Gewürze???

Kulinarischer Ideen- und Erfahrungsaustausch
Black Batida
Beiträge: 63
Registriert: So Jan 13, 2008 9:25 pm

Gewürze???

Beitragvon Black Batida » Mi Mai 21, 2008 4:07 pm

Ist das eigenltich nur in meiner Familie so, oder ist das hier normal, dass man auf nichts Salz drauf macht und das Essen generell extrem fad schmeckt?? Ich hab einmal den Kindern Gurken gegeben und son bisschen Salz drauf gemacht, weil ich das halt so kenne und das auch besser schmeckt find ich. Die Kids haben mich beim Essen dann ganz angewidert angeguckt und irgendwas von liian paljon suolaa genuschelt und sich wieder verzogen... Und ein Kumpel hat mich ganz doof von der Seite angeguckt als ich Nudelwasser gesalzen hab... *örks* das schmekt doch nicht ohne!!!
Ich bin total froh, dass ich nicht selbst kochen muss, ich mags mediteran und würzig und die Kinder würdens mit Sicherheit eh nicht essen

Benutzeravatar
fax
Beiträge: 3615
Registriert: Do Dez 21, 2006 11:36 pm
Wohnort: Helsinki

Re: Gewürze???

Beitragvon fax » Mi Mai 21, 2008 4:21 pm

Ja, ist so, das mit dem Nudelwasser ist mir allerdings noch nicht passiert. So weit ich weiß ist das auf sehr erfolgreiche Kampagnen vor zwei Jahrzehnten oder so zurückzuführen, die zum Ziel hatten, den Salzverbrauch zu senken, um die Zahl der Kreislauferkrankungen zu senken. Ich find's ganz gut, meine Brötchen müssen keine 7% Salzgehalt haben um zu schmecken, aber manche übertreiben es definitiv. Ich habe inzwischen auch keine Hemmungen mehr nachzusalzen.

truaillidah
Beiträge: 10
Registriert: Mi Mär 26, 2008 11:09 am
Wohnort: Helsinki
Kontaktdaten:

Re: Gewürze???

Beitragvon truaillidah » Mi Mai 21, 2008 4:37 pm

ich habe zu beginn hier in meiner hostfamilie auch sogut wie alles nachgesalzen, mittlerweile esse ich aber aus salzmangel (hostmum vergisst es jedes mal..) alles ohne nachzuwuerzen.
grade bei kartoffelpueree ivermiss ich das salz doch ziemlich...

Benutzeravatar
Tenhola
Beiträge: 873
Registriert: Mi Jan 30, 2008 1:09 pm
Wohnort: Hämeenlinna

Re: Gewürze???

Beitragvon Tenhola » Mi Mai 21, 2008 5:02 pm

Lieber nachsalzen als versalzen. Wenn man dann noch gesalzene Butter/Margarine verwendet ist es schnell mal etwas zuviel des Guten.

Benutzeravatar
Catl
Beiträge: 1137
Registriert: Fr Mär 09, 2007 3:08 pm
Wohnort: Bayern (Oulu)

Re: Gewürze???

Beitragvon Catl » Mi Mai 21, 2008 5:58 pm

Wie konnte sich denn dann die gesalzene Butter hier halten???

Sid
Beiträge: 2390
Registriert: Sa Sep 30, 2006 11:32 pm

Re: Gewürze???

Beitragvon Sid » Mi Mai 21, 2008 6:40 pm

Fad - ja (ruokala haben sogar Vorschriften dafür und man wolle es auch in Restaurants einführen), Restaurant sind aber noch ok
Salzparanoia - ja!
Dass (Jod)salz wichtig ist - hat man erfolgreich verdrängt
Salz & Pfeffer heisst hier "gewürzt" - ja!
Tolle Auswahl an (teuren) Gewürzen in grossen Supermärkten, an Märkten und in Exotikläden - ja! :thum
Sie mögen trotzdem Texmex - ja! (komisch)

Alles ein Widerspruch. Salz in Butter ist ja ein Relikt (daher das Brot doppelt so fad). Am schlimmsten find ich Makaronilaatikko, gewürzt mit... Ketchup Bild Ich hab schon einige male sowas gegessen, dort war nichts: nur Supermarkthack und zerkochte Nudeln hang Da muss man einen ordentlichen Kleks drauf tun (der dann wiederrum Salz und sowas wie 20 Würfel Zucker beinhaltet.

Na ja, jedem das seine. Ich finde so einiges was Verhöhnen von Essen betrifft fehl am Platz, aber dünner und gesünder wird man davon auch scheinbar nicht, sagen die Statistiken. Ich vermisse nicht unbedingt Salz in den Gerichten, sondern irgendeinen Pepp (also eben andere Gewürze und Kräuter (vor allem Kräuter! Auch die gibt es in bester Auswahl in den Supermärkten, vielleicht im Winter nicht so intensiv, aber an sich gut! Wofür?).

Aber wenn in Rom... kannst Du trotzdem noch kochen, wie's Dir passt.

Benutzeravatar
fax
Beiträge: 3615
Registriert: Do Dez 21, 2006 11:36 pm
Wohnort: Helsinki

Re: Gewürze???

Beitragvon fax » Mi Mai 21, 2008 6:54 pm

Catl hat geschrieben:Wie konnte sich denn dann die gesalzene Butter hier halten???

Wer Butter statt Margarine verwendet, ist eben ein hoffnungsloser Fall. :mrgreen:

Sid
Beiträge: 2390
Registriert: Sa Sep 30, 2006 11:32 pm

Re: Gewürze???

Beitragvon Sid » Mi Mai 21, 2008 7:34 pm

fax hat geschrieben:
Catl hat geschrieben:Wie konnte sich denn dann die gesalzene Butter hier halten???

Wer Butter statt Margarine verwendet, ist eben ein hoffnungsloser Fall. :mrgreen:


Aber oivariini ist doch Margarine und salzig, oder halt ein Mutant :D Und so lecker!

Und im Erst, auch da wurde bewiesen, dass ganz auf Butter zu verzichten (@Paranoia nr. 2) ist auch ungesund 2bot

Benutzeravatar
Clemens
Beiträge: 583
Registriert: Fr Mär 07, 2008 2:15 pm
Wohnort: Tampere (ex. Nähe Frankfurt/Main)

Re: Gewürze???

Beitragvon Clemens » Mi Mai 21, 2008 11:42 pm

> Ist das eigentlich nur in meiner Familie so, oder ist das hier normal, dass man auf nichts Salz drauf macht

klingt vertraut...

Ich bin der einzige der in unserem Haushalt (incl. Schwiegerfamilie) Salz auf Gurke,
Tomate oder Rettich macht. (na gut Rettich essen sie erst gar nicht.)


> und das Essen generell extrem fad schmeckt??

hm, soso. Ich hatte das mit dem wenig Salz darauf zurückgeführt dass
meine Schwiegermutter früher Haushälterin war und demzufolge quasi
von Berufs wegen "gesund" (=salzarm, fettam) kochen "gelernt" hat.

Bei uns zuhause koche relativ häufig ich, entsprechend hat sich meine Frau an etwas
deftigeres Essen gewöhnt...

Aber den Makaroonilaatiko macht immer sie ... und ja, den kann ich nur essen mit
viel von dem roten Zeugs drauf! :mrgreen:


> Wie konnte sich denn dann die gesalzene Butter hier halten???

Also die Margarine ist doch auch gesalzen, oder täusche ich mich da?

--

Wie, Gewürze? Gibts außer Salz, weißem Pfeffer, Salz, Paprika Edelsüß, Salz,
Boullion-Pulver (oder Brühwürfel) und Salz noch irgendwelche die man kennen sollte? :wink:

-Clemens

Benutzeravatar
fax
Beiträge: 3615
Registriert: Do Dez 21, 2006 11:36 pm
Wohnort: Helsinki

Re: Gewürze???

Beitragvon fax » Do Mai 22, 2008 8:42 am

Clemens hat geschrieben:Wie, Gewürze? Gibts außer Salz, weißem Pfeffer, Salz, Paprika Edelsüß, Salz,
Boullion-Pulver (oder Brühwürfel) und Salz noch irgendwelche die man kennen sollte? :wink:

Du vergaßt den unvermeidlichen Dill. :wink: Und Rosenpfeffer...

Benutzeravatar
Georg
Beiträge: 615
Registriert: Di Feb 26, 2008 8:41 pm
Wohnort: Espoo

Re: Gewürze???

Beitragvon Georg » Do Mai 22, 2008 8:54 am

Die salzige Butter ist ein Relikt aus den Zeiten, als Milchprodukte eine der Hauptexportwaren Finnlands waren (19. Jhd.). Um die Butter irgendwie haltbar zu machen, wurde sie stark gesalzen. Kühlen war damals noch nicht so richtig.

Noch ein Gewürz bietet Finnlands Natur: getrocknete mustatorvisieni (Herbsttrompete) - in kleinen Mengen sehr lecker z.B. in Kartoffelbrei. Habe ich von Finnen gelernt.

Und mit dem Salz muss man vorsichtig sein zu kritisieren. Zum einen haben die Finnen weniger ein Problem mit Jodsalz - anderes Salz gibt es kaum, und die Struma stellt hierzulande kein größeres Problem dar - sehr wohl die Deutschen. Dafür haben die Finnen ein unangehmes landesspezifisches Erbe vieler Herz-Kreislauferkrankungen, bei denen zuviel Salz einfach lästig und gefährlich ist, worauf Fax ja auch schon verwies. Unsere tägliche Zufuhr an Na ist bei normaler Ernährung auch ohne starkes Salzen mehr als ausreichend. Der Geschmack ist eine Sache, die Gesundheit in diesem Fall leider eine andere.

Sid
Beiträge: 2390
Registriert: Sa Sep 30, 2006 11:32 pm

Re: Gewürze???

Beitragvon Sid » Do Mai 22, 2008 9:26 am

Ja, wir haben aus D auch immer via Kircheinrichtungen gesalzene (ordentlich gesalzene) Butter bekommen, als es in Polen nix zu kaufen gab. So wie ich verstanden habe, handelte sich gerade um die Haltbarkeit.

Georg hat geschrieben:getrocknete mustatorvisieni (Herbsttrompete) - in kleinen Mengen sehr lecker z.B. in Kartoffelbrei. Habe ich von Finnen gelernt.


Wo gibt es die? Hakaniemi? Hört sich lecker an (nicht nur für Kartoffelbrei). auch wenn nicht alltäglich.

Georg hat geschrieben:Und mit dem Salz muss man vorsichtig sein zu kritisieren.


Ich sag ja nicht, man muss es löffeln, das stimmt schon, aber solche Nulldiäten können auch nicht richtig sein. Genauso der Trend zu lightprodukten. Während in anderen Ländern längst Ergebnisse vorliegen, dass es keine garantie für "dünn sein" ist,, kann man hier normales nur noch mit schlechtem Gewissen verzehren. Das Thema was ist drin in 2% Fett Sahne hatten wir ja.

Das mit der erblichen Belastung hab ich schon oft gehört, kennt jemand genaue (Vergleichszahlen) in etwa? Ich meine, die Deutschen stehen da traurigerweise sicher auch nicht nach. Welche Theorien gibt es soweit, woran kann's liegen? Wir haben z.B. auf Mauritius gestaunt, als sie von sehr hohen Zahlen von Diabeteskranken (auch jungen) berichtet haben, obwohl alle dünn und fit "ausgesehen" haben :o .

Benutzeravatar
Georg
Beiträge: 615
Registriert: Di Feb 26, 2008 8:41 pm
Wohnort: Espoo

Re: Gewürze???

Beitragvon Georg » Do Mai 22, 2008 9:57 am

Sid hat geschrieben:
Georg hat geschrieben:getrocknete mustatorvisieni (Herbsttrompete) - in kleinen Mengen sehr lecker z.B. in Kartoffelbrei. Habe ich von Finnen gelernt.

Wo gibt es die? Hakaniemi? Hört sich lecker an (nicht nur für Kartoffelbrei). auch wenn nicht alltäglich.

Im Wald. Jeden Herbst. Und bei uns im Küchenschrank - wir haben viel zu viel.

Salz nimmst Du automatisch jeden Tag in rauhen Mengen zu Dir - Wurst 1-2,5% Salzanteil, beim Brot auch so um die Kante. Auch Fleisch enthält bereits natürlicherweise Salze. Von daher müsste man eigentlich kaum zusalzen. Aber salzfreies Nudelwasser, dass macht nicht mal meine Schwiegermutter, die trotz vieler Jahre in Mitteleuropa z.B. Essig in Salatsoße ungesund findet - angeblich macht das Loch in Magen. Ich höre und staune jedes Mal aufs neue.

Zum genetischen Erbe der Finnen und der Häufigkeit div. Erkrankungen fand ich diesen Artikel: http://www.terveysportti.fi/terveyskirj ... i=sae24000, leider auf finnisch.

Sid
Beiträge: 2390
Registriert: Sa Sep 30, 2006 11:32 pm

Re: Gewürze???

Beitragvon Sid » Do Mai 22, 2008 10:03 am

Bei jeglichen Kochwasser (Kartoffel, Pasta) gibt es Kopfschütteln.

Georg hat geschrieben:Essig in Salatsoße ungesund findet - angeblich macht das Loch in Magen. Ich höre und staune jedes Mal aufs neue.


Ja, und von kartanonkastike wird das Loch quadratisch ;)

Benutzeravatar
fax
Beiträge: 3615
Registriert: Do Dez 21, 2006 11:36 pm
Wohnort: Helsinki

Re: Gewürze???

Beitragvon fax » Do Mai 22, 2008 10:23 am

Georg hat geschrieben:meine Schwiegermutter, die trotz vieler Jahre in Mitteleuropa z.B. Essig in Salatsoße ungesund findet - angeblich macht das Loch in Magen.

Typisches Zeichen für einen übersäuerten Magen wegen übermäßigen Kaffeegenusses. ;-)


Zurück zu „Knödel, Kalakukko und Koskenkorva“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast