Deutsche Lebensmittel in Finnland

Kulinarischer Ideen- und Erfahrungsaustausch
Sanna B.
Beiträge: 325
Registriert: Di Okt 10, 2006 8:28 pm
Wohnort: Tampere (war: Münchner Süden)

Beitragvon Sanna B. » Mi Okt 11, 2006 9:55 am

Nach Schattenmorellen und Gnocchi hab ich auch schon gesucht :(

Es gibt auch keinen TK-Blattspinat (und frischen auch nur zu horrenden Preisen!) und TK-Rosenkohl auch nur dann und wann.
Ich vermisse auch sehr die praktischen TK-Kräuter(-mischungen).

Sid
Beiträge: 2390
Registriert: Sa Sep 30, 2006 11:32 pm

Beitragvon Sid » Mi Okt 11, 2006 11:01 am

@Sanna

Stimmt. Spinat, handgeschöpft 3 Euro pro Plastiktüte :roll:

Die Krätermischungen (meinst Du TK?) gab es immer bei Spar, nun ist aber Spar weg. Allerdings hab ich noch woanders gesehen (Basilikum, Knobi, Schnittlauch, Dill, Petersilie - einzeln, nicht gemischt). Hm, S-Market?

Benutzeravatar
Rosi
Beiträge: 135
Registriert: Sa Okt 07, 2006 1:04 pm
Wohnort: Uusikaupunki

Beitragvon Rosi » Mi Okt 11, 2006 12:57 pm

:D
Da habe ich wieder eine gute Nachricht: Blattspinat tiefgefroren bei LIDL! Seit letzte Woche neu im Sortiment!!! Und zwar keine Zwergenportionen wie die im finnischen Supermarkt, sondern stolze 750g. Beim Preis bin ich mir nicht mehr so ganz sicher, glaube so um die 1,50€ und ausserdem auch Erbsen, Blumenkohl und Möhrchen.Alls separat verpackt in großen Tüten. Da habe ich gleich zugegriffen. :roll: Zur Qualität kann ich noch nichts sagen, habs noch nicht probiert, Hauptsache gekauft, aus lauter Freude! Aus meinen Sauerkirschen wird übrigens eine Schwarzwälder Kirschtorte und ich lade Finnen dazu ein. Stelle mir gerade die Deutschen vor, wie sie ihre Sauerkirsch-Europaletten vom Tallinn-Dampfer rollen. Bin dabei!
Habe da noch eine Frage: Wo bekommt man in Helsinki wirklich frisches und gutes Fleisch? Zum Beispiel für Rouladen? :?:

Georg

Beitragvon Georg » Mi Okt 11, 2006 1:01 pm

Hakaniemen kauppahalli ist für Fleisch eine gute Adresse. Ansonsten haben wir noch in Nord-Espoo einen guten Metzger gefunden, in Juvanmalmi war das glaube ich.

Sid
Beiträge: 2390
Registriert: Sa Sep 30, 2006 11:32 pm

Beitragvon Sid » Mi Okt 11, 2006 2:21 pm

Rosi, juhu! Spinaaat (hört sich irgendwie komisch an, dass das Freude bereiten kann). Juhu! Klar, Finnen rollen dann ihre Koff-Kofferchen und wir die Sauerkirschen, und das nicht mal in Weinbrand eingelegt :roll: , tse! :lol:

Benutzeravatar
derdingens
Beiträge: 242
Registriert: Fr Sep 29, 2006 9:27 am
Wohnort: Sipoo + Hessen

Beitragvon derdingens » Mi Okt 11, 2006 2:31 pm

Georg hat geschrieben:Hakaniemen kauppahalli ist für Fleisch eine gute Adresse. Ansonsten haben wir noch in Nord-Espoo einen guten Metzger gefunden, in Juvanmalmi war das glaube ich.


Hallo Georg;
auf das Stichwort "Metzger" hab ich nur gewartet- weisst du zufällig, wie der heisst? Ich kenn mich ein bischen aus in Espoo, aber von Juvanmalmi hab ich noch nie was gehört.
Dann gäb es mal ne Alternative zum 3,99-konelihaa von Prisma...
Gruss,
dingens

Sid
Beiträge: 2390
Registriert: Sa Sep 30, 2006 11:32 pm

Beitragvon Sid » Do Okt 12, 2006 12:22 am

Bin zwar nicht Georg, aber meistens handelt es sich um kleine und nicht industrielle Lihasavusamo :) Widert Euch auch das marinierte Fleisch aus der Plastikbox an? Wenn die Marinade wenigstens nach irgendwas schmecken würde... :roll:

harald
Beiträge: 106
Registriert: Di Okt 10, 2006 8:05 am
Wohnort: kirkkonummi

Beitragvon harald » Do Okt 12, 2006 8:17 am

Bin der gleichen meinung. Bei unserem Prisma gibt`s nur dieses Zeugs, unser 3K-kauppa ist da besser sortiert, die packen ihr Fleisch teilweise selbst ab - ohne Marinade. Zur Zeit gibt`s sogar Elch, zwischen 26.- und 30 Euro/kg

Benutzeravatar
Antje
Beiträge: 846
Registriert: Mi Okt 04, 2006 5:35 pm
Wohnort: Turku

Beitragvon Antje » Do Okt 12, 2006 8:17 am

Sid hat geschrieben:Widert Euch auch das marinierte Fleisch aus der Plastikbox an? Wenn die Marinade wenigstens nach irgendwas schmecken würde... :roll:


Ja, absolut. Wollte schon fragen, weshalb wohl alles, aber auch alles fertig mariniert ist UND in diesem Plastikmüll vepackt ist. Aber Umweltbewusstsein, Recycling etc. sind wohl ein extra Thema...

Ganze Suppenhühner hab ich auch noch nicht gesehen und die Schenkel, die es (auch unmariniert :shock: gibt) sind so fettig, selbst wenn ich ihnen die Haut abziehe! Lieder komme ich nicht so oft in die Stadt, denn auf dem Markt / in der Markthalle gibts bestimmt bessere Fleischqualität als im CM.

Zum Glück habe ich einen Metzger entdeckt, aber der ist auch eine Autofahrt entfernt.

Georg: Was ist denn Konelihaa?

Georg

Beitragvon Georg » Do Okt 12, 2006 8:58 am

Leider kann ich mich im Moment nur entsinnen, wo dieser Metzger war - und es war ein Metzger, keine Räucherei. Das Industriegebiet Juvanmalmi liegt am Kehä III / Ring III kurz vor der Grenze zu Vantaa. Dort ist es in der Juvan Teollisuuskatu ca. 1 km vom Kehä weg. Irgendwo haben wir zu Hause die Adresse, ich versuche sie zu finden.

Man kann den Laden keineswegs mit einem deutschen Metzger vergleichen, aber man bekommt dort eine relativ breite Auswahl an Fleisch, z.B. öfters auch mal Kalb und anderes, saisonabhängiges Fleisch wie Elch, frisch und nicht abgepackt. Ein (für deutsche Begriffe kleines)Sortiment nicht abgepackter Wurst haben die auch. Dazu gibt es noch jede Menge tiefgekühlte Fleischsorten, wie diverses Geflügel und Wild. Sogar Bär haben sie dort, zu einem erträglichen Preis.

Zur Qualität des finnischen Fleisches hörte ich irgendwann den netten Spruch, dass Wasser fünf Aggregatzustände habe: Dampf, flüssig, Eis, holländische Tomate und finnisches Fleisch.

Antje, koneliha scheint ein von Jukka Sihvonen erfundener filosofischer Begriff zu sein - das erzählen zumindest die Googleergebnisse. Er hat ein Buch mit diesem Namen geschrieben.
Suppenhühner gibt es schon auch, nur nicht immer und überall.

harald
Beiträge: 106
Registriert: Di Okt 10, 2006 8:05 am
Wohnort: kirkkonummi

Beitragvon harald » Do Okt 12, 2006 9:59 am

Suppenhühner gibt`s tiefgekühlt - heissen KANA, Brathähnchen sind BROILERI. Hatten am Anfang aus Unwissenheit mal ein kana gegrillt, was zeimlich in die Hose ging weil das Vieh so zäh war.

Benutzeravatar
Antje
Beiträge: 846
Registriert: Mi Okt 04, 2006 5:35 pm
Wohnort: Turku

Beitragvon Antje » Do Okt 12, 2006 1:37 pm

harald hat geschrieben:Suppenhühner gibt`s tiefgekühlt - heissen KANA, Brathähnchen sind BROILERI. Hatten am Anfang aus Unwissenheit mal ein kana gegrillt, was zeimlich in die Hose ging weil das Vieh so zäh war.


Ja, aber die sind so mickrig. Den frischen Schenkeln nach zu urteilen, müsste das Ganze Huhn eigentlich recht gross sein... :wink:

Ich bin englandverwöhnt, wo ein frisches Hunh locker einen Braten für 6 Personen ergibt...

Benutzeravatar
derdingens
Beiträge: 242
Registriert: Fr Sep 29, 2006 9:27 am
Wohnort: Sipoo + Hessen

Beitragvon derdingens » Do Okt 12, 2006 2:00 pm

Danke Georg, ich mach mich mal auf die Suche.

Ach ja:
koneliha scheint ein von Jukka Sihvonen erfundener filosofischer Begriff zu sein - das erzählen zumindest die Googleergebnisse. Er hat ein Buch mit diesem Namen geschrieben.

Das meinte ich etwas erdnäher...kone-lihaa = Maschinen-/maschinell erzeugtes Fleisch...
Gruss,
dingens

Georg

Beitragvon Georg » Do Okt 12, 2006 2:11 pm

Sorry, ich hatte das "Koneliha" bei Dir überlesen und dann nur bei Antje den Begriff gesehen

Sid
Beiträge: 2390
Registriert: Sa Sep 30, 2006 11:32 pm

Beitragvon Sid » Do Okt 12, 2006 3:55 pm

Und Hähnchenflügel für eine leckere Suppe gibt es auch nicht. Hab jedoch gehört, dass man sie in Grosspackung als "Hundefrass" für 2 Euro 3 kg Packung bestellen kann :lol:

Am widerlichsten find ich alle Art industriell erzeugte Makkara, lenkki-, sauna-, uuni-, die Fettreduzierten, oder sogar Wilhelmi. Bäh. Es handelt sich um MRM 'mechanically recovered meat'. Das verfahren ist so ziemlich umstritten "Lips, eyes, ears and the scraps stripped from the carcass with a high pressure water hose and then mushed up and mixed with colouring flavouring and texturisers." *Schauder* Und es schmeckt noch nach einem eingeweichten Spülschwamm. Ich hoffe, ich hab jetzt niemanden abgeschreckt. Ich war aber auch nicht früher in Deutschland ein so grosser Wurst-Fan.


Zurück zu „Knödel, Kalakukko und Koskenkorva“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast