amüsante Versprecher

Beiträge auf Finnisch, Verständnis- und Übersetzungsfragen
Benutzeravatar
Micha
Beiträge: 3263
Registriert: Do Sep 28, 2006 10:14 pm
Twitter: @saksalaiset
Wohnort: Helsinki

amüsante Versprecher

Beitragvon Micha » Di Okt 10, 2006 7:28 pm

Das ist wohl jedem schon mindestens einmal passiert: man äußert sich auf Finnisch und die Gesprächspartner brechen in Gelächter aus... Nicht wahr?

Darum also hiermit der Startschuss zur Sammlung dieser amüsanten Versprecher, zu unserer allgemeinen Unterhaltung...!

Ich brauch nicht lang zu überlegen:
In der Arbeit muß ich was verschicken mit der Post, habe aber keinen Umschlag für die wichtigen Papiere. Gehe also zur Sekretärin und gebe mich selbstbewußt in finnishcer Sprache: "Hei! Tarvitsen kuoron!"

Für Unwissende:
kuori - der (Brief-)Umschlag
kuoro - der Chor
WEITERSAGEN!
- jetzt auch auf Twitter: @saksalaiset

Benutzeravatar
donald
Beiträge: 229
Registriert: Di Okt 03, 2006 12:08 am
Wohnort: tois pual jokke

Beitragvon donald » Do Okt 12, 2006 10:08 pm

Ich habe mal im Sittari in Jyväskylä an der Kasse gearbeitet. Wenn da an der Kasse (oder auch vorher) was von des Kunden Einkäufen kaputt geht, dann rufen wir von der Kasse ins entsprechende Abteil und bitten die dort arbeitenden den zu ersetzenden Artikel an die Kasse zu bringen.

Einmal habe ich also ein Viilivadelmalimppari bestellt (anstatt villivadelma). Also: Villivadelma-Limppari = Wildhimbeerenlimonade, aber ich habe Viili-Himbeer-Limonade bestellt. (Hm, wie übersetzt man Viili? Lest selbst)

Und einmal habe ich dort aus Versehen (natürlich, habe auch nichts getrunken) ein Pillumehu bestellt. Nun ja, wie man das auf Deutsch übersetzt überlasse ich einem anderen *rotwerd*.
Iss keinen gelben Schnee!

Georg

Beitragvon Georg » Do Okt 12, 2006 10:29 pm

Ein Versprecher, der meine Holde heute noch nach vielen Jahren amüsiert, war ein leichter Versprecher in der finnischen Fauna, als ich aus Valkohäntäpeura (Weißschwanzhirsch) und Metsäpeura (Waldrentier) ein Metsähäntäpeura konstruierte.

Die Zahl solcher Vorfälle dürfte nach oben offen sein, nur ist in den meisten Fällen die Umgebung zu diplomatisch um es zu kommentieren. Zumindest vermeiden es meine Untergebenen... :D

Benutzeravatar
Micha
Beiträge: 3263
Registriert: Do Sep 28, 2006 10:14 pm
Twitter: @saksalaiset
Wohnort: Helsinki

Beitragvon Micha » Do Okt 12, 2006 10:35 pm

Mit pilli vs. pillu musste ich auch schon sehr aufpassen: oft muss man ja für die Kinder noch ein Röhrchen holen im Café und dann immer die Frage an die Kassiererin...
Man muss sich konzentrieren.
WEITERSAGEN!
- jetzt auch auf Twitter: @saksalaiset

Benutzeravatar
donald
Beiträge: 229
Registriert: Di Okt 03, 2006 12:08 am
Wohnort: tois pual jokke

Beitragvon donald » Fr Okt 13, 2006 11:24 am

Meine WG-Kollegin (Finnin) hat auch mal vom Kuukautisliite anstatt Kuukausiliite vom Hesari gesprochen. Auf deutsch: Die Menstrautionsbeilage anstatt der Monatsbeilage. Solche Patzer passieren auch den Einheimischen. hihi....
Iss keinen gelben Schnee!

harald
Beiträge: 106
Registriert: Di Okt 10, 2006 8:05 am
Wohnort: kirkkonummi

Beitragvon harald » Fr Okt 13, 2006 2:05 pm

Im ersten Sommer nach unserem Umzug kam unsere Tochter (damals knappe 4) aufgeregt zu meiner Frau und erzählte äiti, äiti minä näin humalainen - Mistä näit sen? Tuolla se lenteli metsässä. Meine Tochter hatte aus der deutschen Hummel und der finnischen kimalainen einen fliegenden Besoffenen gemacht.

Benutzeravatar
Mupfo
Beiträge: 45
Registriert: Mo Okt 02, 2006 11:05 am
Wohnort: Helsinki

Beitragvon Mupfo » Sa Okt 14, 2006 6:42 pm

Ich hab meinem Freund mal erzählt dass ich "vesikko" gegessen habe und wie gut mir das geschmeckt hat. Er schaute mich nur ungläubig und etwas angeekelt an......es kam heraus, dass ich "vasikka" meinte :lol:

vesikko = Sumpfotter
vasikka = Kalb

Schon witzig was ein paar Buchstaben ausmachen können....ich bringe auch immer noch regelmässig Leute um wenn ich sie treffen will :oops:

tapaan = ich treffe
tapan = ich töte

Benutzeravatar
yeti
Beiträge: 51
Registriert: Sa Sep 30, 2006 1:27 pm
Wohnort: Lahti
Kontaktdaten:

Beitragvon yeti » Sa Okt 14, 2006 9:39 pm

Vor einiger Zeit wurde die Bremsleitung meines Opels undicht. Ich ging zur Ersatzteilhandlung und bat um eine neue "jarruletku". Ein junger Verkäufer (Glatzkopf) holte mir den "letku", aber eigentlich wollte ich ein "putki". Der Verkäufer rastete aus: "letku vai putki? Etkö itse tiedä mitä haluat, perkele?!!!" - Seitdem kenne ich den Unterschied zwischen "letku" und "putki" - und meide diese Ersatzteilhandlung :D

Sid
Beiträge: 2390
Registriert: Sa Sep 30, 2006 11:32 pm

Beitragvon Sid » Sa Okt 14, 2006 10:10 pm

Yeti hat geschrieben:Der Verkäufer rastete aus: "letku vai putki? Etkö itse tiedä mitä haluat, perkele?!!!" -


Uh, da hätten wir mal wieder den Kundenservice vom Feinsten :roll:

Bei mir sind es meistens die Versprecher mit Doppeltbuchstaben oder ohne. :shock:

Und eins lerne ich nie: das kleingeschnittene Hähnchenfleisch "Suikale" bleibt für mich für immer "Sukkaleike" (Sockensteak, wörtlich) :lol:

Benutzeravatar
Micha
Beiträge: 3263
Registriert: Do Sep 28, 2006 10:14 pm
Twitter: @saksalaiset
Wohnort: Helsinki

Beitragvon Micha » So Okt 15, 2006 12:27 pm

Die Finnen sprechen ja das p und das b recht ähnlich aus...

Meine Frau meinte mal am Vantaaer Flughafen, als sie mich abholte: "Hast Du kein Gebäck?" Zumindest hab ich das verstanden...
WEITERSAGEN!
- jetzt auch auf Twitter: @saksalaiset

Nordlicht

Nakki Stroganoff

Beitragvon Nordlicht » Mo Okt 16, 2006 4:37 pm

Kein Versprecher zwar, aber trotzdem lustig:
Anfangs der 90er Jahre. Der deutsche Monteur unserer Firma war angereist, um bei finnischen Kunden Maschinenunterhaltsarbeiten durchzuführen. Ich sollte Friedrich Fischer (Name geändert), bei seinem ersten Besuch in Finnland als Dolmetscher begleiten. In Nokia (die Ortschaft) kehrten wir in einer dieser Tankstellenkantinen ein, um vor dem nächsten Einsatz etwas zu essen. Handys waren damals noch sehr selten. Der rund um die Welt sehr gefragte Friedrich Fischer war sich viel mehr gewohnt, wenn es brandeilig war an bestimmten Fixpunkten wie diese Tankstelle ans Festnetztelefon gerufen zu werden.
Die Kantine war prallvoll. Aus der Küche kamen die Mahlzeiten in schneller Folge. Die Kantinenangestellte hatte Mühe, sich für die Gerichte an die richtigen Besteller zu erinnern. Schon stand sie mit einem dampfenden Teller bei uns zweien und fragte meinen Begleiter: ”Nakki Stroganoff”? Worauf dieser antwortete: ”Nein, Friedrich Fischer”.

Sid
Beiträge: 2390
Registriert: Sa Sep 30, 2006 11:32 pm

Beitragvon Sid » Fr Okt 20, 2006 2:20 pm

Ein Versprecher der anderen Art und zwar auf Englisch:

Hab mit Kollegen über (Multimedia) Hotspots fachsimpelt. Und hab sie Hotshots genannt. Die Mutter aller Filme... :roll: :lol:

tina
Beiträge: 136
Registriert: So Okt 01, 2006 7:15 pm
Wohnort: Schleswig-Holstein

Beitragvon tina » Fr Okt 20, 2006 2:30 pm

mir ist grad vorgestern einer rausgerutscht...

thema im sprachkursus war "feste feiern". dazu hatten wir ein kleines spiel, jedes team sollte hinweise geben und wer weiss, um welches fest es sich handelt, rief dazwischen.
anstatt aber "kaste" zu rufen, rief ich (natürlich war alles still!) "kastike" :oops:

alles lachte, ich auch und dann versuchte ich mich noch zu retten, dass es ja gerade in deutschland immer wieder sossen-feste gibt *grins*

Mikki
Beiträge: 23
Registriert: Fr Sep 29, 2006 8:01 am
Wohnort: Helsinki
Kontaktdaten:

Beitragvon Mikki » Fr Okt 20, 2006 6:19 pm

Ja, und im Supermarktregal gibt es Mega-Pussi ...

Sid
Beiträge: 2390
Registriert: Sa Sep 30, 2006 11:32 pm

Beitragvon Sid » Fr Okt 20, 2006 8:29 pm

Mikki hat geschrieben:Mega-Pussi ...
... hat es schon bis nach Deutschland in Kaya Yanars "Was guckst Du" geschafft.. Hat ihm als Türsteher Hakan besonders gefallen :D


Zurück zu „Finnische Sprache“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast