Deutsche Lebensmittel in Finnland

Kulinarischer Ideen- und Erfahrungsaustausch
Benutzeravatar
skye
Beiträge: 15
Registriert: So Nov 07, 2010 11:00 pm
Wohnort: Helsinki

Re: Deutsche Lebensmittel in Finnland

Beitragvon skye » Mi Nov 24, 2010 9:17 pm

Danke!! Ich bin heute abend bei Stockmann's fuendig geworden...

Hmm, Sprossen selbst zuechten - an sowas hab ich noch garnicht gedacht. Bei mir gehen sogar Kakteen ein... Aber ich habe heute Mungobohnen-Sprossen gesehen, evtl. probiere ich die jetzt einfach.

Benutzeravatar
Sandra
Beiträge: 629
Registriert: So Okt 22, 2006 9:31 pm
Wohnort: Vihti

Re: Deutsche Lebensmittel in Finnland

Beitragvon Sandra » Fr Nov 26, 2010 2:23 pm

Stollmann Schattenmorellen Glas im Citymarket in Nummela....vorgestern war noch nix da, bei meinem regelmässigen Kontrollgang ist mir vorhin glatt ein Freudenjuchzer entglitten als die plötzlich neben den Cocktailkirschen standen! 3,49e das Glas.

Donauwellen backen gerade auf *gg*
Bild

Bild

kittykat
Beiträge: 13
Registriert: So Mai 02, 2010 5:24 pm

Re: Deutsche Lebensmittel in Finnland

Beitragvon kittykat » Fr Nov 26, 2010 7:20 pm

Hallo,

Gnocchies gibt es definitiv im Citymarket im Jumbo. Seit letzter Woche hat in Järvenpää ein neuer S-Market eröffnet und auch dort gibt es Gnocchies. Diese sind im Kuehlregal neben den anderen frischen Nudeln zu finden.
Zu Sprossen kann ich leider nicht viel sagen, aber ich wuerde denken, dass diese in der Nähe von Chinesischen oder Japanischen Lebensmitteln zu finden sind...
Ich hatte vor einigen Wochen das Verlangen einen Kirschkuchen zu backen und bin wirklich durch sämtliche Supermärkte gewandert und bin letztendlich im Citymarket in Järvenpää fuendig geworden. Kennen die Finnen keinen Kirschkuchen, oder wo bekommen die die Kirschen her? Ich habe meinem Freund damals genauch beschrieben was ich haben will und er hat mich nur mit grossen Augen angeschaut.

Nun ja, man gewöhnt sich langsam and die finnische Lebensmittelkultur :lol:

Benutzeravatar
Papamidnite
Beiträge: 145
Registriert: Do Jan 22, 2009 9:56 am
Wohnort: Vantaa

Re: Deutsche Lebensmittel in Finnland

Beitragvon Papamidnite » Fr Nov 26, 2010 10:54 pm

Ich habe heute Wein-Sauerkraut von Feldliebe im Lidl gekauft. War sehr lecker. Besser als der von Hengstenberg .
Et hätt noch immer jot jejange - Lerne aus der Vergangenheit

Benutzeravatar
Don der Wahlhesse
Beiträge: 15
Registriert: Mo Jan 10, 2011 12:09 pm
Facebook: Donald Lupo
MySpace: ldonohkami
Wohnort: Soon to be Tampere

Re: Deutsche Lebensmittel in Finnland

Beitragvon Don der Wahlhesse » Mo Jan 10, 2011 3:17 pm

Apfelwein und Handkäs! Bei ersterem soll es ein Paar Produzenten, vor allem in Ålund geben, ist mir aber noch nicht in die Hände gekommen und ich bezweifle, ob es im rischtischen hessischen Stil gekeltern wird! Bei den sog. "siideri"-Getränken hierzulande bezweifle gar, ob Äpfel überhaupt d'rin sind, und auch die "trockenen" Ciders bei O'Connells sind mir suspekt.
"Jazz isn't dead; it just smells funny" - Frank Zappa

lars
Beiträge: 138
Registriert: Do Jan 11, 2007 11:38 am
Kontaktdaten:

Re: Deutsche Lebensmittel in Finnland

Beitragvon lars » Mo Jan 10, 2011 6:32 pm

Don der Wahlhesse hat geschrieben:Apfelwein und Handkäs!

Evtl. sollten wir Exilhessen im nächsten Herbst mal selber keltern! Kann man Apfelbäume ersteigern in Finland, und wo kann man Most pressen lassen?

JainZar
Beiträge: 89
Registriert: Mi Sep 08, 2010 8:22 pm

Re: Deutsche Lebensmittel in Finnland

Beitragvon JainZar » Mo Jan 10, 2011 9:28 pm

Ich bin erst jetzt auf das Thema hier gestoßen, aber das mit den Kirschen ist mir fast sofort aufgefallen. Ich wollte für meinen ersten Arbeitstag einen Schokokuchen mit Kirschen backen... als ich Kirschen nur bei Stockmann in einem kleinen Glas für fast 4€ gefunden habe, habe ich die Kirschen aus dem Kuchen gestrichen. Geschmeckt hat er trotzdem :).

Benutzeravatar
fax
Beiträge: 3628
Registriert: Do Dez 21, 2006 11:36 pm
Wohnort: Helsinki

Re: Deutsche Lebensmittel in Finnland

Beitragvon fax » Mo Jan 10, 2011 11:58 pm

lars hat geschrieben:Kann man Apfelbäume ersteigern in Finland,

Apfelbäume, welche Apfelbäume? ;)

lars hat geschrieben:und wo kann man Most pressen lassen?

Letzten Herbst gab es mal eine Liste in Helsingin Sanomat. Viele waren's nicht. Leider habe ich mir die nicht aufgehoben. Vielleicht kann die jemand Gewieftes mit einem Onlineabo wieder ausgraben. Aber hast du schon mal selbst Most gemacht? Meine Eltern haben nach wenigen Jahren wieder aufgegeben, weil die Düfte des Gärungsprozesses den Wohnkomfort nicht wirklich erhöhen.

lars
Beiträge: 138
Registriert: Do Jan 11, 2007 11:38 am
Kontaktdaten:

Re: Deutsche Lebensmittel in Finnland

Beitragvon lars » Di Jan 11, 2011 8:49 am

fax hat geschrieben:Aber hast du schon mal selbst Most gemacht? Meine Eltern haben nach wenigen Jahren wieder aufgegeben, weil die Düfte des Gärungsprozesses den Wohnkomfort nicht wirklich erhöhen.

Das letzte Mal als Jugendlicher. Kann aber einfach meinen Vater fragen, der hat das oft gemacht früher und hat evtl. auch die Ballons, etc. noch.

Ja, man braucht einen belüfteten Keller oder am besten eine frostsichere Gartenhütte für den Spass.

Benutzeravatar
Don der Wahlhesse
Beiträge: 15
Registriert: Mo Jan 10, 2011 12:09 pm
Facebook: Donald Lupo
MySpace: ldonohkami
Wohnort: Soon to be Tampere

Re: Deutsche Lebensmittel in Finnland

Beitragvon Don der Wahlhesse » Di Jan 11, 2011 9:06 am

Zum thema Apfelwein und Keltern: ein Bekannter von mir hat in Tampere Most aus seinen Winteräpfeln pressen, allerdings auch sofort pasteurisieren lassen. Gerade aus dieser Sorte hatten wir uns mal bei einer Ebbelwoigelage am Obsthof Schneider in Frankfurt einen guten Apfelwein (oder auch Apfeleiswein) versprochen. Das Pasteurisieren kann man vermutlich weglassen und die Ventile usw. gibt es als "home brewing" Bedarf. Das grössere Problem könnte sein, einen kühlen Kellerraum in Finnland zu finden.

Oder wir legen eine Pipeline von Nieder-Erlenbach nach Tampere......
"Jazz isn't dead; it just smells funny" - Frank Zappa

Benutzeravatar
fax
Beiträge: 3628
Registriert: Do Dez 21, 2006 11:36 pm
Wohnort: Helsinki

Re: Deutsche Lebensmittel in Finnland

Beitragvon fax » Mo Jan 17, 2011 10:14 am

Im Citymarket Sello stehen gerade diverse Schachteln Teebeutel von Teekanne rum. Pfefferminztee und diverse aromatisierte Tees und Mischungen.

JainZar
Beiträge: 89
Registriert: Mi Sep 08, 2010 8:22 pm

Re: Deutsche Lebensmittel in Finnland

Beitragvon JainZar » Mo Jan 17, 2011 7:12 pm

Und im Citymarket Kupittaa habe ich gestern Schattenmorellen erworben, für 2,99€ das Glas. Sauerkirschen gab es auch.

Benutzeravatar
Finnrotti
Beiträge: 811
Registriert: Sa Jun 09, 2007 2:39 pm
Wohnort: Kalliola bei Lahti
Kontaktdaten:

Re: Deutsche Lebensmittel in Finnland

Beitragvon Finnrotti » Mo Jan 17, 2011 10:51 pm

Bei Robinhood in Lahti letzens Maggie Fix für Hack-Kartoffelauflauf. und bei CM Milka, aber das hatten wir glaub ich schonmal.

Silke B
Beiträge: 25
Registriert: Do Jul 17, 2008 1:36 pm
Wohnort: Helsinki

Re: Deutsche Lebensmittel in Finnland

Beitragvon Silke B » Mi Mär 23, 2011 5:14 pm

Zu Lidl gehe ich nur manchmal wegen der Preise, ob sich die Sachen dort überhaupt 'Lebensmittel' nennen dürften? oak

Richtig urdeutsche Produkte findet ihr als Import in Ökoläden - obwohl ich nicht nach sowas suchte, kam ich mir plötzlich vor wie in Kreuzberg, nicht in Kallio. Mindestens das halbe Sortiment ist deutsch.

Mein bevorzugter Laden: Ekolo in der Toinen linja:
http://www.ekolo.fi/
Nettes Personal, gute Auswahl, vernünftige Preise (Import: darf man nicht vergessen).
Dort gibt es auch Pfefferminz- und ähnliche Tees, eine sehr gute finnische Marke.

Durch die Coupons in der Metro vermutlich bekannter ist Ruohonjuuri in Kamppi:
http://www.ekolo.fi/
Da habe ich allerdings öfter schon muffige Ware bekommen, das Personal schließt sich dem an, und die Preise ziehen einem echt die Schuhe aus.

Zwar verpackt und vorgeschnitten, aber dennoch lecker: Misch-, und Schwarzbrot sowie eine Art lockeres Pumpernickel (ist da auf der Website im Bild, rot verpackt) bekommt man beim estnischen Supermarkt, der obendrein sagenhaft billig ist. De Geschmack hat mich jedenfalls 1:1 an deutsches Brot erinnert. Auch stolpert man da über Zeugs von Maggi, und natürlich leckere estnische Produkte:
Eestin Herkut um die Ecke von der Biblithek und gegenüer vom Bahnho Pasila.
http://www.eestinherkut.fi/

Zanne
Beiträge: 17
Registriert: So Jul 18, 2010 5:38 pm
Wohnort: Helsinki

Re: Deutsche Lebensmittel in Finnland

Beitragvon Zanne » So Apr 03, 2011 6:35 pm

Als Tipp noch zusätzlich:

Ruohonjuuri gibt's nun auch in Itäkeskus und Eestin Herkut hat mehrere Filialen (u.a. Tikkurila, Vuosaari, 3.linja, Kontula). Auch andere estnische Läden gibt es hier und da in Helsinki. :D


Zurück zu „Knödel, Kalakukko und Koskenkorva“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast