Konto in Deutschland

Freie Themenauswahl: Diskussion, Fragen und Antworten.
Benutzeravatar
Sandra
Beiträge: 629
Registriert: So Okt 22, 2006 9:31 pm
Wohnort: Vihti

Konto in Deutschland

Beitragvon Sandra » Do Mär 14, 2013 5:31 pm

Nachdem meine Bank ein neues Management hat und ich zunehmend auf Widerstand stosse (warum brauch jemand aus Fi ein Konto in D? Da zocken wir mal richtig ab...) hab ich beschlossen dieses Konto zu kündigen.

Kann mir jemand eine gute, mit im Ausland lebende Detsche kooperierende Bank nennen, die Onlinebanking unterstützt und kein Theater veranstaltet, wenn ich meien Eltern eine Vollmacht über das Konto ausstelle (o.g. Bank will, das ich extra nach Stuttgart fliege deshalb!!!)
Bild

Bild

Dani
Beiträge: 60
Registriert: Sa Okt 21, 2006 12:58 pm
Facebook: Dani Laitinen
Xing: Daniela Laitinen
Wohnort: Kuopio

Re: Konto in Deutschland

Beitragvon Dani » Do Mär 14, 2013 9:01 pm

Hallo!
Ich hab eines bei der DKB, und bin auch ganz zufrieden damit. Das ist halt auch eine reine Online-Bank, aber der Telefonservice ist trotzdem gut. Wenn zB Finnair ihre Doppelreservierung auf der Kreditkarte vornimmt, genügt ein Anruf und die nehmen das sofort raus. Visakarte gibts auch kostenlos. Wie das mit der Vollmacht ausschaut, weiß ich allerdings ned.

Ach ja, fällt mir grad ein...diese Bank hat sogar extra Werbung mit Zielgruppe Deutsche in Skandinavien ;)

Benutzeravatar
Micha
Beiträge: 3263
Registriert: Do Sep 28, 2006 10:14 pm
Twitter: @saksalaiset
Wohnort: Helsinki

Re: Konto in Deutschland

Beitragvon Micha » Do Mär 14, 2013 11:17 pm

Ja, die DKB wollte hier auch schon Werbung schalten. Zumindest sucht sie gezielt nach Kunden für ein Konto in Deutschland im Ausland.
WEITERSAGEN!
- jetzt auch auf Twitter: @saksalaiset

Benutzeravatar
lijoma
Beiträge: 152
Registriert: Mo Mai 14, 2007 10:51 pm
Wohnort: Espoo

Re: Konto in Deutschland

Beitragvon lijoma » Fr Mär 15, 2013 12:43 pm

Moin .Bei der Sparda Bank Hamburg habe ich seit 30 Jahren ein Girokonto und ein Tagesgeldkonto.Verwalte ich alles übers Onlinebanking und mein Vater hat eine Vollmacht.Habe für das Konto eine Mastercard.Keine Kontoführungsgebühren.

Benutzeravatar
fax
Beiträge: 3628
Registriert: Do Dez 21, 2006 11:36 pm
Wohnort: Helsinki

Re: Konto in Deutschland

Beitragvon fax » Fr Mär 15, 2013 1:08 pm

Das Problem mit Sparda & Co ist, dass man in der Regel das Konto nicht aus dem Ausland eröffnen kann. Die DKB ist da eine der wenigen Ausnahmen, wir hatten in einem anderen Thema noch ein paar andere diskutiert.

Ansonsten würde ich hier bei den kleineren Banken wie Aktia schauen, die sind oft flexibler als die großen.

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 38
Registriert: Mi Okt 04, 2006 3:41 pm
Wohnort: Edewecht (Deutschland)
Kontaktdaten:

Re: Konto in Deutschland

Beitragvon Peter » Sa Apr 13, 2013 12:53 am


Benutzeravatar
Georg
Beiträge: 618
Registriert: Di Feb 26, 2008 8:41 pm
Wohnort: Espoo

Re: Konto in Deutschland

Beitragvon Georg » Sa Apr 13, 2013 7:49 pm

Bei mir war z.B. für das Prepaid-Urlaubshandy das deutsche Konto notwendig. Ich hatte das Konto in Deutschland aus anderen Gründen nie aufgegeben, aber es war schon mehrfach nützlich.

Swabian
Beiträge: 1187
Registriert: Mo Okt 02, 2006 9:09 pm
Wohnort: Rodgau

Re: Konto in Deutschland

Beitragvon Swabian » So Apr 14, 2013 8:04 am

Merirosvo hat geschrieben:Hallo an alle Betroffenen,
jetzt mal eine Verständnisfrage: wofür brauche ich ein Konto in D wenn ich im Ausland lebe?

Diese Frage habe ich jetzt echt aus Wissensbedürfnis, denn in Zeiten von SEPA ist es doch egal, in welchem EURO-Land mein Konto ist.


Ich brauche deshalb ein Girokonto in Deutschland, weil mein ehemaliger Arbeitgeber meine Betriebrente NICHT
ins Ausland überweist, sondern nur auf ein Konto in Deutschland.
Das stinkt mir zwar gewaltig, wegen der zusätzlichen Kontoführungskosten, beispielsweise.
Oder sollte ich deshalb lieber auf die Betriebsrente verzichten ?
Nee, das beisse ich halt in den sauren Apfel pray pray

Benutzeravatar
Micha
Beiträge: 3263
Registriert: Do Sep 28, 2006 10:14 pm
Twitter: @saksalaiset
Wohnort: Helsinki

Re: Konto in Deutschland

Beitragvon Micha » So Apr 14, 2013 9:23 pm

Swabian hat geschrieben:...weil mein ehemaliger Arbeitgeber meine Betriebrente NICHT
ins Ausland überweist, sondern nur auf ein Konto in Deutschland.


Swabian, ich denke da könnte man heutzutage ohne weiteres nochmal nachhaken (falls nicht bereits getan), denn mit den sog. SEPA-Überweisungen gibt es heutzutage für den Auftraggeber einer Zahlung innerhalb der EU wie oben erwähnt tatsächlich keinerlei Mehrarbeit oder Zusatzkosten mehr. Das sollten die Leute im Zahlungsverkehr Deiner Betriebskasse auch wissen.
WEITERSAGEN!
- jetzt auch auf Twitter: @saksalaiset

Swabian
Beiträge: 1187
Registriert: Mo Okt 02, 2006 9:09 pm
Wohnort: Rodgau

Re: Konto in Deutschland

Beitragvon Swabian » Mo Apr 15, 2013 3:42 pm

Micha hat geschrieben:
Swabian hat geschrieben:...weil mein ehemaliger Arbeitgeber meine Betriebrente NICHT
ins Ausland überweist, sondern nur auf ein Konto in Deutschland.


Swabian, ich denke da könnte man heutzutage ohne weiteres nochmal nachhaken (falls nicht bereits getan), denn mit den sog. SEPA-Überweisungen gibt es heutzutage für den Auftraggeber einer Zahlung innerhalb der EU wie oben erwähnt tatsächlich keinerlei Mehrarbeit oder Zusatzkosten mehr.

Genau darauf habe ich hingewiesen



Das sollten die Leute im Zahlungsverkehr Deiner Betriebskasse auch wissen.


und das ist ein Auszug aus der Mitteilung: "Gemäß unseres Versorgungswerkes wird die XXX-Betriebsrente
ausschließlich auf ein deutsches Konto überwiesen"

................... und wenn der Bürokratie-Schimmel mal trabt, ist er in seinem Lauf kaum mehr aufzuhalten.......

Benutzeravatar
fax
Beiträge: 3628
Registriert: Do Dez 21, 2006 11:36 pm
Wohnort: Helsinki

Re: Konto in Deutschland

Beitragvon fax » Mo Apr 15, 2013 5:18 pm

Mit SEPA haben sich bei mir eigentlich die meisten Gründe erledigt. Außerdem hat die Postbank mir den Zugriff auf mein Onlinekonto ohne deutsche Handynr. verunmöglicht. Und Vodafone hat vor ein paar Jahren kommentarlos meine deutsche Prepaidnr. einschließlich Guthaben eingesackt. :evil: Allerdings bekommt man in Deutschland oft noch wesentlich bessere Konditionen für's Tagesgeld als in Finnland.

Benutzeravatar
vole04
Beiträge: 1303
Registriert: So Jan 07, 2007 11:58 am
Xing: existiert
Wohnort: Oulu

Re: Konto in Deutschland

Beitragvon vole04 » Do Apr 18, 2013 9:04 pm

Also ich finde ein deutsches Bankkonto wegen den Konditionen und ähnlichen Dingen doch noch ganz praktisch. Aber haben muss man es nicht.

Was Swabian und die Betriebsrente angeht passt das in das Bild, dass ich im Berufsleben immer wieder von Deutschland erlebe. Ich denke in 2 Jahren wenn SEPA in Deutschland echt überall angekommen ist, werden die gar nicht mehr nachprüfen wohin es geht. Wahrscheinlich haben sie ein veraltetes Buchungssystem in dem man noch die Dinge kompliziert eingeben muss. Wenn erst mal alles via IBAN läuft sieht das anders aus. Ich hoffe es zumindest für die derzeit geplagten.
Man soll bei allem was man tut immer man selbst bleiben.

Benutzeravatar
vole04
Beiträge: 1303
Registriert: So Jan 07, 2007 11:58 am
Xing: existiert
Wohnort: Oulu

Re: Konto in Deutschland

Beitragvon vole04 » Fr Apr 19, 2013 10:47 pm

Merirosvo hat geschrieben:nachdem ich den Begriff "SEPA" in die Diskussion eingebracht habe muss ich ein Versäumis wettmachen und auch die dazugehörige Information geben, was das eigentlich ist (wers noch nicht kennt):
vereinfacht ausgedrückt bezeichnet SEPA ".. das Projekt eines europaweit einheitlichen Zahlungsraums für Transaktionen in Euro. In diesem Zahlungsraum sollen für Kunden keine Unterschiede mehr zwischen nationalen und grenzüberschreitenden Zahlungen erkennbar sein." (Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Einheitlic ... rkehrsraum).


Das würde ich gerne mal erwähnen, dass SEPA ja schon wieder veraltet ist. Nordea hat letzten Herbst angefangen den neuen globalen Standard umzusetzen. Leider habe ich den Begriff dafür gerade vergessen. Also Nordea das versucht hat mehr und mehr Schmackhaft zu machen, muss man schon schmunzeln, wenn die SEPA Umsetzung ja noch gar nicht völlig abgeschlosssen ist.
Man soll bei allem was man tut immer man selbst bleiben.

Benutzeravatar
fax
Beiträge: 3628
Registriert: Do Dez 21, 2006 11:36 pm
Wohnort: Helsinki

Re: Konto in Deutschland

Beitragvon fax » Fr Apr 19, 2013 11:01 pm

Ja klar doch - Bitcoins! ;)

Benutzeravatar
vole04
Beiträge: 1303
Registriert: So Jan 07, 2007 11:58 am
Xing: existiert
Wohnort: Oulu

Re: Konto in Deutschland

Beitragvon vole04 » Mo Apr 22, 2013 9:14 am

fax hat geschrieben:Ja klar doch - Bitcoins! ;)


Die Integration stelle ich mir für uns (nur beruflich) dann echt interessant vor
Man soll bei allem was man tut immer man selbst bleiben.


Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast