Bei aller Liebe, aber es gibt auch etwas zu kritisieren

Ideenaustausch zum Thema Leben in Finnland.
Benutzeravatar
Georg
Beiträge: 618
Registriert: Di Feb 26, 2008 8:41 pm
Wohnort: Espoo

Re: Bei aller Liebe, aber es gibt auch etwas zu kritisieren

Beitragvon Georg » Do Mai 23, 2013 9:15 pm

@Merirosvo: Don't feed the troll
Dateianhänge
DoNotFeedTroll.svg.png
DoNotFeedTroll.svg.png (8.29 KiB) 2163 mal betrachtet

Jackie
Beiträge: 113
Registriert: Mo Jan 23, 2012 9:34 am
Wohnort: EDIT

Re: Bei aller Liebe, aber es gibt auch etwas zu kritisieren

Beitragvon Jackie » Do Mai 23, 2013 9:37 pm

EDIT
Zuletzt geändert von Jackie am Mi Mai 29, 2013 7:23 am, insgesamt 1-mal geändert.

Jackie
Beiträge: 113
Registriert: Mo Jan 23, 2012 9:34 am
Wohnort: EDIT

Re: Bei aller Liebe, aber es gibt auch etwas zu kritisieren

Beitragvon Jackie » Mo Mai 27, 2013 9:17 pm

Ach lummelahti hat den Spruch doch nur eingefinnischt ;) EDIT
Zuletzt geändert von Jackie am Mi Mai 29, 2013 7:22 am, insgesamt 1-mal geändert.

Jackie
Beiträge: 113
Registriert: Mo Jan 23, 2012 9:34 am
Wohnort: EDIT

Re: Bei aller Liebe, aber es gibt auch etwas zu kritisieren

Beitragvon Jackie » Di Mai 28, 2013 11:40 am

EDIT

liisa-maria
Beiträge: 57
Registriert: Di Jun 23, 2009 8:38 pm

Re: Bei aller Liebe, aber es gibt auch etwas zu kritisieren

Beitragvon liisa-maria » Mi Jul 17, 2013 6:07 pm

Ach es gibt doch immer Vor- und Nachteile, egal wo man ist. Finnland ist ja jetzt auch nicht der Garten Eden-sondern eben ein Land mit Menschen, die wie wir alle Fehler haben. Nun sollte man sich nur eben Mal entscheiden was für Fehler einen eben mehr stören- die der Finnen, die nach den Statements hier im Beitrag Obrigkeitshörig, unverschämt, unterkühlt, schlechte Autofahrer mit miesen Manieren und einem schlechten Gesundheitssystem sind- ODER -die der deutschen, mit nicht vorhandener Kinderbetreuung, einem kollabierenden Gesundheitssystem, einer Zwei Klassengesellschaft und einem fanatismus in Sachen ordnungsgemäßen Verhalten (bspw. die jährlichen Fernsehbeiträge zu : "wie verhalte ich mich auf der Weihnachtsfeier" oder wie jedes Jahr im Sommer "so dokumentieren sie ihr schmuddel Hotel richtig" ).
Und ich für meinen Teil kann nur sagen, ich bin gerne in Finnland -wenn auch der Zeit abwesend in Österreich- werde ich nach dem Studium wieder kommen, da die Vorteile in diesem kleinen Land für mich eindeutig überwiegen :) wie z.B. -hast du einen finnischen Freund gefunden -so sagt das Sprichwort- trennt einen nur die Polizei oder der Tod ;) - als Frau auch Erfolg in einem eher Männer dominierten Arbeitsfeld haben zu können, sowie die Schönheit der Natur und den vorhandenen Jahreszeiten und einem sozial System dem es wichtig ist, dass ich mich weiter Bilde-denn ohne KELA würde ich hier in Wien nicht studieren können. Da ist es mir doch egal ob jemand einen schlechten Tag hat und mir nicht die Tür aufhällt, ich kann ja trotzdem mit gutem Beispiel vorrangehen und freundlich sein -macht mir mehr Spaß und kommt immer zu einem zurück :)
Lg aus Wien Liisa


Zurück zu „Leben und Alltag in Finnland“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast