HILFE!!!

Ideenaustausch zum Thema Leben in Finnland.
alex.w.
Beiträge: 2
Registriert: So Jan 03, 2010 11:09 am
Wohnort: Finnland, Helsinki

HILFE!!!

Beitragvon alex.w. » So Jan 03, 2010 6:57 pm

Hallo liebe Forumnutzer,
zu aller erst möchte ich mich als Neuankömmling vorstellen:
Mein Name ist Alex, bin 29 und komme aus Deutschland/ Wuppertal.
Meine langjährige Freundin, ihr Sohn und ich sind vor etwas mehr als einen Monat nach Finnland/ Helsinki ausgewandert. Die Entscheidung auszuwandern viel uns relativ leicht da uns von dem Bruder meiner Freundin viele Versprechungen gemacht wurden (Ihr Bruder lebt seit ca 5 jahren in Finnland und führt ein cafe das SEHR gut läuft) -wegen einen Arbeitsplatz sollten wir uns keine Sorgen machen, wir könnten bei ihm arbeiten, zusätzlich sicherte er uns seine vollste Unterstützung in Sachen Papierkram zu. Nach vielen Gesprächen haben wir uns schlussendlich dafür entschieden in Deutschland alles abzubrechen und nach Finnland zu gehen.
Nachdem meine Freundin Ihren Job als Verkäuferin und ich meinen hart erarbeiteten Beruf als Bereichsleiter eines grossen Dienstleistungsunternehmen aufgab und wir sämtliche Verträge in Deutschland gekündigt haben, kam hier in Finnland die große Ernüchterung.
Die versprechen des Bruders waren und sind leider nur heiße Luft gewesen.
Die zugesagte Unterstützung ist nicht vorhanden, einen Arbeitsplatz stellt er mir nicht zur Verfügung und er steht uns auch in keinster Weise bei Seite. Halt ein Mensch dessen Interessen im Vordergrund stehen. Alle meine Bemühungen Arbeit zu finden schlugen bislang fehl. Hauptgrund dafür sind sicherlich meine mangelnden Finnischkenntnisse die ich jedoch täglich versuche zu erweitern. Inzwischen nähert sich unser Erspartes immer mehr dem Ende zu. Gespräche mit dem Bruder stoßen auf Uneinsichtigkeit und mitlerweile weis ich nicht mehr wie ich meiner Familie nächsten Monat etwas zu Essen kaufen soll.
Die Möglichkeit zurück nach Deutschland zu gehen habe ich auch ins Auge gefasst, allerdings wie soll ich den wiederholten Umzug nach Deutschland Finanzieren?!
Also wende ich mich mit meiner Sorge an euch liebe Forumnutzer mit der Hoffnung auf Ratschläge oder womöglich sogar auf einen Arbeitsplatz. Für eventuelle Arbeitgeber schreibe ich euch meinen kurzgefassten Lebenslauf auf:
Schulabschluss FOR-Q

1998-2001 Schreinerlehre
2001-2002 Mitarbeiter im Sicherheitsdienst
2002-2004 Einsatzleiter im Bereich Sicherheit und Reinigung
2004-2008 Objektleiter im Bereich Sicherheit und Reinigung (2001-2008 kein Wechsel des Unternehmen)
2008-ende 2009 Bereichsleiter eines grossen Sicherheitsunternehmen

Englisch: Gut

In Sachen Arbeit bin ich inzwischen ohne jeglichen Anspruch, ich mach alles!

Alle aufgeführten Tätigkeiten kann ich mit entsprechenden Zeugnissen nachweisen.
Bitte keine Ohrfeigen für unsere Blauäugigkeit -Ich hoffe auf eure Unterstützung.
Vielen Dank im voraus.

lg Alex

dagmar66
Beiträge: 52
Registriert: Sa Jul 12, 2008 2:11 pm

Re: HILFE!!!

Beitragvon dagmar66 » Mo Jan 04, 2010 6:24 pm

Hallo Alex

das hört sich ja fast genauso an wie bei uns damals. Erst versprechungen, und dann nichts. Ich hatte damals allerdings in einer kleineren Firma glück, und könnte dort erst mal 9 monate arbeiten. danach konnte ich auch ein finnischkurs besuchen ,von der kela bezahlt.
Ist natürlich eine blöde zeit für arbeit im winter. kannste aber auch das arbeitsamt in helsinki versuchen , vieleicht kann dort geholfen werden.
Ich weiß natürlich nicht, wie das ist mit den 3 monaten. Ich meine ohne arbeit dürft ihr ja nur 3 monate hierbleiben.
soviel ich weiß

dagmar

sven
Beiträge: 38
Registriert: Sa Jul 19, 2008 9:28 am
Facebook: mightymerch-finland
MySpace: http://www.myspace.com/mightymerch
Wohnort: Vantaa
Kontaktdaten:

Re: HILFE!!!

Beitragvon sven » Mo Jan 04, 2010 9:20 pm

Hi Alex,

Stefans Vorschlag ist schon top, aber bis Du da was hast, würde ich zur Not erstmal eine Zeitarbeitsfirma empfehlen, z.B. Adecco, und wenn´s nur dazu da ist, um über den Winter zu kommen.
Soweit ich weiß zahlen die mindestens Tarif und auch die gesetzlichen Zulagen.

http://adecco.fi/

Viel Erfolg

Sven
Merchandising as you need it!
http://www.mightymerch.com

alex.w.
Beiträge: 2
Registriert: So Jan 03, 2010 11:09 am
Wohnort: Finnland, Helsinki

Re: HILFE!!!

Beitragvon alex.w. » Di Jan 05, 2010 10:12 am

hallo liebe forumnutzer,

vielen dank für eure ratschläge.
ich möchte euch wissen lassen das wir nun eine möglichkeit gefunden haben nach deutschland zurück zu kehren.

es wird sicherlich auch in deutschland kein leichter weg wieder auf die beine zu kommen, aber dort kennen wir die sprache und wissen was zu erledigen ist. auch auf die im vergleich zu helsinki günstigen preise in deutschland freuen wir uns so wie auf menschen die hallo, aufwiedersehen und bitteschön kennen. im endefekt war unser aufenthalt in finnland ein böser alptraum der aber nun bald endet.
unser motto: "die finnen spinnen!"

ich wünsche allen deutschen hier in finnland viel glück.
lg alex

Benutzeravatar
Georg
Beiträge: 618
Registriert: Di Feb 26, 2008 8:41 pm
Wohnort: Espoo

Re: HILFE!!!

Beitragvon Georg » Di Jan 05, 2010 10:50 am

alex.w. hat geschrieben:unser motto: "die finnen spinnen!"

Bei allem Verständnis für Deine mehr als unangenehme Erfahrung hier in Finnland und die daraus entstandene Situation: was können die Finnen dafür?

giftfee
Beiträge: 42
Registriert: Fr Jul 17, 2009 7:51 pm

Re: HILFE!!!

Beitragvon giftfee » Di Jan 05, 2010 1:09 pm

ich denke du solltest den fehler eher mal in der familie deiner freundin suchen...

Benutzeravatar
Sandra
Beiträge: 629
Registriert: So Okt 22, 2006 9:31 pm
Wohnort: Vihti

Re: HILFE!!!

Beitragvon Sandra » Di Jan 05, 2010 7:23 pm

Sehe ich auch so, ihr hättet euch besser vorbereiten müssen. Finnland ist kein Land in dem Milch und Honig fliessen.

Selber schuld! Ihr hattet gute Jobs und entsprechend versorgt in D. Wenn man sowas ohne feste - ergo schriftliche - Zusagen aus Finnland einfach ummäht ist es wohl Pech.
Bild

Bild

akira
Beiträge: 300
Registriert: Do Mai 03, 2007 8:22 pm
Wohnort: Lüneburg

Re: HILFE!!!

Beitragvon akira » Mi Jan 06, 2010 11:47 pm

alex.w. hat geschrieben:....freuen wir uns so wie auf menschen die hallo, aufwiedersehen und bitteschön kennen.


DAS finde ich allerdings treffend :mrgreen: (auch wenn ich nicht denke das Finnen spinnen :wink: )

Benutzeravatar
Neumi
Beiträge: 514
Registriert: Do Okt 19, 2006 1:02 pm
Wohnort: Soukka, Espoo

Re: HILFE!!!

Beitragvon Neumi » Do Jan 07, 2010 1:20 pm

Wenn man sowas ohne feste - ergo schriftliche - Zusagen aus Finnland einfach ummäht ist es wohl Pech.

Pech ??? Ich würde es etwas anderes nennen, will hier jetzt aber lieber niemanden beleidigen.

Benutzeravatar
roelli
Beiträge: 1662
Registriert: Mo Okt 02, 2006 4:07 pm
Wohnort: Uusimaa Träskända
Kontaktdaten:

Re: HILFE!!!

Beitragvon roelli » Fr Jan 08, 2010 6:42 pm

Neumi hat geschrieben:
Wenn man sowas ohne feste - ergo schriftliche - Zusagen aus Finnland einfach ummäht ist es wohl Pech.

Pech ??? Ich würde es etwas anderes nennen, will hier jetzt aber lieber niemanden beleidigen.


Vielleicht war er nicht unbedingt innerlich Zufrieden mit seiner Arbeit in D, soll es ja geben. Sieht mir übrigens ganz danach aus, dann kann der Schritt, auch wenn er zunächst nicht Glücklich verläuft nur richtig gewesen sein. Wer weiss was sich jetzt noch in D ergibt.

Hab gerade Worauf warten wir?: Ketzerische Gedanken zu Deutschland von Notker Wolf ( oberster Benediktiner) gelesen, er beklagt darin u.a. den Sicherheitswahn dem die Menschen heutzutage verfallen sind d.h. z.b. schriftliche - Zusagen, Versicherung, Sicherung für alle Lebenslagen. Nach einer gewissen Zeit hemmt soetwas das Fortkommen.

Finnen und spinnen im Zusammenhang habe ich das Erstemal im Spiegel gelesen, gibt bei Google 49 700 Treffer. In diesem Fall wohl eher so'ne Geschichte wie mit den Frosch im heissen Wasser.

....freuen wir uns so wie auf menschen die hallo, aufwiedersehen

Mein Vater würde es hier wahrscheinlich auch nicht aushalten, wenn hier 10 jährige Stepkes Ungrüssend an einem täglich vorbeilaufen. Besonders cool wird es dann immer wenn unsere Kinder in D bei meinem Vater sind. 8)

Obwohl ich zugeben muss das ganze System noch nicht richtig verstanden zu haben. Wenn man sich dann damit arrangiert hat experimentiert man ja auch ein bisschen damit. Meine Mutter meint z.b. man könnte nicht einfach ohne Aufwidersehen zu sagen zum Stammtisch gehen, das wäre klar das dies zu Hause zu Unstimmigkeiten führt. :wink:

Etwas Positives hat die Sache allerdings schon jetzt, Vorwürfe wie Wären wir nur damals zu meinem Bruder gegangen! Kann er klar zurückweisen! Das es nicht sein Bruder war, kann man auch auf der Plusseite verbuchen!

Benutzeravatar
Manu
Beiträge: 139
Registriert: Mi Okt 21, 2009 12:18 am
Facebook: kyllä
Xing: kyllä
Wohnort: Vantaa

Re: HILFE!!!

Beitragvon Manu » Fr Jan 08, 2010 6:53 pm

akira hat geschrieben:
alex.w. hat geschrieben:....freuen wir uns so wie auf menschen die hallo, aufwiedersehen und bitteschön kennen.


DAS finde ich allerdings treffend :mrgreen: (auch wenn ich nicht denke das Finnen spinnen :wink: )



Jeden morgen im Bus höre ich ein "huomenta" - im Office sagt mir jeder Hei,Moi,Terve... - wenn ich jemandem die Türe aufhalte, höre ich "meistens" ein kiitos,kiti...
Bei einem ungewollten Rempler ein "sorry, anteeksi... usw. usv.
Ich bin wirklich noch nicht lange in Finnland, aber diese negativen Vorurteile gegenüber den sogenannten unfreundlichen Finnen, habe ich noch nicht erlebt. 2bot
*...*...*...*...*...*...*...*...*...*...
Wer ins kalte Wasser springt, taucht ins Meer der Möglichkeiten
Bild

Benutzeravatar
roelli
Beiträge: 1662
Registriert: Mo Okt 02, 2006 4:07 pm
Wohnort: Uusimaa Träskända
Kontaktdaten:

Re: HILFE!!!

Beitragvon roelli » Fr Jan 08, 2010 7:19 pm

Sagen wir mal so, die Grüssfrequenz in D ist höher. Wobei ich das Gefühl habe, das sie sich im Laufe der Zeit auch hier erhöht hat. Aus finnischer Sicht wird das sicher nicht als Unfreundlichkeit angesehen, sondern eher mit den Anderen in Ruhe lassen.

Benutzeravatar
Tomppa
Beiträge: 262
Registriert: Di Mai 01, 2007 11:55 pm
Wohnort: Auerbach/Opf. / Aitoo/Pälkäne

Re: HILFE!!!

Beitragvon Tomppa » Sa Jan 09, 2010 12:03 pm

roelli hat geschrieben:Vorwürfe wie Wären wir nur damals zu meinem Bruder gegangen! Kann er klar zurückweisen! Das es nicht sein Bruder war, kann man auch auf der Plusseite verbuchen!


Eben. Letztlich bereut man doch häufiger all das was man NICHT getan hat als das was man getan hat. :wink:

Ich meine auch, dass die Finnen in den letzten 30 Jahren doch schon eine ganze Menge aufgetaut sind. Ich war Jugendlicher in den berüchtigten 80er Jahren und damals passierte etwas unerhörtes: es wurde gängig und akzeptabel einen Kumpel zur Begrüßung nach einer langen Abwesenheit zu umarmen! Also natürlich nicht Männer untereinander, das wäre ja sowas von schwul-schwedisch. Aber Frauen untereinander und ein Mann mit einer Frau. Es war ein "neues Phänomen in der Jugendkultur", ich weiß noch davon damals sogar in der Zeitung gelesen zu haben.

Wenn das so weitergeht, werden bald Wangenküsse Gang und Gäbe. Igitt! :wink:


Andersherum:

Einem Geschäftspartner und Kumpel von mir fiel natürlich bei den Besuchen in D auf, dass die Leute im Geschäftsleben recht förmlich miteinander redeten. Daher kam er auf die Idee, auch mich zu siezen. Daraus wurde ein running Gag das sich inzwischen in meinem Freundeskreis schon gut verbreitet hat. Also sagt man z.B. nicht mehr "Hei voisitsä?" (Konntest du?) sondern "Herra Virtanen, mikähän olisi suhtautumisenne seuraavaan toivomukseen?" (Herr Virtanen, wie wäre Ihre Haltung zu folgendem Wunsch?).

"Außenseiter" schauen da immer recht blöd. :lol:

Aber ein wichtiger Grundsatz bleibt: "Ich sieze nur meine besten Freunde!"

akira
Beiträge: 300
Registriert: Do Mai 03, 2007 8:22 pm
Wohnort: Lüneburg

Re: HILFE!!!

Beitragvon akira » So Jan 10, 2010 12:09 pm

roelli hat geschrieben:Sagen wir mal so, die Grüssfrequenz in D ist höher. Wobei ich das Gefühl habe, das sie sich im Laufe der Zeit auch hier erhöht hat. Aus finnischer Sicht wird das sicher nicht als Unfreundlichkeit angesehen, sondern eher mit den Anderen in Ruhe lassen.


Genau so denke ich ist es. Als ich nach Finnland gekommen bin und mein Arbeitskollege an einem meiner ersten Tage Grussloss das Buero verlassen hat dachte ich erst ich habe etwas falsch gemacht und er ist sauer auf mich. Bis ich begriffen hab das er mich einfach nur nicht bei der Arbeit stören wollte. Genauso kommt es häufiger vor das man mit Freunden zusammensteht, etwas besprich und plötzlich einer verschwunden ist und man ihn nur noch am Horizont verschwinden sieht :mrgreen: Ich finde es mittlerweile lustig - Und sowas spart auch Zeit und ist stressfrei! Bei einer Party muss man sich nicht von allen verabschieden, sondern kann einfach verschwinden und niemand ist sauer :mrgreen:


Zurück zu „Leben und Alltag in Finnland“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste