*zensiert* und ihre armen Hunde

Diskussion über Natur- und Tierwelt.
yowanwe
Beiträge: 28
Registriert: Sa Aug 21, 2010 9:27 pm
Wohnort: Turku

*zensiert* und ihre armen Hunde

Beitragvon yowanwe » Mi Sep 29, 2010 6:16 pm

Meine Nachbarn haben zwei Hunde, die sie draußen halten. Den einen angebunden, den anderen in einem Zwinger, rund um die Uhr, mit jeweils nur einer kleinen Hütte, in die sie sich zurückziehen können.
Beide winseln rund um die Uhr laut und kläglich. Noch nie habe ich jemanden sich um sie kümmern sehen. Ob sie überhaupt Futter bekommen, weiß ich nicht. Ab und zu hört man mal einen wütenden Brüller vom Haus rüber, dass sie ihre Klappe halten sollen.
Mir bricht jedes Mal das Herz, wenn ich an ihnen vorbeilaufe und ich würde so gern helfen.
Schon x mal hab ich darüber nachgedacht, den Nachbarn irgendwo eine Nachricht hinzupinnen, auf der steht, dass ich finde, dass sie ihre Hunde nicht artgerecht behandeln und sie sie doch bitte ins Tierheim geben sollen, wenn sie keine Zeit haben, sich um sie zu kümmern, weil sie da immer noch viel besser aufgehoben wären. Oder am besten gleich eine Drohung mit irgendeinem Tierschutzverband. Mit solchen ist Finnland aber wahrscheinlich nicht so wirklich gut bestückt, wie ich mir vorstellen kann.

Bisher habe ich mich nur noch nicht getraut, weil die Nachbarn dann bestimmt gleich wissen, dass die Nachricht von mir kommt. Das hier ist zwar ein Reihenhaus, aber ich bin neu zugezogen und das schnallen sie bestimmt.
Andererseits bin ich gerade so wütend, dass es mir eigentlich egal ist, ob ich sie mir zu Feinden machte.
Ich befürchte nur, dass sie dann erst recht in eine Trotzhaltung verfallen und sich erst recht schlecht um die Hünde kümmern.

Hat jemand Erfahrung mit diesem Thema?

yowanwe
Beiträge: 28
Registriert: Sa Aug 21, 2010 9:27 pm
Wohnort: Turku

Re: *zensiert* und ihre armen Hunde

Beitragvon yowanwe » Mi Sep 29, 2010 6:17 pm

Einer von beiden zittert außerdem. Ob vor Angst, Kälte oder weil er krank ist, weiß ich nicht... :(

Benutzeravatar
Sandra
Beiträge: 629
Registriert: So Okt 22, 2006 9:31 pm
Wohnort: Vihti

Re: *zensiert* und ihre armen Hunde

Beitragvon Sandra » Mi Sep 29, 2010 9:00 pm

Genau das selber hier - nur das der Herr Besitzer vollzeitbesoffen ist....Bellt der Hund hört man ihn aus dem Wohnzimmer HILJA brüllen....
Bild

Bild

Benutzeravatar
Finnrotti
Beiträge: 811
Registriert: Sa Jun 09, 2007 2:39 pm
Wohnort: Kalliola bei Lahti
Kontaktdaten:

Re: *zensiert* und ihre armen Hunde

Beitragvon Finnrotti » Mi Sep 29, 2010 10:47 pm

Hier gibt es natürlich auch den Tierschutz (elainsuojeluyhdistys), musst mal googlen, weiss ja nicht wo Du wohnst. Da bekommst Du sicher Auskunft.
Persönlich würde ich es mir nicht mit meinen Nachbarn verscherzen wollen.

Hier baut gerade jemand ein neues Haus und seine (vermute Norwegischen Elchhunde) sind ebenfalls die ganze Zeit im Zwinger und machen einen Alarm wie irre wenn jemand oder etwas vorbeikommt. Dergleichen mehr 1 km weiter ein Bauer mit seinen 2 Schäfis, dann in der Nachbarschaft ein Labbi (ok, die bekommt wenigstens manchmal Bewegung), aber deren Nachbarn, die beiden Tibet Terrier und Doris, die Chihündin auch nicht. Trotzdem gibt es hier aber glücklicherweise auch viele Leute, die mit ihren Hunden wirklich ordentlich Spazieren gehen, würde sogar sagen die meisten, ist also nicht ganz hoffnungslos.
Lg
Finnrotti

Benutzeravatar
fax
Beiträge: 3615
Registriert: Do Dez 21, 2006 11:36 pm
Wohnort: Helsinki

Re: *zensiert* und ihre armen Hunde

Beitragvon fax » Mi Sep 29, 2010 11:41 pm

yowanwe hat geschrieben:Oder am besten gleich eine Drohung mit irgendeinem Tierschutzverband. Mit solchen ist Finnland aber wahrscheinlich nicht so wirklich gut bestückt, wie ich mir vorstellen kann.

Auf jeden Fall sind die Pelzgegner hier ziemlich aktiv. Wenn die Hunde wirklich misshandelt werden, wäre das eigentlich eher ein Fall für die Polizei.

Benutzeravatar
roelli
Beiträge: 1662
Registriert: Mo Okt 02, 2006 4:07 pm
Wohnort: Uusimaa Träskända
Kontaktdaten:

Re: *zensiert* und ihre armen Hunde

Beitragvon roelli » Do Sep 30, 2010 5:03 pm

fax hat geschrieben:
yowanwe hat geschrieben:Oder am besten gleich eine Drohung mit irgendeinem Tierschutzverband. Mit solchen ist Finnland aber wahrscheinlich nicht so wirklich gut bestückt, wie ich mir vorstellen kann.

Auf jeden Fall sind die Pelzgegner hier ziemlich aktiv.

Das sind jene, die dann eine Anzeige wegen Tierquälerei bekommen, wenn sie wiedermal Pelztiere befreit haben. Ist halt so, wenn die Tiere allein in der Wildnis nicht mehr lebensfähig sind.

Wenn die Hunde wirklich misshandelt werden, wäre das eigentlich eher ein Fall für die Polizei.
Hundequälerei, wenn er dem Hund Hiljaa zuruft und nicht Ordentlich(Schönes Wort!) mit ihm spazierengeht. Der Beamte der das Aufnehmen muss, wird sich freuen.

Da mMn das Ordnungsamt in Finnland wohl das Ympäristokeskus. http://www.ymparisto.fi.

http://www.keskiuudenmaanymparistokesku ... vu_id=1964 Der Amtstierarzt, bei bellen die Poliziei.

Tierschutz
http://www.sey.fi/

Benutzeravatar
Luonto
Beiträge: 161
Registriert: Mi Nov 14, 2007 8:40 pm
Facebook: Spionage-Netzwerke...
Xing: werden...
MySpace: boykottiert...

Re: *zensiert* und ihre armen Hunde

Beitragvon Luonto » Do Sep 30, 2010 7:16 pm

Ohje, yowanwe, kann dich so gut verstehen. Schwierige Situation :cry: .

Ich glaube, ich würde erst mal ganz vorsichtig beim Tierschutz anfragen und mich erkundigen, was die überhaupt für Maßnahmen ergreifen können...würde vielleicht ein paar Fotos von den Hunden machen und hinschicken. Dann sehen sie evtl. schon den Zustand der Tiere und können beurteilen, ob es so schlimm ist, dass sie berechtigt sind, die Hunde zu "beschlagnahmen".

Wie sind die Nachbarn denn so drauf? Aber ehrlich gesagt...bei jemandem, der seine Hunde so behandelt, hätte ich nicht Hoffnung auf Einsicht und Verständnis :cry: .

Benutzeravatar
vole04
Beiträge: 1303
Registriert: So Jan 07, 2007 11:58 am
Xing: existiert
Wohnort: Oulu

Re: *zensiert* und ihre armen Hunde

Beitragvon vole04 » Do Sep 30, 2010 9:20 pm

Ich verstehe nicht, warum so viele Menschen Tiere halten dürfen. Viele können es nicht, blicken es nicht und sind weit weg von der artgerechten Haltung.
Mancher hat ein Riesenhund und wohnt in einer 1Zi Wo im Hochhaus, Hallo !?!?
Wir haben immer wieder mal ein Nachbar, der seinen Hund einfach mal für ein paar Stunden draussen anbindet. Klar bellt der Hund, was einem schon auf den Keks gehen kann. Es sind einfach immer wieder ähnliche Geschichten.
Ich bin nicht für Regulierung, aber ...
Man soll bei allem was man tut immer man selbst bleiben.

Benutzeravatar
Sandra
Beiträge: 629
Registriert: So Okt 22, 2006 9:31 pm
Wohnort: Vihti

Re: *zensiert* und ihre armen Hunde

Beitragvon Sandra » Fr Okt 01, 2010 9:09 am

vole04 hat geschrieben:Ich verstehe nicht, warum so viele Menschen Tiere halten dürfen. Viele können es nicht, blicken es nicht und sind weit weg von der artgerechten Haltung.
Mancher hat ein Riesenhund und wohnt in einer 1Zi Wo im Hochhaus, Hallo !?!?
Wir haben immer wieder mal ein Nachbar, der seinen Hund einfach mal für ein paar Stunden draussen anbindet. Klar bellt der Hund, was einem schon auf den Keks gehen kann. Es sind einfach immer wieder ähnliche Geschichten.
Ich bin nicht für Regulierung, aber ...


Das ist hier genauso mittelalterlich wie Pferdehaltung im Ständer, komplett alleine und nur stundenweise Auslauf samt Stacheldrahtzaun.....
Ich denke bei vielen ist der Hund - wie das Pferd - Prestigeobjekt. Hauptsache haben. Egal ob man weiss wie man damit umzugehen hat oder nicht. Die beste Freundin hat ja auch einen.

Bei meiner Arbeitskollegin ist das nicht anders. Hund als Welpen für die Kinder gekauft.....durfte im Haus bleiben, wurde grösser also musste er raus. Haben Hundehütte mit Zaun drumrum im Garten gebastelt. Hund ist aber drinnen sein gewohnt und will drin bleiben: TERROR sobald er draussen ist. Hundeschule? Hundeerziehung? Der Hund geht sobald man sitzt ans Gesicht - nicht lustig weil er die ganze Zeit an Jalmari ranwollte und der tierisch Angst vor ihm hatte. Der Hund war aber nicht zu halten und hörte nicht auf die Besitzerin - uns blieb nix anderes übrig als zu gehen weil sie den Hund nicht in den Garten bekam....
Bild

Bild

Benutzeravatar
Finnrotti
Beiträge: 811
Registriert: Sa Jun 09, 2007 2:39 pm
Wohnort: Kalliola bei Lahti
Kontaktdaten:

Re: *zensiert* und ihre armen Hunde

Beitragvon Finnrotti » Sa Okt 02, 2010 5:38 pm

Ich hab jetzt nochmal eine Freundin gefragt und sie meinte man kann durchaus beim Tierschutzbund anfragen und die werden dann kontrollieren was dort los ist. sie meinte auch, dass man selber besser nichts macht, viele Leute reagieren extrem empfindlich auf solche Einmischungen und die vom Tierschutzbund halten einen selber auch raus.

Ich verstehe nicht, warum so viele Menschen Tiere halten dürfen. Viele können es nicht, blicken es nicht und sind weit weg von der artgerechten Haltung.
Mancher hat ein Riesenhund und wohnt in einer 1Zi Wo im Hochhaus, Hallo !?!?

Wieviele Zimmer sollten denn Deiner Meinung nach einem Riesenhund zur Verfügung stehen? :mrgreen:

Sich hier drüber aufzuregen wie Tiere gehalten werden find ich ehrlich gesagt sinnlos. Macht es besser, seid den anderen ein gutes Beispiel und versucht aufzuklären und zu helfen, anstatt immer mit dem Finger auf Andere zu zeigen.
Finnrotti

Benutzeravatar
fax
Beiträge: 3615
Registriert: Do Dez 21, 2006 11:36 pm
Wohnort: Helsinki

Re: *zensiert* und ihre armen Hunde

Beitragvon fax » Sa Okt 02, 2010 7:19 pm

Finnrotti hat geschrieben:Macht es besser, seid den anderen ein gutes Beispiel und versucht aufzuklären und zu helfen, anstatt immer mit dem Finger auf Andere zu zeigen.

Super, das sollten wir direkt in den Untertitel des Forums übernehmen. 8)

Benutzeravatar
vole04
Beiträge: 1303
Registriert: So Jan 07, 2007 11:58 am
Xing: existiert
Wohnort: Oulu

Re: *zensiert* und ihre armen Hunde

Beitragvon vole04 » Sa Okt 02, 2010 9:49 pm

Finnrotti hat geschrieben:Wieviele Zimmer sollten denn Deiner Meinung nach einem Riesenhund zur Verfügung stehen? :mrgreen:

Guter Punkt aber ich denke Du weisst was ich meine.

Finnrotti hat geschrieben:Sich hier drüber aufzuregen wie Tiere gehalten werden find ich ehrlich gesagt sinnlos.

Stimmt in gewisser Weise auch. Aber ich sehe es eher als gemeinsamen Meinungsaustausch. Und auch evtl. auch passend zum Forum bezogen auf mögliche kulturelle Unterschiede. Das mit grossen Hunden in kleinen Wohnungen gibt es nämlich in Deutschland auch.
Man soll bei allem was man tut immer man selbst bleiben.

Benutzeravatar
Murderdoll
Beiträge: 103
Registriert: Do Sep 04, 2008 9:41 pm
Wohnort: Oulu

Re: *zensiert* und ihre armen Hunde

Beitragvon Murderdoll » Sa Okt 02, 2010 10:38 pm

Wir hatten in der Nachbarschaft auch so einen Fall. Hund komplett ohne Erziehung und jeden Morgen wurde der Hund rausgelassen. Ohne Leine, auf eigene Faust. Kam oft vor, dass jemand aus der Nachbarschaft den Hund eingefangen hat und zum Besitzer gebracht hat. Kommt total klasse in ner Wohngegend mit einer Menge Kinder und einem großen Spielplatz :roll:
Ich weiß nicht, was genau passierte, aber mittlerweile ist der Hund weg.
BildBild

Benutzeravatar
Finnrotti
Beiträge: 811
Registriert: Sa Jun 09, 2007 2:39 pm
Wohnort: Kalliola bei Lahti
Kontaktdaten:

Re: *zensiert* und ihre armen Hunde

Beitragvon Finnrotti » Sa Okt 02, 2010 10:50 pm

Guter Punkt aber ich denke Du weisst was ich meine.

Weiss ich ehrlich gesagt nicht, weil die Grösse der Wohnung überhaupt keine Rolle spielt, ob ein Hund zufrieden ist oder nicht und deshalb dieser Einwand haltlos war.

Wir hatten in der Nachbarschaft auch so einen Fall. Hund komplett ohne Erziehung und jeden Morgen wurde der Hund rausgelassen. Ohne Leine, auf eigene Faust. Kam oft vor, dass jemand aus der Nachbarschaft den Hund eingefangen hat und zum Besitzer gebracht hat. Kommt total klasse in ner Wohngegend mit einer Menge Kinder und einem großen Spielplatz :roll:


Also geht der Hund auf Kinder los oder was?

Benutzeravatar
Murderdoll
Beiträge: 103
Registriert: Do Sep 04, 2008 9:41 pm
Wohnort: Oulu

Re: *zensiert* und ihre armen Hunde

Beitragvon Murderdoll » Sa Okt 02, 2010 11:28 pm

Der Hund kam mir nicht als aggressiv rüber, aber er ging zu allen Menschen, auch Kindern.
BildBild


Zurück zu „Natur und Tierwelt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast