Reiten

Diskussion über Natur- und Tierwelt.
Benutzeravatar
Ninni
Beiträge: 403
Registriert: Fr Sep 29, 2006 11:25 am
Wohnort: Lahti->jetzt CH- Schwändi/GL

Beitragvon Ninni » Fr Jul 20, 2007 10:34 am

Das kommt nicht nur dort vor, sondern leider überall. Viele Pferdebesitzer lassen ihre Tiere zu schnell und zu plötzlich im Frühjahr auf die Weide. Meine Schwester arbeitet seit einigen Jahren in einer Pferdeklinik in Ba-Wü und weiß ein Lied davon zu singen. Allerdings gibt es natürlich auch noch eine Vielzahl von anderen Gründen und Risikofaktoren für Hufrehe wie zum Beispiel Giftstoffe, Potomac Pferdefieber, Koliken, Geburtsschierigkeiten bei Stuten, Überhitzung, starke Erschütterungen/Hufe, bestimmte Medikamente, Tragen von zuviel Gewicht (sei es Übergewicht, Tragen von Lasten, schwere Pferderassen), Verletzungen.

Benutzeravatar
roelli
Beiträge: 1662
Registriert: Mo Okt 02, 2006 4:07 pm
Wohnort: Uusimaa Träskända
Kontaktdaten:

Beitragvon roelli » Fr Jul 20, 2007 10:35 pm

akira hat geschrieben:Stimmt, das ist hier schon schwierig, Fohlen in der kurzen warmen Jahreszeit artgerecht aufzuziehen.
Leider kann ich die wikipediaartikel nicht lesen, kann leider noch kaunm finnsich, aber das schwedische Warmblut ist mir zumindest ein Begriff :)


Das Hauptmerkmal der 3 Pferderassen dürfte das jeweilige Geburtsland sein, ähnlich dem Typ Deutsches Reitpferd

Puh, das ist wirklich ein Problem, wenn man hier an ein Pferd kommen wil (wenn man sich denn die Haltungskosten leisten kann!)

Es gab mal eine Statistik vor Jahren, aus der ging hervor, das es pro Kopf in F mehr Pferde gibt, als in D.

akira
Beiträge: 300
Registriert: Do Mai 03, 2007 8:22 pm
Wohnort: Lüneburg

Beitragvon akira » So Okt 07, 2007 10:51 pm

Habe mittlerweile übrings einen Reitstall in Turku - City aufgetrieben (war allerdings noch nicht dort - kommt noch :wink: ) Vielleicht interessiert es jemanden:

http://www.turunratsastajat.fi/

Benutzeravatar
Milli
Beiträge: 13
Registriert: Mi Jul 18, 2007 9:24 pm
Wohnort: Sysmä
Kontaktdaten:

Beitragvon Milli » So Okt 14, 2007 12:03 pm

So, ich wollte mich auch mal als pferdeverrückt outen. Wir haben hier momentan eine Traberstute mit Fohlen und einen WB-Wallach.

Benutzeravatar
Sandra
Beiträge: 629
Registriert: So Okt 22, 2006 9:31 pm
Wohnort: Vihti

Beitragvon Sandra » So Okt 14, 2007 3:58 pm

Milli hat geschrieben:So, ich wollte mich auch mal als pferdeverrückt outen. Wir haben hier momentan eine Traberstute mit Fohlen und einen WB-Wallach.


Für Tips bezüglich trächtige Stute und Fohlen bin ich immer Dankbar :)

@akira
Hast du den Stall inzwischen mal ausprobiert?

akira
Beiträge: 300
Registriert: Do Mai 03, 2007 8:22 pm
Wohnort: Lüneburg

Beitragvon akira » So Okt 14, 2007 5:58 pm

Nein, noch nicht. Habe noch ein Problem bzgl. Reitklamotten, habe zwar feste Schuhe hier, aber keine Reithose und Chaps, und ohne macht so eine Reitstunde wenig Sinn (Helm könnte ich mir sicher leihen). Ich hoffe., ich kann meine Sachen bald mal aus D importieren (lassen)

Benutzeravatar
Milli
Beiträge: 13
Registriert: Mi Jul 18, 2007 9:24 pm
Wohnort: Sysmä
Kontaktdaten:

Beitragvon Milli » So Okt 14, 2007 10:01 pm

Hast du irgendwelche bestimmten Fragen?

Benutzeravatar
yeti
Beiträge: 51
Registriert: Sa Sep 30, 2006 1:27 pm
Wohnort: Lahti
Kontaktdaten:

Re: Reiten

Beitragvon yeti » Fr Jan 11, 2008 6:37 pm

Hallo, Sandra!
Ich bin zwar kein hevoshullu, mutta hevosuhri. Vor etwa zwei Jahren überraschte mich meine Frau mit der Nachricht, sie hätte sich ein Pferd gekauft - eine Woche Funkstille :evil: - . Inzwischen habe ich ein eigenes Pferd (Norwegerin) und mein Sohn (<4v.) eine Isländerin. Mit dem Reiten...öh, vielleicht erst ein Bier, aber sonst stehe ich mit den Viechern auf bestem Huf.
Liebe Grüsse: Yeti :D

Benutzeravatar
Sandra
Beiträge: 629
Registriert: So Okt 22, 2006 9:31 pm
Wohnort: Vihti

Re: Reiten

Beitragvon Sandra » So Jan 13, 2008 3:24 pm

@ Yeti, habt ihr schon einen Hof gehabt bevor ihr euch die Pferde angeschafft habt?

@ Milli, würdest du eine "freie Geburt" auf der Wiese der Geburt in der Box vorziehen (wenn man es sich denn aussuchen kann bzw es rechtzeitig bemerkt das es die nächsten 24 Std. losgeht) wenn die Stute Maidenstute ist? Das macht mir etwas Kopfzerbrechen im Moment...

Dann: Madanih kam erst Ende August in ihre Gruppe hier und hat sich recht gut eingefügt. Nun wurde ich gefragt, ob Mady mit Anhang in eine Gruppe anderer "alleinerziehender Mütter" auf einen etwa 20km entfernten Hof soll. Mady hat sich allerdings schon mit der Umstellung von D nach FIN schwer getan (an den Ringen im Hufhorn zu sehen), deshalb möchte ich sie eigentlich ungern "entreissen", in eine neue Gruppe schmeissen, dann nach 6 bis 8 Wochen wieder zurück in ihre alte Gruppe setzen.....
Bild

Bild

Benutzeravatar
yeti
Beiträge: 51
Registriert: Sa Sep 30, 2006 1:27 pm
Wohnort: Lahti
Kontaktdaten:

Re: Reiten

Beitragvon yeti » So Jan 13, 2008 4:08 pm

Welchen Hof? Einen Pferdehof? Nö, meine Bessere Hälfte ist vorbelastet, aber ich hatte mit Pferden nie etwas zu tun (vielleicht irgendwann in der Kindheit auf der Kirmes? denk denk). Aber als "Seiteneinsteiger" habe ich einen ganz neuen Blick auf die Materie :idea: Wieso sind eigendlich fast alle Teenipferdebegeisterten Mädchen und die besten Reiter Männer?

Benutzeravatar
Sandra
Beiträge: 629
Registriert: So Okt 22, 2006 9:31 pm
Wohnort: Vihti

Re: Reiten

Beitragvon Sandra » So Jan 13, 2008 9:33 pm

Yeti hat geschrieben:Welchen Hof? Einen Pferdehof? Nö, meine Bessere Hälfte ist vorbelastet, aber ich hatte mit Pferden nie etwas zu tun (vielleicht irgendwann in der Kindheit auf der Kirmes? denk denk). Aber als "Seiteneinsteiger" habe ich einen ganz neuen Blick auf die Materie :idea: Wieso sind eigendlich fast alle Teenipferdebegeisterten Mädchen und die besten Reiter Männer?


Wie jetzt - ich dachte die gucken dich "ausm Küchenfenster an"???? :roll:

Deutschlands bester Distanzreiter ist eine Frau ^gg^ Ansonsten isses wie mit dem Autofahren auch - die Frauen lassen die Männer im Glauben, die besten zu sein pray
Bild

Bild

Benutzeravatar
Milli
Beiträge: 13
Registriert: Mi Jul 18, 2007 9:24 pm
Wohnort: Sysmä
Kontaktdaten:

Re: Reiten

Beitragvon Milli » Mo Jan 14, 2008 12:09 pm

@ Sandra: Wann ist es denn soweit?

Benutzeravatar
Luonto
Beiträge: 161
Registriert: Mi Nov 14, 2007 8:40 pm
Facebook: Spionage-Netzwerke...
Xing: werden...
MySpace: boykottiert...

Re: Reiten

Beitragvon Luonto » Mo Jan 14, 2008 12:57 pm

Hat jemand einen Tipp, wo man sporadisch als Anfänger (hatte zwar als Kind mal Reitstunden, aber ich war eine Niete :lol: ...danach mehrere Jahre Pause und vor zwei Jahren mal wieder probiert, was doch ganz gut klappte) in der Nähe von Helsinki, Lahti oder Turku Ausflugsritte durch die Natur machen kann (Natürlich mit erfahrener Begleitung)?

Am liebsten wären mir Ponys, Norweger oder ähnliche Kleinpferde. Sehr vorteilhaft wäre es, wenn man sich auch auf Schwedisch, Deutsch oder Englisch verständigen könnte. Allerdings bin ich nur an preiswerten Angeboten interessiert, da mein Studibudget mir leider keine Luftsprünge erlaubt :wink: .

akira
Beiträge: 300
Registriert: Do Mai 03, 2007 8:22 pm
Wohnort: Lüneburg

Re: Reiten

Beitragvon akira » Mo Jan 14, 2008 9:58 pm

Sandra hat geschrieben: @ Milli, würdest du eine "freie Geburt" auf der Wiese der Geburt in der Box vorziehen (wenn man es sich denn aussuchen kann bzw es rechtzeitig bemerkt das es die nächsten 24 Std. losgeht) wenn die Stute Maidenstute ist? Das macht mir etwas Kopfzerbrechen im Moment...

Dann: Madanih kam erst Ende August in ihre Gruppe hier und hat sich recht gut eingefügt. Nun wurde ich gefragt, ob Mady mit Anhang in eine Gruppe anderer "alleinerziehender Mütter" auf einen etwa 20km entfernten Hof soll. Mady hat sich allerdings schon mit der Umstellung von D nach FIN schwer getan (an den Ringen im Hufhorn zu sehen), deshalb möchte ich sie eigentlich ungern "entreissen", in eine neue Gruppe schmeissen, dann nach 6 bis 8 Wochen wieder zurück in ihre alte Gruppe setzen.....


Man sollte eine Stute spätestens 4 Wochen vor der Geburt umstallen, damit sich der Organismus der Mutetrstute auf die neuen Keime in der Umgebung einstellen kann und sie dem Fohlen genung Antikörper mitgibt und es nicht direkt krank wird.
Ich persönlich würde eine Stute never ever auf der Weide, wo auch noch andere Pferde sind, gebären lassen (auch wenn man natürlich argumentieren kann dass das bei Wildpferden nicht anders von statten geht - aber meiner Meinung nach kann man das nicht vergleichen, wir haben nun leider keine Widpferde mehr :wink: ). Bei uns ist einmal ein Fohlen sozusagen versehentlich auf der Weide zur Welt gekommen (tagsüber, niemand war zu Hause), hat auch putzmunter alles überstanden. Wir hatten auch schon 2 oder 3 unbemerkte Geburten nachts in der Box (was eigentlich noch gefährlicher ist), ist auch gut gelaufen, ABER es kann so viel passieren bei der Geburt, gerade wenn es eine erstgebärende Stute ist.. Darum würde ich auf jeden Fall die Stute in einen Stall umstellen, wo sie nachts in einer Box ist und immer beobachtet werden kann ("Wächtomat" oder ähnliches als angenehmere alternative zum übernachten im Stall :wink: )
Wann ist den Abfohltermin?

Benutzeravatar
Milli
Beiträge: 13
Registriert: Mi Jul 18, 2007 9:24 pm
Wohnort: Sysmä
Kontaktdaten:

Re: Reiten

Beitragvon Milli » Mo Jan 14, 2008 11:11 pm

Ich persönlich würde eine Stute never ever auf der Weide, wo auch noch andere Pferde sind, gebären lassen (auch wenn man natürlich argumentieren kann dass das bei Wildpferden nicht anders von statten geht - aber meiner Meinung nach kann man das nicht vergleichen, wir haben nun leider keine Widpferde mehr )


Das würde ich gerne mal ausführlicher begründet bekommen. Ich sehe nämlich keinerlei Probleme darin, die Stute auf der Koppel gebären zu lassen.
Richtig, wir haben keine WILDpferde mehr. Aber immer noch Pferde. Und wenn Hilfe beim abfohlen wirklich notwendig ist, kann man das sowohl im Stall als auch auf der Weide tun.


Zurück zu „Natur und Tierwelt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast