Sprachübungen für multilinguales Kind

Fragen zum Familienleben: Partnerschaft sowie Kinder im deutsch-finnischen Umfeld.
PeeGee
Beiträge: 26
Registriert: Do Aug 09, 2007 9:20 pm
Wohnort: Hyvinkää
Kontaktdaten:

Sprachübungen für multilinguales Kind

Beitragvon PeeGee » Mo Dez 27, 2010 6:40 pm

Unsere Tochter ist jetzt beinahe fünf Jahre und wächst mit Finnish, Deutsch und English auf. Das Finnische R (mit gerollter Zunge) hat sie jetzt raus und kann es sehr gut aussprechen. Sie hat das über die Finnische Sprachtherapie gelernt, aber natürlich haben die nur Übungen für die Finnische Sprache.

Hat jemand Tipps, wie ich der Kleinen das Deutsche R (im Hals) am einfachsten beibringen kann? Mir fällt nichts als Gurgeln ein, aber es ist ein wenig schwer mit Wasser im Mund zu sprechen ;)
Hat vielleicht jemand deutsches Material für Sprachübungen für Kinder?

Benutzeravatar
teddykarhu
Beiträge: 150
Registriert: So Sep 23, 2007 10:26 am
Wohnort: Jyväskylä/ex.Taberbischofsheim

Re: Sprachübungen für multilinguales Kind

Beitragvon teddykarhu » Mo Dez 27, 2010 8:35 pm

Zugegeben, ich war /bin ein Waldi (Spitzname für Waldorfschüler aka Rudolf Steiner Schulen-Schüler).
Bevor jetzt iergend jemand die Kretze oder gar den heiligen Hass bekommt:
Das ganze Sektengelaber ist Schwachsinn, es rennen da zwar haufenweise komische Charaktere rum, aber es gibt auch weniger abgehobene. Es sind nicht alles Künstler-Typen dort. Ich selbst war nie ein typischer Waldi und damit wohl denoch typisch für die Waldorfschule.
Über die Antroprosophie kann man sich streiten, ich habe mich nie besonders dafür interessiert, was ich aber so mitbekommen habe ist nicht schlecht bzw. kann ich nichts negatives berichten. Es ist wie bei allem, es kommt drauf an was der Mensch draus macht, und Dummschwätzer gibt es überall.

Lange Rede kurzer Sinn, Rudi (Rudolf Steiner) hat viele Sprachgestaltungsübungen entwickelt in deren Genuss ich bei diversen Theateraufführungen in der Schule kam, und von deren Nutzen ich überzeugt bin. Auf die Schnelle konnte ich im Internet nur folgende Seite auftreiben:

http://fvn-rs.net/index.php?option=com_ ... g&Itemid=5

Weiter unten sind einige Sprachübungen bzw. Sprüche aufgeführt. Ich denke die währen ein Anfang. Ansonsten einfach mal nach Sprachgestaltung bzw. Rudolf Steiner + Sprachgestaltung googeln.

Gruss
Toivossa on hyvä elää. (zu D: In Hoffnung ist es gut zu leben)

Benutzeravatar
roelli
Beiträge: 1662
Registriert: Mo Okt 02, 2006 4:07 pm
Wohnort: Uusimaa Träskända
Kontaktdaten:

Re: Sprachübungen für multilinguales Kind

Beitragvon roelli » Mo Dez 27, 2010 10:59 pm

teddykarhu hat geschrieben:Lange Rede kurzer Sinn, Rudi (Rudolf Steiner) hat viele Sprachgestaltungsübungen entwickelt in deren Genuss ich bei diversen Theateraufführungen in der Schule kam, und von deren Nutzen ich überzeugt bin. Auf die Schnelle konnte ich im Internet nur folgende Seite auftreiben:

http://fvn-rs.net/index.php?option=com_ ... g&Itemid=5

Weiter unten sind einige Sprachübungen bzw. Sprüche aufgeführt. Ich denke die währen ein Anfang. Ansonsten einfach mal nach Sprachgestaltung bzw. Rudolf Steiner + Sprachgestaltung googeln.


Na da, könnte man es auch mit Max Raabe versuchen! 8)

http://www.youtube.com/watch?v=KRW6bN__AJ0

Sanna B.
Beiträge: 325
Registriert: Di Okt 10, 2006 8:28 pm
Wohnort: Tampere (war: Münchner Süden)

Re: Sprachübungen für multilinguales Kind

Beitragvon Sanna B. » Mi Dez 29, 2010 11:27 pm

PeeGee hat geschrieben:Unsere Tochter ist jetzt beinahe fünf Jahre

Nix für Ungut, aber sie ist ja erst (oder noch nicht einmal) 5 - wie wäre es statt Übungen mit Abwarten :wink: Eile mit Weile...

Es wundert mich auch, daß mit eurer Tochter bereits jetzt das finnische R so geübt wurde, bei unseren Kindern wurde das in dem Alter kaum beachtet, der Jüngere bekam einen Zettel mit ein Paar R-Übungen von Neuvola mit, aber das war alles.
Unsere Tochter, die jetzt 8 ist und in der zweiten Klasse, hat das finnische R irgendwann während des Eskari-Jahres gelernt (einfach so), aber noch heute vergißt sie's oft (kann's aber jederzeit produzieren). Unser Sohn, jetzt 6, hat das finnische R ca. mit 5 Jahren gelernt, auch von alleine.
Das deutsche R haben die Kinder "schon immer" gekonnt und das finnische R kam meiner Meinung nach, als sie reif dafür waren.
Sicherlich hätten wir auch angefangen zu üben, wenn sie es in der Schule immer noch nicht gekonnt hätte, aber ich finde, daß man die Kinder damit nicht zu früh triezen soll. Vielleicht kommt es ja eben von alleine, mit knapp 5 ist eure Tochter wirklich noch klein.

Ich selbst habe Deutsch erst ab der 8. Klasse gehabt (bin also Finnin) und habe das deutsche R irgendwann zw. der 8.-12. Klasse gelernt, keine Ahnung (oder wie).

Mein Tipp wäre also, einfach noch etwas abzuwarten und natürlich möglichst viel Deutsch hören und sprechen :D

PeeGee
Beiträge: 26
Registriert: Do Aug 09, 2007 9:20 pm
Wohnort: Hyvinkää
Kontaktdaten:

Re: Sprachübungen für multilinguales Kind

Beitragvon PeeGee » Do Dez 30, 2010 8:29 am

Sanna B. hat geschrieben:
PeeGee hat geschrieben:Unsere Tochter ist jetzt beinahe fünf Jahre

Nix für Ungut, aber sie ist ja erst (oder noch nicht einmal) 5 - wie wäre es statt Übungen mit Abwarten :wink: Eile mit Weile...
...


Hast ja Recht! Sie war in der Sprachtherapie wegen anderer Probleme, da hat sie das Finnische R quasi als Nebenprodukt gelernt. Ihr größtes Problem war, dass ihr Zungenmuskel nicht richtig trainiert war und ihre Aussprache darunter gelitten hatte, ausserdem wurde festgestellt, dass sie bestimmte Kombinationen von Lauten einfach nicht wahrnimmt.

Mit wenigen Übungen, die sich hauptsächlich auf "Zungenarbeit" konzentrieren, hat sie ihre Aussprache sehr stark verbessert... was ich eigentlich jetzt suche, sind Übungen, die ich in ihre jetzigen Übungen mit einbauen kann. Ich hab' mein eigenes Material auf Deutsch zusammengestellt (nach Vorbild des Finnischen Materials).
Ich suche also nicht nach Texten, sondern nach speziellen Übungen, um die relevanten Muskelgruppen im Mund oder Rachenraum zu trainieren. Das Finnische Material ist echt klasse, da alles in "Spielübungen" verpackt ist, so das unsere Tochter selbst danach fragt, diese Übungen zu machen, weil sie Spaß an der Sache hat.

liisa-maria
Beiträge: 57
Registriert: Di Jun 23, 2009 8:38 pm

Re: Sprachübungen für multilinguales Kind

Beitragvon liisa-maria » So Mär 27, 2011 5:47 pm

Wenn es um Probleme bei der Lautbildung geht ist es besser früher einzuschreiten als zu spät. Unter Sprachheilpädagogen sagt man, dass sich das Zeitfenster(also die Zeitspanne in der der Mensch eine bestimmte Sache lernt) für den Erstspracherwerb mit 5.5 Jahren und spätestens 6 Jahren schließt-danach erworbene Lautbildungsstörungen oder auch Sprachstörungen zu korrigieren ist sehr schwer und aufreibend für die Kinder. Ich habe mich selber in meiner Thesis mit dem Spracherwerb aber auch mit dem Sprachbadverfahren beschäftigt und kann nur jedem raten sprecht mit euren Kindern in eurer Muttersprache, alles andere ist verwirrend und verursacht Probleme auch in Bezug auf den Grammatikerwerb. Und ich meine hierbei ganz bewusst komplett in eurer Muttersprache also wenn dein Mann Engländer ist spricht er englisch mit eurem Kind -du Deutsch und in der Schule wird dann eben oder im Kindergarten Finnisch gesprochen. Das ist wichtig also nicht irgentwie : Wir gehen heute ins Elokuvateateri-sonder ins Kino und so weiter...
Die Kinder lernen ganz automatisch Finnisch, wenn sie den täglichen Umgang haben und dann sollte es keine Verwirrungen geben auch bezüglich der Lautbildung :)
Falls du dich weiter Informieren willst ist das eine gute Lektüre die meiner Meinung nach auch für Leien sehr gut zu verstehen ist und einem Möglichkeiten zum eigenen Handeln zeigt :) :

Uta Hellrung
Sprachentwicklung und Sprachförderung - beobachten, verstehen, handeln
Herder Verlag
ISBN-13: 978-3-451-28931-6

Herzliche Grüße Liisa


Zurück zu „Kinder und Familie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste