Deutsche Bäckerei in Finnland

Freie Themenauswahl: Diskussion, Fragen und Antworten.
skap83
Beiträge: 1
Registriert: Do Mai 14, 2009 12:27 pm

Deutsche Bäckerei in Finnland

Beitragvon skap83 » Fr Mai 15, 2009 9:24 pm

Hallo,
Wir haben uns überlegt eine deutsche Bäckerei Konditorei in Finnland zu eröffnen und ich wollte von euch wissenwas ihr davon haltet.
Gibt es zum Beispiel irgendwelche Backwaren die ihr hier in Finnland vermisst?
Was haltet ihr von einem Liefersevice, dass wir frisches Brot zum Frühstück am Sonntag zu ihnen nach Hause bringen würden?

Ich würde mich über jede Antwort und Anregung sehr freuen.

Sanna

Benutzeravatar
Georg
Beiträge: 618
Registriert: Di Feb 26, 2008 8:41 pm
Wohnort: Espoo

Re: Deutsche Bäckerei in Finnland

Beitragvon Georg » Fr Mai 15, 2009 9:53 pm

Im Prinzip eine sehr gute Idee - der Teufel könnte im Detail stecken. Die Frage ist, ob die Kunden bereit sind, den erforderlichen Preis zu zahlen.

Als begeisterter Hobbybäcker habe ich entsprechende Diskussionen hier im Forum verfolgt. Aufgrund dessen würde ich sagen, dass vor allem Brötchen vermißt werden, knackige, einfache Brötchen wie Tafelbrötchen und ähnliches. Bestimmt sind auch andere Brötchen, Laugengebäck und bestimmte Brotsorten gefragt. Andere mögen meine Beobachtungen verbessern oder ergänzen.

Es wäre sicherlich lohnenswert, mit einigen besseren Supermärkten in der Hauptstadtregion (Supermarket Mankkaa, Isojako usw.) und anderen großen Städten zu verhandeln, bevor Ihr loslegt, vielleicht könnt Ihr da schon eine gewisse Abnahmemenge sichern.

Achso, noch so am Rande: Bäckerei wird mit Ä geschrieben.

Benutzeravatar
Catl
Beiträge: 1137
Registriert: Fr Mär 09, 2007 3:08 pm
Wohnort: Bayern (Oulu)

Re: Deutsche Bäckerei in Finnland

Beitragvon Catl » Fr Mai 15, 2009 10:44 pm

Tolle Idee!
skap83 hat geschrieben:Gibt es zum Beispiel irgendwelche Backwaren die ihr hier in Finnland vermisst?

Vollkornbrot und -Semmeln, die viele Körner und Nüsse enthalten und nicht gesüßt sind. Ansonsten Brezen (ok, gibts auch beim Stockmann, aber die sind so hart), Kuchen (Nußkuchen etc., nicht nur Pulla und Sahnetorten), Plunderteilchen ohne Kardamom, diverse Strudel... Für unterwegs Butterbrezen, belegte Semmeln...

Einen Lieferservice nach Hause würde ich wohl nicht nutzen.

Benutzeravatar
Tenhola
Beiträge: 873
Registriert: Mi Jan 30, 2008 1:09 pm
Wohnort: Hämeenlinna

Re: Deutsche Bäckerei in Finnland

Beitragvon Tenhola » Fr Mai 15, 2009 10:48 pm

Ihr müsstet natürlich eine Nation von Roggenbrotesser von Euren Produkten überzeugen können. Selbst McDonalds musste den Finnen erlauben auch Hamburger mit Roggenbrot herzustellen. Da in Helsinki ja nicht nur Finnen wohnen, könntet Ihr da sicher einen Kundenkreis aufbauen.
Habe kürzlich im TV eine Auswanderersendung gesehen, wo ein dt. Bäcker in London eine Bäckerei betreibt. Er hat auf jeden Fall grossen Erfolg, ich kenne allerdings die Brotgewohnheiten der Engländer nicht.

Benutzeravatar
Georg
Beiträge: 618
Registriert: Di Feb 26, 2008 8:41 pm
Wohnort: Espoo

Re: Deutsche Bäckerei in Finnland

Beitragvon Georg » Fr Mai 15, 2009 11:06 pm

Tenhola hat geschrieben: ich kenne allerdings die Brotgewohnheiten der Engländer nicht.


Toastbrot, Toastbrot und Toastbrot

Antje, korrigier mich, wenn ich völlig falsch liege.

Benutzeravatar
fax
Beiträge: 3628
Registriert: Do Dez 21, 2006 11:36 pm
Wohnort: Helsinki

Re: Deutsche Bäckerei in Finnland

Beitragvon fax » Fr Mai 15, 2009 11:48 pm

skap83 hat geschrieben:Gibt es zum Beispiel irgendwelche Backwaren die ihr hier in Finnland vermisst?

Aus der Brotecke nicht viel, weil Stockmann auf dem Weg liegt. Dort gibt es Brezeln, Laugenwecken, Mehrkornbrot, Kürbiskernbrot und ganz ordentliche Brötchen. In das Nussbrot mixen die allerdings leider immer Aprikosen oder anderes süßes Zeug. Kuchen vielleicht eher, einfachen Käsekuchen und Hefekuchen mit Zwetschgen, Apfel, etc. Das hat auch der Wiener Konditor in der Innenstadt nicht zu bieten.

piupau76
Beiträge: 2
Registriert: Sa Aug 30, 2008 3:07 pm
Wohnort: Helsinki

Re: Deutsche Bäckerei in Finnland

Beitragvon piupau76 » Sa Mai 16, 2009 1:59 pm

Hei,
wir wollten vor eine Woche wieder Brezen aus Stockmann kaufen - aber die hatten die nicht. Grund: die Deutsche Bäckerei hat die für über eine Monat nicht liefern können. Keine ahnung warum.
Also, Brezen vermissen wir auch. :D

Benutzeravatar
jordekorre
Beiträge: 322
Registriert: Do Jun 14, 2007 1:00 am
IRC-Gallerie: jordekorre
Wohnort: Vantaa
Kontaktdaten:

Re: Deutsche Bäckerei in Finnland

Beitragvon jordekorre » Sa Mai 16, 2009 2:21 pm

Backwarenmässig vermiss ich eigentlich sehr viel, aber ich mache mir auch keine grosse Mühe, sowas aufzutreiben (z.B. bei Stockmann). Falls die Bäckerei aber zufällig auf dem Weg liegen würde sähe das schon ganz ander aus... wo wohnt ihr denn überhaupt?

Benutzeravatar
Oceanlady
Beiträge: 31
Registriert: Sa Mai 16, 2009 10:40 am
Facebook: vorhanden
Xing: vorhanden
MySpace: vorhanden
Wohnort: Vantaa

Re: Deutsche Bäckerei in Finnland

Beitragvon Oceanlady » Sa Mai 16, 2009 4:25 pm

oh ja, die brezeln vermiss ich auch, allgemein so laugengebäck gibts ja hier nicht wirklich ;)

Benutzeravatar
teddykarhu
Beiträge: 150
Registriert: So Sep 23, 2007 10:26 am
Wohnort: Jyväskylä/ex.Taberbischofsheim

Re: Deutsche Bäckerei in Finnland

Beitragvon teddykarhu » Sa Mai 16, 2009 4:37 pm

in einem ballungszentrum könntet ihr mit einer bäckerei/konditorei durchaus erfolg haben wenn das produkt-leistungsverhältnis stimmt.
was die idee mit dem lieferservice betrifft bin ich mir nicht sicher ob es rentabel ist oder wie es ankommt. das gibts ja selbst in deutschland kaum noch.
ein bäckerei-mobil das die wälder abklappert habe ich hier noch nie gesehen, denke aber das dies einschlagen sollte.

wie du sicher bemerkt hast fehlen den meisten bretzen und laugenbrötchen. was mir noch zusätzlich einfällt ist sauerteig-brot.
auch was torten betrifft ist das angebot in finnland etwas begrenzt bis einfallslos (schlimmer gehts nur in england :roll: ) aber im allgemeinen wohlschmeckend.

wuensche viel erfolg bei der umsetzung.
und die wichtigste frage.... wo seid ihr?

gruss georg
Toivossa on hyvä elää. (zu D: In Hoffnung ist es gut zu leben)

akira
Beiträge: 300
Registriert: Do Mai 03, 2007 8:22 pm
Wohnort: Lüneburg

Re: Deutsche Bäckerei in Finnland

Beitragvon akira » Sa Mai 16, 2009 6:41 pm

Donauwellen! :mrgreen:

Princepella
Beiträge: 320
Registriert: Mo Feb 12, 2007 6:45 pm

Re: Deutsche Bäckerei in Finnland

Beitragvon Princepella » Sa Mai 16, 2009 9:34 pm

tolle idee!! ich glaube schon das ihr damit hier efolg haben werdet.. so richtig tolle knackige brötchen gibts in finnland einfach nicht, teilweise sind die wirklich ekelig labberig.. bäh..

ach so in england gibts in den supermärkten übrigens richtig tolle vollkorn brötchen und auch normale. als ich vor ein paar wochen in london war habe ich mich sehr über die auswahl gefreut - die im gegensatz zu finnland reichlich war. viele engländer essen nur toastbrot usw. , aber sie haben auch die auswahl an tollen, leckeren brötchen (und brot!).

Benutzeravatar
Antje
Beiträge: 846
Registriert: Mi Okt 04, 2006 5:35 pm
Wohnort: Turku

Re: Deutsche Bäckerei in Finnland

Beitragvon Antje » So Mai 17, 2009 9:17 pm

Georg hat geschrieben:
Tenhola hat geschrieben: ich kenne allerdings die Brotgewohnheiten der Engländer nicht.


Toastbrot, Toastbrot und Toastbrot

Antje, korrigier mich, wenn ich völlig falsch liege.


Nein, ist schon richtig: weisses fluffiges Brot und erstaunlich finnischartige Semmeln (bread rolls). Brot allerdings mit Kruste, die nach einem Tag laberig wird.

Zum Thema: gute Idee, Brot mit Kruste, Sauerteigbtro, Semmeln, Streuselschnecken
Home is where the heart is.

Aprilscherz
Beiträge: 21
Registriert: Do Apr 23, 2009 8:46 pm

Re: Deutsche Bäckerei in Finnland

Beitragvon Aprilscherz » Mo Mai 18, 2009 9:15 am

Ich denke, es gibt in der Region Helsinki viele Deutsche, die Stammkunden in einer deutschen Bäckerei sein würden. Schliesslich vermisst man deutsches Bier und deutsches Brot. Ich finds immernoch seltsam, mein Brot abgepackt in ner Fazer-Tüte zu kaufen und dafür 3EUR zu bezahlen. Vor allem ein Frühstück mit Laugensemmeln könnte ich mir jederzeit gut gefallen lassen. ME ist die Grösse der Bäckerei entscheidend.

Die Frage ist halt auch, ob die Finnen Kunden in einer solchen Bäckerei wären. Anderswo in diesem Forum wurde ja schon über die Solidarität mit finnischen Produkten und die Resistenz gegen (vermeintlich) bessere ausländische Produkte diskutiert. Und: Die finnische Zubereitung für ein Frühstücksbötchen passen auch sehr gut zum hiesigen Roggenbrot: Eine Scheibe Käse mit Schinken, dann noch ein bisschen Salat und ne Tomatenscheibe. Schmeckt sehr lecker, aber auf nem Wasserwecken / Sternsemmel kann ich mir das nicht vorstellen. Die gehen halt am besten mit einfach Marmelade und Nutella. Das deutsche Frühstück ist recht süss. Andererseits sind viele Finnen ja begeisterte Deutschland-Urlauber, sodass sie bestimmt gerne mal vorbeischauen.

Meine Vermutung: Es wird etwas exotisches bleiben, vergleichbar mit einer französischen Weinboutique oder einer türkischen Bäckerei in Deutschland. Man geht halt sehr selten hin, aber das "täglich Brot" wird halt gewohnheitsmässig im Supermarkt aus der Tüte mitgekauft. Leben wird der Laden von deutschen Stammkunden, die sich ein Stück Heimat ergattern wollen. Vielleicht ist eine Kooperation mit einer finnischen Konditorei möglich? Auf die Art lockt man die finnischen Kunden in den Laden, bietet mal eine sichere Produktauswahl an und steht mit nur einem Bein auf unsicherem Boden.

Last but not least könnten die Zutaten etwas teurer als in Deutschland werden. Ich hab mir davor noch nie Gedanken drüber gemacht, aber den Weizen muss man leider importieren und wird ein wenig teurer sein. Beim Dinkel habt ihr Glück :-)
http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:Weizenanbaugebiete.jpg&filetimestamp=20060531085657
http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:Dinkel2_Ursprung_Verbreitung.png&filetimestamp=20080501185616

Ich würde mich riesig über eine deutsche Bäckerei in Helsinki freuen!

Benutzeravatar
roelli
Beiträge: 1662
Registriert: Mo Okt 02, 2006 4:07 pm
Wohnort: Uusimaa Träskända
Kontaktdaten:

Re: Deutsche Bäckerei in Finnland

Beitragvon roelli » Mo Mai 18, 2009 10:47 pm

teddykarhu hat geschrieben:in einem ballungszentrum könntet ihr mit einer bäckerei/konditorei durchaus erfolg haben wenn das produkt-leistungsverhältnis stimmt.
was die idee mit dem lieferservice betrifft bin ich mir nicht sicher ob es rentabel ist oder wie es ankommt.


Hier in der Nähe gibt es eine Bäckerei diese hat praktischer Weise die Pausenversorgung der Schule in der Nachbarschaft übernommen :lol: , d.h. man sollte dort nicht während der Pausen einkaufen gehen. pray
Ein eher kleiner fin. Laden, gute Brötchen und Pfannkuchen leider selten Kondiwaren, wenig Kuchen. Aber haben wohl genug zu tun weil sie mit ihrem Brot, Pulla etc. auch einige Altersheime in der Nachbarschaft beliefern.

das gibts ja selbst in deutschland kaum noch.
Wenn wunderts!


Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast