Vegetarisch / Vegan in Finnland

Kulinarischer Ideen- und Erfahrungsaustausch
Benutzeravatar
Allthatglitters
Beiträge: 7
Registriert: Do Jul 11, 2013 6:54 pm
Wohnort: London

Vegetarisch / Vegan in Finnland

Beitragvon Allthatglitters » Di Jul 30, 2013 8:29 pm

Hallo,

dieser Beitrag geht an alle Vegetarierier / Veganer in Forum: Findet ihr es schwer euch vgetarisch / vegan in Finnland zu ernähren?
Ich selber bin Vegetarierin, versuche aber momentan auf Vegan umzustellen. Da ich noch in London lebe (Mitte August geht es wieder zurück nach Finnland) finde ich es hier nicht so schwierig..
Als ich vor ca. 3 Jahren in Finnland gelebt habe fande ich es teilweise ein wenig schwierig sogar schon als Vegetarierin, z.b. bei Tofu gab es nicht soviel Auswahl, auch Tofuwürstchen oder halt Tofu Aufstrich (Wir haben hier Quorn in UK) war nicht so einfach zu finden (Ich rede jetzt von Rovaniemi)... Es gibt in Finnland auch Alpro Soja, allerdings gabs nur ein paar Produkte und lange nicht soviel wie in UK oder Deutschland. Hat sich das inzwischen geändert?
Und stimmt es das es inzwischen sogar veganen Käse in Finnland gibt?

Benutzeravatar
lummelahti
Beiträge: 215
Registriert: Mi Jan 14, 2009 4:58 pm
Wohnort: Savo

Re: Vegetarisch / Vegan in Finnland

Beitragvon lummelahti » Mo Aug 05, 2013 10:29 pm

Hallo Allthatglitters (hier könnte auch dein Name stehen)

schade, dass bei fast achtzig Zugriffen keiner einen Ratschlag für dich hat.

Ich kann dir nur einige Tipps zur vegetarischen Ernährung geben. Vegan habe ich mich noch nie ernährt.

Ich wurde bis zu meinem achtzehnten Lebensjahr 100% vegetarisch ernährt. Die Situation ergab sich aus den Religionszugehörigkeiten meiner Eltern. Vater Buddhist, Mutter Christin. Mein erstes Stück Fleisch/Wurst habe ich als Wehrpflichtiger bei der Bundeswehr gegessen.

Ich habe für mich die vegetarische Ernährung, jedoch nicht fanatisch, beibehalten.

Die Situation in Rovaniemi kann ich nicht beurteilen. In meiner Region (Großraum Kuopio/Savo) bekomme ich alles was für eine vegetarische Ernährung benötigt wird auf den Märkten oder beim Bauern. Da ich mich nicht vegan ernähre habe ich auch Zugriff auf Eier, Käse und Fisch. Ich lebe aber nur in den Sommermonaten hier. Wie die Versorgung mit frischen Produkten zur optimierten vegetarischen/veganen Ernährung im Winter ist kann ich nicht beurteilen.

Vielleicht musst du zur Überbrückung Lebensmittel selbst konservieren. Dieser Brauch ist ja in Finnland zumindest auf dem Land noch sehr verbreitet.

Tofu und Sojaprodukte aus dem Reformhaus lehne ich persönlich ab. Man(n) kann schmackhafter kochen und zubereiten. Es ist aber für Berufstätige sehr aufwendig und zeitraubend. Du kommst meistens in die Geschäfte/Märkte wenn nur noch die welken Produkte in den Stiegen liegen und musst nach einem oft anstrengenden Arbeitstag noch das Gemüse mühsam putzen und auch zubereiten.

Ich wünsche dir, dass du in Rovaniemi die richtigen Einkaufsmöglichkeiten aufspürst und vielleicht sich noch weitere Foren Mitglieder melden die dir raten können.

Glück, Erfolg und persönliche Zufriedenheit bei deinem Neustart in Finnland
wünscht
Frank

Benutzeravatar
fax
Beiträge: 3595
Registriert: Do Dez 21, 2006 11:36 pm
Wohnort: Helsinki

Re: Vegetarisch / Vegan in Finnland

Beitragvon fax » Mo Aug 05, 2013 11:04 pm

Gemüsekisten und "Einkaufsgemeinschaften" sind hier üblich und außerhalb der Großstadt vermutlich die einfachste Option. Durchsuche mal das Forum nach den Stichwörtern luomukassi und ruokapiiri.

Benutzeravatar
lummelahti
Beiträge: 215
Registriert: Mi Jan 14, 2009 4:58 pm
Wohnort: Savo

Re: Vegetarisch / Vegan in Finnland

Beitragvon lummelahti » Di Aug 06, 2013 12:37 am

Schade, dass wir hier keinen "DANKE-KNOPF" haben. Du hättest ihn dir mehrfach verdient. :P

Benutzeravatar
two
Beiträge: 24
Registriert: Do Mai 24, 2012 3:37 pm
Wohnort: Hyvinkää

Re: Vegetarisch / Vegan in Finnland

Beitragvon two » Di Aug 06, 2013 5:49 pm

Hi,

als Vegetarier lässt sich in Südfinnland gut leben. Prisma z.B. hat eigentlich alles, was ein Vegetarier braucht. Tofu gibt es auch in verschiedenen Geschmacksrichtungen. Auch in der Tiefkühlkost gibt es passende Produkte. In Rovaniemi habe ich schon große Prisma-Geschäfte gesehen. Das Angebot müsste dort vergleichbar sein mit Südfinnland, bilde ich mir jedenfalls ein.

Leider immer noch kein Vergleich zu Deutschland. Dort ist es wesentlich einfacher, verschiedene vegetarische bzw. vegane Produkte zu kaufen, aber auch nur, wenn man in der richtigen Gegend von D wohnt. In Hamburg gibt es Stadtteile, die für Vegetarier eher schwierig sind. Andere Stadtteile sind hingegen paradiesisch...

Viel Glück!!

Benutzeravatar
roelli
Beiträge: 1662
Registriert: Mo Okt 02, 2006 4:07 pm
Wohnort: Uusimaa Träskända
Kontaktdaten:

Re: Vegetarisch / Vegan in Finnland

Beitragvon roelli » Mi Aug 07, 2013 6:43 pm

lummelahti hat geschrieben:schade, dass bei fast achtzig Zugriffen keiner einen Ratschlag für dich hat.


Was mich bei dem Thema umtreibt?

Da in Finnland Oktoberfest ein Begriff ist und schon auch die Jugend damit etwas anfangen kann.
Jedenfalls so brauchte ich meinem Sohn nicht's davon zu erklären alles relevante hat er irgendwo in sein peer group gelernt.
Als wir nun wieder mal im Gespräch auf den Umgang mit der finnischen Alkoholproblematik zu sprechen kamen und der scheinbaren Unmöglichkeit der Regulierung und Zufriedenstellung aller Beteiligten.
Stellte ich folgendes Szenario, auch zur Anregung seiner Phantasie, zur Diskussion.
Organisieren sie ein politisch korrektes Oktoberfest?

Man hat nun vor Jahren das Rauchen auf dem Oktoberfest verboten, wenn nun noch alle anderen schwebenden Verbotsansprüche gelten gemacht würden, wie sähe das Oktoberfest dann wohl aus?

Verbotsansprüche als da wären:

Alkohol: Wird durch Wasser und grünen Tee ersetzt. Das wäre es das Maß Grüner Tee um die 10 €!
Fleischgerichte: werden durch vegetarisches und veganes ersetzt.
Mit Rücksicht auf feministische Ansprüche geht Dirndl sowieso gar nicht, ersatzweise vielleicht Burka oder Lila Latzhose.
Musik, sprich deutschsprachige Volkslieder / Blasmusik , wie meint doch Campino nach Heino's Coup über dessen Musik „Aushängeschild der Hässlichkeit“.

Man könnte nun, zumindest vor Jahren hätte man das noch gemacht eine Kulturdiskussion lostreten, aber das zieht ja heut nicht mehr und es interessiert eher die direkte Frage:

Könnte das Oktoberfest dann noch einen break even point erreichen?


Betreffend Gemüse- und Obstangebot, wenn ich die Sache genau nehm, Menge und Auswahl ist in Finnland eingeschränkter für mich, als es in der DDR für mich je war. Einer der Gründe Opa's Garten fehlt halt. Ist halt so!

Benutzeravatar
wirbelfix
Beiträge: 39
Registriert: Do Apr 09, 2009 3:06 pm
Wohnort: Kerava

Re: Vegetarisch / Vegan in Finnland

Beitragvon wirbelfix » Do Aug 15, 2013 2:02 pm

Bild des Tages :D
Dateianhänge
Vegetarisch_St.jpg
Vegetarisch_St.jpg (41.68 KiB) 6623 mal betrachtet

Benutzeravatar
Allthatglitters
Beiträge: 7
Registriert: Do Jul 11, 2013 6:54 pm
Wohnort: London

Re: Vegetarisch / Vegan in Finnland

Beitragvon Allthatglitters » So Aug 18, 2013 1:11 pm

@wirbelfix - danke für das Bild, sehr erfrischend an einem Sonntag :D:D

Auch erstmal allen anderen vielen Dank für eure beiträge, es ging mir vor allem darum mich ein wenig auszutauschen oder herauszufinden was sich in den letzten Jahren so in Finnland getan bzw. verändert hat sodass ich weiss worauf ich mich einstellen kann.
Gibt es eigentlich Bio Läden in Finnland, so wie in Deutschland? Ich weiss das es in Helsinki einen hinter dem Kamppi gibt, weiss jemand ob der noch existiert?

@two - Dank dir! Ich dachte auch das ich wenn warscheinlich eine grössere Auswahl Tofu und Sojamilch im Prisma oder citymarket finden werde... Dennoch wie du schon gesagt hast ist es z.b. in Deutschland einfacher als Vegetarier zu leben als in Finnland. Einfach durch die vorhandene Vielfalt dort..

@fax - Dank dir für den Tip mit den Gemüsekisten! Die gibt es hier in UK auch, allerdings wusste ich nicht das die auch in Finnland angeboten werden. Ich werde das gleich mal googeln! :)

@lummelahti Dank dir für deinen sehr hilfreichen Beitrag! :) Ich persönlich koche sehr gerne mit Tofu und Sojaprodukten, hier in UK gibt es aber auch eine sehr gute Auswahl, das diese Produkte selbst in den normalen Supermärkten gut verbreitet sind. Ich selber koche hier auch direkt noch nach der Arbeit und mir macht es inzwischen nichts mehr aus. Ich koche halt lieber alles selber anstatt das ich Fertigprodukte benutze :) Ich werde aber wohl sobald ich in Rovaniemi abgekommen bin mal einen Abstecher in die Supermärkte machen um rauszufinden was dort angeboten wird :)

Benutzeravatar
fax
Beiträge: 3595
Registriert: Do Dez 21, 2006 11:36 pm
Wohnort: Helsinki

Re: Vegetarisch / Vegan in Finnland

Beitragvon fax » So Aug 18, 2013 9:00 pm

Allthatglitters hat geschrieben:Gibt es eigentlich Bio Läden in Finnland, so wie in Deutschland? Ich weiss das es in Helsinki einen hinter dem Kamppi gibt, weiss jemand ob der noch existiert?

Den gibt es glaube ich nicht mehr, aber dafür einen in Lasipalatsi. Die Dinger kommen und gehen. Aber die Auswahl an Bio wird auch im Citymarket und Prisma immer besser, jedenfalls in Helsinki.

Benutzeravatar
roelli
Beiträge: 1662
Registriert: Mo Okt 02, 2006 4:07 pm
Wohnort: Uusimaa Träskända
Kontaktdaten:

Re: Vegetarisch / Vegan in Finnland

Beitragvon roelli » So Aug 18, 2013 9:53 pm

fax hat geschrieben:... Aber die Auswahl an Bio wird auch im Citymarket und Prisma immer besser, jedenfalls in Helsinki.


Naja, die Industrie hat Bio entdeckt! Geldabschöpfung, würde ich mal sagen!

Benutzeravatar
lummelahti
Beiträge: 215
Registriert: Mi Jan 14, 2009 4:58 pm
Wohnort: Savo

Re: Vegetarisch / Vegan in Finnland

Beitragvon lummelahti » So Aug 18, 2013 10:17 pm

roelli hat geschrieben:
fax hat geschrieben:... Aber die Auswahl an Bio wird auch im Citymarket und Prisma immer besser, jedenfalls in Helsinki.


Naja, die Industrie hat Bio entdeckt! Geldabschöpfung, würde ich mal sagen!


Das Motiv der primären Geldabschöpfung möchte ich den Verbrauchermärkten so nicht unterstellen. Vielleicht ist es einfach nur eine Anpassung der angebotenen Waren an die veränderte Nachfrage der Kunden. Dieses Marktsegment ist sehr hart umkämpft. Geld lässt sich hier nicht locker abschöpfen. Der heutige Verbraucher ist ein sehr scheues Reh.

Benutzeravatar
roelli
Beiträge: 1662
Registriert: Mo Okt 02, 2006 4:07 pm
Wohnort: Uusimaa Träskända
Kontaktdaten:

Re: Vegetarisch / Vegan in Finnland

Beitragvon roelli » So Aug 18, 2013 10:39 pm

Reportage - Dokumentation - Exclusiv im Ersten Wie billig kann Bio sein
http://www.youtube.com/watch?v=Nx1f5pq6Ddk

Benutzeravatar
lummelahti
Beiträge: 215
Registriert: Mi Jan 14, 2009 4:58 pm
Wohnort: Savo

Re: Vegetarisch / Vegan in Finnland

Beitragvon lummelahti » So Aug 18, 2013 10:55 pm

Man sollte neben der veröffentlichen Meinung, von staatlich kontrollierten und durch Zwangsabgabe finanzierten Medien, versuchen sich durch unabhängige Quellen eine eigene Meinung zu bilden.

MichaelR.
Beiträge: 94
Registriert: Fr Feb 22, 2013 1:36 am

Re: Vegetarisch / Vegan in Finnland

Beitragvon MichaelR. » Di Aug 20, 2013 10:42 am

lummelahti hat geschrieben:Man sollte neben der veröffentlichen Meinung, von staatlich kontrollierten und durch Zwangsabgabe finanzierten Medien, versuchen sich durch unabhängige Quellen eine eigene Meinung zu bilden.


100% Zustimmung! :):

Erinnert mich an die Butter - Magarine Debatte. Butter verfuegt ueber bestimmte Fette, die so aufgebaut sind, das es gesunde Fette sind und dich nicht dicker machen. Du kannst Butter essen wie du willst, dick wirst du von der einfach nicht. Mal abgesehen das eine Butter vom Fett abgesehen relativ reichhaltig ist.

Im Gegensatz zu Margarine. Das war ja damals einfach nur ein Abfallprodukt, das als Butterersatz hergestellt wurde unter irgendeinem Kaiser so und so, um einer Hungerperiode entgegenzukommen. Ein Abfallprodukt ist es auch noch heute und ist nicht so gesund wie eben beispielsweise richtige Butter.

Kosten tut beides ja identisch im Supermarkt. Aber wo ist fuer den Hersteller wohl die grössere Gewinnspanne? In der Butter, die relativ aufwendig hergestellt wird oder in der Magarine, die eben drastisch ausgedrueckt ein Abfallprodukt ist!?!?!

Was wird dann also in der (wirtschaftlich) logischen Folge als gesund vermarktet, damit es sich besser verkauft?!?!?! :/

Benutzeravatar
Georg
Beiträge: 607
Registriert: Di Feb 26, 2008 8:41 pm
Wohnort: Espoo

Re: Vegetarisch / Vegan in Finnland

Beitragvon Georg » Di Aug 20, 2013 4:54 pm

Sorry, aber diese Aussage ist in dieser Pauschalität Unsinn. Natürlich ist viel Butter ungesund. Gesättigte Fettsäuren sind und bleiben gesättigte Fettsäuren und lagern sich in den Arterien ab, auch wenn insgesamt Margarine ungesund wäre, und auch wenn Butter nicht so ungesund wäre, wie man früher annahm. Außerdem sind in Butter Kalorien drin, die machen in welcher Form auch immer dick, wenn man zuviel davon aufnimmt.

Im Übrigen ist Margarine kein Abfallprodukt, sondern wurde von den Franzosen im 19. Jhd. gezielt entwickelt, um den Soldaten ins Feld einen billigen Brotaufstrich mitgeben zu können.


Zurück zu „Knödel, Kalakukko und Koskenkorva“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast