Papillomavirus

Freie Themenauswahl: Diskussion, Fragen und Antworten.
Benutzeravatar
roelli
Beiträge: 1662
Registriert: Mo Okt 02, 2006 4:07 pm
Wohnort: Uusimaa Träskända
Kontaktdaten:

Papillomavirus

Beitragvon roelli » Di Aug 13, 2013 6:15 pm

Wir bekommen regelmässig Post, mit der Bitte uns an derlei Untersuchungen und Impfungen zu beteiligen.
10.08.2013

Die Eierstöcke junger Frauen durch Gardasil zerstört: Merck »hat vergessen«, die Wirkung des Impfstoffs auf die weibliche Reproduktion zu untersuchen
Jonathan Benson

Eine soeben veröffentlichte Studie hat ans Licht gebracht, dass Merck & Co., das Unternehmen hinter dem berüchtigten Impfstoff Gardasil gegen das humane Papillomavirus (HPV), vielsagenderweise vergessen hat, die Wirkung dieses tödlichen Impfstoffs auf die weiblichen Reproduktionsorgane zu untersuchen. Mindestens eine junge Frau, in diesem Fall aus Australien, ist die Leidtragende dieses unentschuldbaren Versäumnisses: Es wurde festgestellt, dass ihre Eierstöcke infolge der Impfung völlig zerstört sind. ...

http://info.kopp-verlag.de/medizin-und- ... impfs.html

Benutzeravatar
Sandra
Beiträge: 629
Registriert: So Okt 22, 2006 9:31 pm
Wohnort: Vihti

Re: Papillomavirus

Beitragvon Sandra » Mi Aug 14, 2013 1:50 pm

Tragisch. ABER: es gibt andere Wege Kinder zu bekommen. Von den Toten ist bislang keiner wieder auferstanden.
Da ich diese Scheisse selber am Hals habe und das Ganze momentan wieder aktuell ist kann ich dazu nur sagen: Wenn die Impfung DAS EIGENE LEBEN RETTET sollte alles andere egal sein. Was hat das Kind davon wenn es 1 Jahr alt ist und dann die Mutter an Gebärmutterhalskrebs stirbt? Mein Sohn war 1 Jahr alt als meine Diagnose fiel.
Soetwas - besonders in solch einem unpersönlichen Land (in Deutschland wird man in solchen Fällen angerufen, hier fliegt ein Brief nach Hause mit dem Text "Du hast Krebs. Wir melden uns!") wie Finnland - zu erleben wünsch ich keinem Menschen.
Bild

Bild

Benutzeravatar
lummelahti
Beiträge: 219
Registriert: Mi Jan 14, 2009 4:58 pm
Wohnort: Savo

Re: Papillomavirus

Beitragvon lummelahti » Mi Aug 14, 2013 11:48 pm

Das ist ein schwerer Schicksalsschlag und ich wünsche dir und deinen Lieben, dass du die richtigen Therapien sowie Medikamente erhältst und du bald wieder vollständig genesen bist.

Der sicherlich aus deiner derzeitigen Situation heraus gemachten Äußerung zu „solch einem unpersönlichen Land“ kann ich nicht zustimmen. Natürlich kann jeder nur aus seinen persönlichen Erfahrungen urteilen. Mir ist hier, trotz großer Sprachbarriere, immer nur Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft entgegengebracht worden. Auch und insbesondere im Umgang mit Behörden.

Grüße aus Savo
Frank


Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast