4sYGQk :lol:

Benutzeravatar
roelli
Beiträge: 1662
Registriert: Mo Okt 02, 2006 4:07 pm
Wohnort: Uusimaa Träskända
Kontaktdaten:

Re: Eltern <-> Erziehungsberechtigte

Beitragvon roelli » Mo Jan 02, 2012 3:40 pm

"Österreicher und Österreicher" ab 0.12

http://tvthek.orf.at/programs/71280-ZIB ... t-gesunken

Benutzeravatar
roelli
Beiträge: 1662
Registriert: Mo Okt 02, 2006 4:07 pm
Wohnort: Uusimaa Träskända
Kontaktdaten:

Re: Eltern <-> Erziehungsberechtigte

Beitragvon roelli » Sa Mär 24, 2012 6:29 pm

Feminismus fatal: Peinlicher Versprecher
Linken-Chef spricht von „Wahlmännerinnen“


... in Teilen der Partei eigentlich als Macho verschrien- ein „Wiederholungstäter“ in der Frage nach der richtigen Anrede: Erst kürzlich hatte er sich in einer Ansprache an die „Mitgliederinnen und Mitglieder“ seiner Partei gewandt…

http://www.express.de/politik-wirtschaf ... 17046.html

Benutzeravatar
Tomppa
Beiträge: 262
Registriert: Di Mai 01, 2007 11:55 pm
Wohnort: Auerbach/Opf. / Aitoo/Pälkäne

Re: Eltern <-> Erziehungsberechtigte

Beitragvon Tomppa » Mi Mär 28, 2012 11:19 am

roelli hat geschrieben:Mal folgende Ausgangssituation:

- Ehe noch nicht geschieden
- Ex hat Kind geklaut
- Ex hat neuen Pudel und bekommt Kind von dem
- lt. §1592 BGB: ich - gesetzlicher Vater dieses Kindes

Ich erkläre euch das jetzt mal in einem Satz:

"Der soziologische Vater meines biologischen Kindes ist der biologische Vater meines gesetzlichen Kindes!"

Mit meinem biologischen Kind will ich Kontakt, der aber verhindert wird. Mit meine gesetzlichen Kind will ich keinen Kontakt, könnte ihn aber einklagen.



Hier noch eine weitere Konstallation damit die Verwirrung komplettiert wird: "Biologische Väter müssen sich in Deutschland mit eingeschränkten Rechten abfinden. Der Europäische Menschenrechtsgerichtshof hat die Klage von zwei Betroffenen abgewiesen: Es gibt keinen Anspruch auf Anerkennung der Vaterschaft, wenn die Mutter mit einem anderen Mann zusammenlebt, der rechtlich als Vater gilt." http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0 ... 84,00.html

Benutzeravatar
roelli
Beiträge: 1662
Registriert: Mo Okt 02, 2006 4:07 pm
Wohnort: Uusimaa Träskända
Kontaktdaten:

Re: Eltern <-> Erziehungsberechtigte

Beitragvon roelli » Sa Mai 26, 2012 2:23 pm

Der Diktator | Trailer & Filmclip HD
http://www.youtube.com/watch?feature=pl ... oy5I#t=41s
8)

Benutzeravatar
roelli
Beiträge: 1662
Registriert: Mo Okt 02, 2006 4:07 pm
Wohnort: Uusimaa Träskända
Kontaktdaten:

Re: Eltern <-> Erziehungsberechtigte

Beitragvon roelli » Mo Jan 14, 2013 11:07 pm

14.01.2013

Kommentar
Sprach-Unsinn"Vorständinnen" auf dem Vormarsch
von Ferdinand Knauß

Es gibt Wörter, die es eigentlich gar nicht gibt. Doch wenn sie oft genug gesprochen werden, stehen sie bald sogar im Duden - wie jetzt die "Vorständin". So harmlos, wie die Duden-Redaktion vorgibt, ist die Veränderung der Sprache allerdings nicht.


http://www.wiwo.de/erfolg/trends/sprach ... 27248.html

Benutzeravatar
roelli
Beiträge: 1662
Registriert: Mo Okt 02, 2006 4:07 pm
Wohnort: Uusimaa Träskända
Kontaktdaten:

Re: Eltern <-> Erziehungsberechtigte

Beitragvon roelli » Mo Jan 14, 2013 11:14 pm

04.01.2013

Diskriminierende Sprache bei Preußler
Die Kleine Hexe, ohne Rassismus

„Die kleine Hexe“ von Otfried Preußler wird künftig ohne diskriminierende Begriffe erscheinen. Ein Leserbrief hat die Nachkommen des Autors überzeugt.von Daniel Bax


http://www.taz.de/Diskriminierende-Spra ... r/!108466/
-----------------------------


Die Ölpest in der Sprache - Erste Hilfe bei Manipulationsversuchen
Referat von Bernhard Lassahn -- Schriftsteller, Berlin (D) am 2. Internationalen Antifeminismus-Treffen vom 25. Juni 2011
http://www.youtube.com/watch?feature=pl ... MpHLdLJOeE

quelle:
http://www.antifeminismus.ch/internatio ... /index.php

Benutzeravatar
roelli
Beiträge: 1662
Registriert: Mo Okt 02, 2006 4:07 pm
Wohnort: Uusimaa Träskända
Kontaktdaten:

Re: Eltern <-> Erziehungsberechtigte

Beitragvon roelli » Fr Jan 18, 2013 10:59 pm

Unser Lehrer Doktor Specht - Zum Thema "Political Correctness"
Ausschnitt aus der ZDF-Serie "Unser Lehrer Doktor Specht" aus dem Jahr 1999.

http://www.youtube.com/watch?v=qMuM4glK2iA


Zurück zu „Kinder und Familie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast