Lehrbücher Finnisch

Beiträge auf Finnisch, Verständnis- und Übersetzungsfragen
Georg

Lehrbücher Finnisch

Beitragvon Georg » Mi Nov 22, 2006 8:40 pm

Aus persönlichem Interesse, aus welchen Büchern Ihr Finnisch gelernt habt oder lernt, aber auch mit dem Hintergedanken, das gerade lernende daraus vielleicht eine Idee bekommen könnten, wollte ich mal fragen, mit welchen Büchern Ihr Euch Finnisch angeeignet habt.

In Tübingen hatte ich seinerzeit einen Kurs in Finnisch 1 belegt, und da wurde "Suomea suomeksi" verwendet sowie, in geringerem Umfang, Finnisch für Sie. Suomea suomeksi war damals wohl mode, denn das wurde auch dann an der Uni in Helsinki verwendet. Das war nicht schlecht, aber auch nicht so recht begeisternd. Besser war da das Finnisch für Sie, da das auch speziell für Deutsche geschrieben war.
Zudem verwandte ich noch ein Langenscheidt-Lehrbuch Finnisch, auch das war so lala.

Sehr hilfreich war dagegen "Finnische Grammatik" von Fred Karlsson, also auf deutsch, an Ausländer gerichtet, mit vielen Beispielen und einigermassen verständlich. Bei Akateeminen bekommt man es nicht, aber bei Amazon gibt es das.

Wer's besonders ausführlich mag "Iso Suomen kielioppi" erschienen beim SKS mit schlappen 1700 Seiten erklärt wohl alles bis zum letzten i-Tüpfelchen. Sie soll wohl sehr gut sein, aber ich hab's mir noch nicht angetan.

Sid
Beiträge: 2390
Registriert: Sa Sep 30, 2006 11:32 pm

Beitragvon Sid » Mi Nov 22, 2006 9:38 pm

Angefangen in Köln mit Suomea Suomeksi

Auf eigene Faust, noch in Detschland: Finnisch für Sie (Steiner Assmann)

5 Kurse des Kielikeskus Kurses an der Uni Helsinki mit dem Buch unserer Lehrerin Marjukka Kenttälä Kieli käyttöön (das blaue und das grüne Buch)

Irgendwann gekauft, nie benutzt Leena Silfverberg "Suomen kielen alkeisoppikirja"

Ebenfalls die Karlsson Grammatik.

Benutzeravatar
Anita
Beiträge: 230
Registriert: Mo Okt 30, 2006 5:15 pm
Wohnort: Tampere

Beitragvon Anita » Mi Nov 22, 2006 10:05 pm

Angefangen mit Langenscheidts Praktisches Finnisch.
Danach 4 Sprachkurse am Kielikeskus der Uni Tampere (Lehrmaterial: "Suomen kielen tikapuut", 2 gelbe und 2 gruene Skripte von Heikki Kangasniemi). Gleichzeitig suggestopädisches Sprachtraining an einer Sprachenschule (finanziert durch das Arbeitsamt, ansonsten sehr teuer): http://www.onnenkieli.fi

Benutzeravatar
schneemaennchen
Beiträge: 168
Registriert: So Okt 01, 2006 10:14 am
Facebook: Claudia Schneemann
Wohnort: Turku
Kontaktdaten:

Beitragvon schneemaennchen » Do Nov 23, 2006 7:53 pm

Angefangen habe ich in Stuttgart an der VHS mit Hei, Suomi von Ritva Bargsten und Liisa Voßschmidt

Dann ein bischen nebenher mit Finnisch für Sie und Langenscheidt gearbeitet.
Ich fand Finnisch für Sie besser als die Langenscheidt-Bücher, bin aber mit beiden nicht weit gekommen.

Irgendwann bin ich auf Suomea Suomeksi gestoßen und fand die eingentlich ganz gut. Ich konnte mich auch dazu bringen etwas damit zu arbeiten.

Zwischendurch habe ich From Start to Finish von Leila White gefunden - auch ganz nett.

Natürlich habe ich die Finnische Grammatik von Fred Karlsson und konnte sie während meinen Sprachkursen hier auch gut gebrauchen. Es erklärt die Grammatik nochmal auf eine andere Art, als die Lehrerin im Sprachkurs, das klärt manche Probleme.

Hier in den Sprachkursen haben wir zuerst die blaue Version von Marjukka Kenttäläs Kieli käyttöön, dann Hyvin menee! Suomea aikuisille von Pirkko Majakangas und dann die grüne Version von Kieli käyttöön benutzt.
Ich bin gespannt, welches Buch wir im vierten Kurs haben werden.

Benutzeravatar
Micha
Beiträge: 3264
Registriert: Do Sep 28, 2006 10:14 pm
Twitter: @saksalaiset
Wohnort: Helsinki

Beitragvon Micha » Do Nov 23, 2006 8:03 pm

Ich hatte am Anfang in Deutschland zunächst mal "Suomea suomeksi" und danach weiss ich nicht mehr.
Ich hab alles bei irgendeinem Umzug mal weggeschmissen...
WEITERSAGEN!
- jetzt auch auf Twitter: @saksalaiset

Benutzeravatar
Norbert
Beiträge: 71
Registriert: Di Okt 17, 2006 1:29 pm

Finnischlehrbücher

Beitragvon Norbert » So Nov 26, 2006 7:57 pm

Also ich hab viel mit Leila Whites Suomen Kielioppia ulkomalaisille (englisch)
gelernt.
Ab und an dann auf das praktische Lehrbuch von Langenscheid zurückgegriffen, wenn ich die deutsche Erklärung benötigte.

Ansonsten wie schon oben erwähnte Bücher benutzt.

Norbert

nif
Beiträge: 5
Registriert: Di Nov 28, 2006 6:48 pm
Wohnort: Helsinki

Beitragvon nif » Di Nov 28, 2006 7:09 pm

Angefangen hab ich an der TU Berlin mit "Hei Suomi!" was ziemlich gut aufgebaut ist, wenn man dazu einen Lehrer hat, der (gut) erklärt...zum Selberlernen nicht unbedingt geeignet.
Momentan nutze ich "Suomen kielen alkeisoppikirja" womit ich, um ehrlich zu sein, nicht so gut zurecht komme. Ich freue mich schon, dass ich bald wieder das andere benutzen kann...

Katja
Beiträge: 297
Registriert: Mo Nov 27, 2006 11:10 pm

Beitragvon Katja » Do Dez 14, 2006 9:47 am

Moin.

Ich habe die Zeitung 'Selkouutiset' abonniert.

Es handelt sich natuerlich nicht um ein Lehrbuch, aber es ist schön, wenn man zur Abwechslung mal 'echte' Texte durchackert. Mit Wörterbuch und Grammatikbuch bewaffnet und mir viel Zeit nehmend komme sogar ich durch die Texte. Die Zeitung erscheint alle 14 Tage, hat etwa 8 Seiten und ist, weil gesponsort, ziemlich preiswert (ich glaube etwa 20€ im Jahr). Die Zielgruppe sind wohl Finnen mit Lese-Rechtschreibschwäche und einfach strukturierte Leute, deshalb sind die Sätze und die Artikel kurz und in halbwegs ordentlichem Finnisch (sagt mein Freund).

Die Themen sind meist irgendwie aktuell, Politik, Sport, Kultur, ein Rätsel, etc..., manchmal wird aber auch der Zeigefinger gehoben: man soll Rauchmelder haben, nicht zuviel fernsehen, sich gesund ernähren, usw.

Mehr Info:
http://www.papunet.net/selko (die Homepage ist allerdings ohne Wörterbuch zu finnisch fuer mich... :( )

Gruss, Katja

Benutzeravatar
roelli
Beiträge: 1662
Registriert: Mo Okt 02, 2006 4:07 pm
Wohnort: Uusimaa Träskända
Kontaktdaten:

Beitragvon roelli » Do Dez 14, 2006 12:11 pm

Katja hat geschrieben:Moin.

Ich habe die Zeitung 'Selkouutiset' abonniert.



Selkouutiset gibts auch hier:
http://www.yle.fi/radiopeili/sivu.php?u ... lkouutiset

Anissa

Beitragvon Anissa » Sa Apr 14, 2007 1:18 pm

Hallihallo,
ihr habt hier ja schon einige Lehrbücher durchprobiert, ich überlege gerade mir entweder 'Hei Suomi' oder 'Yksi, kaksi, kolme' zuzulegen, um mal ein bisschen in die Sprache reinzuschnuppern. Könnt ihr mir eins der beiden empfehlen oder wäre ein ganz anderes vielleicht besser?

Wie lang lehrnt ihr denn schon finnisch? Das würde mich auch noch interessieren :) .

Benutzeravatar
Micha
Beiträge: 3264
Registriert: Do Sep 28, 2006 10:14 pm
Twitter: @saksalaiset
Wohnort: Helsinki

Beitragvon Micha » Sa Apr 14, 2007 1:33 pm

Anissa hat geschrieben:Wie lang lehrnt ihr denn schon finnisch? Das würde mich auch noch interessieren :) .


ich glaube, die meisten können's nach langem Studium schon..
WEITERSAGEN!
- jetzt auch auf Twitter: @saksalaiset

Katja
Beiträge: 297
Registriert: Mo Nov 27, 2006 11:10 pm

Beitragvon Katja » Sa Apr 14, 2007 6:28 pm

[quote="Micha"][quote="Anissa"]
Wie lang lehrnt ihr denn schon finnisch? Das würde mich auch noch interessieren :) .[/quote]

ich glaube, die meisten können's nach langem Studium schon..[/quote]

...also ich habe seit sieben Jahren immer mal wieder Finnisch-Kurse in Deutschland und auch Finnland besucht. Hatte sogar Privatunterricht an einer Sprachschule. Ich bin jetzt seit fast zwei Jahren hier und habe in dieser Zeit 4 Kurse gemacht und die schriftlichen Tests bestanden. Voller Stolz habe ich festgestellt, dass ich jetzt fast immer die Grundform der Wörter erahnen und sie im Wörterbuch finden kann. Mit Wörter- und Grammatikbuch bewaffnet kann ich kurze Texte uebersetzen aus meiner 'Selko-uutiset'.

Aber mit jemandem zu sprechen? Oder erahnen worueber sich die Leute unterhalten am Kaffeetisch? Den Meetings mit Anwesenheitspflicht auf der Arbeit folgen? Null. :eusa_wall

Ich kann Dreiwort-Sätze basteln und manche Sachen fragen. Aber die Antwort habe ich noch nie verstanden. Ich denke, es ist wirklich zwecklos bei mir. :(

Kann man sich irgendwo einen Chip ins Hirn implantieren lassen? Und zahlt Kela das?

Andrea
Beiträge: 15
Registriert: Mo Okt 30, 2006 9:00 pm

Beitragvon Andrea » Sa Apr 14, 2007 8:08 pm

Ich hatte auch erst "Hyvin menee! Suomea aikuisille" von Pirkko Majakangas und dann die grüne Version von Kieli käyttöön. Finde die beide aber nicht besonders toll. Über das 1700 Seiten Grammatikdingen werde ich mich gleich mal schlau machen. Denn wenn ich Finnischbücher durchlese, hab ich das Gefühl, das kann ja alles, aber es gibt halt auch noch so viele Dinge, die ich nie gelernt hab, z.b. Steigerungsformen. Die bau ich mir immer selbst zusammen 8)

Benutzeravatar
susku
Beiträge: 395
Registriert: Mi Feb 14, 2007 12:48 pm
Wohnort: jyväskylä + halberstadt
Kontaktdaten:

Beitragvon susku » Mo Apr 16, 2007 6:05 pm

Mein Lieblingsbuch ganz am Anfang war Kauderwelsch Finnisch- es ist sehr dünn und erklärt die Grammatik sehr gut für einen Anfänger, mit logischen Tabellen.

Später hatte ich dann dieses englishe Buch von Terttu Leney oder so, wenn mir jetzt einfallen würde, wie der Titel war...

Im Schrank stehen auch noch andere, auch kielioppi ulkomaalaisille, was sehr gut ist - ich habe nur keine Zeit, mich da reinzufuchsen.
terkkuja
suse + mika + frida + katzen + schweine
Bild

Benutzeravatar
Herttua
Beiträge: 9
Registriert: Di Jun 05, 2007 12:24 pm
Wohnort: Berlin :|: Järvenpää

Beitragvon Herttua » Mi Jun 06, 2007 10:05 am

-> noch in DE: Finnisch für Sie (gleich wieder weggelegt!)
-> dann in SF: Suomea suomeksi (beide Teile -> absolut mein Ding!
-> zusaätzlich: Suomen peruskielioppi (F. Karlsson)

8) T:Herttua


Zurück zu „Finnische Sprache“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste