Deutsches Konto von Finnland aus beantragen?

Ideenaustausch zum Thema Leben in Finnland.
azn
Beiträge: 13
Registriert: Di Mai 25, 2010 12:22 pm

Re: Deutsches Konto von Finnland aus beantragen?

Beitragvon azn » Di Dez 14, 2010 9:41 pm

DKB wirbt damit, dass auch im Ausland wohnhaft problemlos Girokonto, EC und Visa zum Nulltarif angeboten werden koennen. Ich habe Ende Juli selbts da ein Konto eroeffnet aus Deutschland, mittlerweile aber meinen finnischen Wohnsitz gemeldet. Ich hatte bis dahin ein Giro bei der Netbank und die hat die Kreditkarte beim Umzug nach Finnland eingezogen.

Benutzeravatar
vole04
Beiträge: 1303
Registriert: So Jan 07, 2007 11:58 am
Xing: existiert
Wohnort: Oulu

Re: Deutsches Konto von Finnland aus beantragen?

Beitragvon vole04 » Di Dez 14, 2010 10:28 pm

azn hat geschrieben:DKB wirbt damit, dass auch im Ausland wohnhaft problemlos Girokonto, EC und Visa zum Nulltarif angeboten werden koennen. Ich habe Ende Juli selbts da ein Konto eroeffnet aus Deutschland, mittlerweile aber meinen finnischen Wohnsitz gemeldet.

Wenn man umzieht wird einem das Konto nicht gekündgit. Zumindest nicht bei mir und ich kenne sonst auch niemanden der das mal erzählt hätte. Viele haben in beide Richtungen das Problem was zu eröffnen, wenn man nicht im Land wohnt.

azn hat geschrieben: Ich hatte bis dahin ein Giro bei der Netbank und die hat die Kreditkarte beim Umzug nach Finnland eingezogen.

Als ich umzog habe ich nichts dergleichen erlebt.
Man soll bei allem was man tut immer man selbst bleiben.

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 38
Registriert: Mi Okt 04, 2006 3:41 pm
Wohnort: Edewecht (Deutschland)
Kontaktdaten:

Re: Deutsches Konto von Finnland aus beantragen?

Beitragvon Peter » So Jan 16, 2011 1:56 am

Als deutscher Staatsbürger kann ich im Ausland ohne weiteres bei einer deutschen Bank ein Girokonto eröffnen. Es macht bloß nicht jede Bank. Persönliches Erscheinen ist da nicht erforderlich. Zumindest nicht bei reinen Onlinebanken oder Banken, die Online-Banking anbieten. Es ist bei der Beantragung des Kontos aber eine Legitimierung des Antragstellers erforderlich. Diesen Service bietet die Post in fast allen EU-Ländern. Dazu erhält man die entsprechenden Legitimierungsunterlagen von der Bank zugesandt. Damit geht man ins nächste Postamt, weist sich dort per Personalausweis bzw. Reisepass aus. Die Daten des Passes werden von dem Postmenschen in das Antragsformular übertragen. Zum Schluss leistet man in Gegenwart des Postbeamten seine Unterschrift. Die Unterlagen gehen dann per Post an die Bank. Die Kosten für dieses so genannte Post-Ident Verfahren trägt normalerweise die Bank. Es kann aber sein, dass im Ausland die jeweilige Post eine zusätzliche Gebühr erhebt. Wird das Post-Ident Verfahren nicht angeboten, gibt es die Möglichkeit, dies in der jeweiligen deutschen Botschaft zu erledigen.
Was die Auswahl der Banken betrifft - einfach mal einige Banken anrufen oder anmailen. Oder hier mal ein Beispiel.

azn
Beiträge: 13
Registriert: Di Mai 25, 2010 12:22 pm

Re: Deutsches Konto von Finnland aus beantragen?

Beitragvon azn » Fr Feb 04, 2011 9:15 am

vole04 hat geschrieben:
azn hat geschrieben:DKB wirbt damit, dass auch im Ausland wohnhaft problemlos Girokonto, EC und Visa zum Nulltarif angeboten werden koennen. Ich habe Ende Juli selbts da ein Konto eroeffnet aus Deutschland, mittlerweile aber meinen finnischen Wohnsitz gemeldet.

Wenn man umzieht wird einem das Konto nicht gekündgit. Zumindest nicht bei mir und ich kenne sonst auch niemanden der das mal erzählt hätte. Viele haben in beide Richtungen das Problem was zu eröffnen, wenn man nicht im Land wohnt.

Hm, ich habe nix von Kuendigungen erwaehnt. Meine Aussage war jediglich, dass die DKB sehr auslandfreundlich ist. :) Eine Kontoeröffnung aus dem Ausland ist wie im vorigen Kommentar beschrieben mit PostIdentverfahen sehr gut möglich.

Benutzeravatar
fax
Beiträge: 3607
Registriert: Do Dez 21, 2006 11:36 pm
Wohnort: Helsinki

Re: Deutsches Konto von Finnland aus beantragen?

Beitragvon fax » Mi Mai 25, 2011 10:49 pm

fax hat geschrieben:Postbank

Leider haben die gerade die normalen TAN Listen abgeschafft. Jetzt geht nur noch Bestätigung der Transaktionen über das Handy, d.h. man braucht eine deutsche Nummer und zahlt für SMS Versand ins Ausland, oder man kauft einen Zufallszahlengenerator für ca. 12 €.

Benutzeravatar
fax
Beiträge: 3607
Registriert: Do Dez 21, 2006 11:36 pm
Wohnort: Helsinki

Re: Deutsches Konto von Finnland aus beantragen?

Beitragvon fax » So Feb 05, 2012 9:59 pm

Ich bin vorhin über diese Reklame gestolpert: http://www.dkb.de/privatkunden/dkb_cash ... index.html

Die Werbung scheint sich eigentlich nur auf Visa Electron zu beziehen. Andere haben ja schon geschrieben, dass man dort ein Konto aus dem Ausland eröffnen kann.

Benutzeravatar
fax
Beiträge: 3607
Registriert: Do Dez 21, 2006 11:36 pm
Wohnort: Helsinki

Re: Deutsches Konto von Finnland aus beantragen?

Beitragvon fax » Mo Sep 10, 2012 10:34 pm

Nachdem mich die Postbank ja quasi letztes Jahr im Regen stehen gelassen hat, habe ich gerade wieder nach deutschen Banken recherchiert, bei denen man online ein kostenloses Girokonto ohne Mindesteingang und ähnliche Sperenzchen einrichten kann. Bei ein paar weiteren Banken kann man solche Konten nur telefonisch und nicht online einrichten lassen, die habe ich mir dann nicht weiter angeschaut. Eigentlich wollte ich in erster Linie ein Tagesgeldkonto. Dafür wird in aller Regel aber ein anderes deutsches Referenzkonto verlangt oder das Girokonto dient gleich als Tagesgeldkonto.

Also hier ist die ziemlich kurze Liste. Ich habe jeweils nur geschaut, ob man auf dem Anmeldeformular einen anderen Wohnsitz als Deutschland angeben kann. Mag sein, dass ein paar dieser Banken den Antrag dann trotzdem ablehnen.

1822direkt
comdirect (Anmeldung geht nicht per Onlineformular sondern nur mit Ausdruck, der als Brief eingesandt wird.)
DKB
netbank

Benutzeravatar
fax
Beiträge: 3607
Registriert: Do Dez 21, 2006 11:36 pm
Wohnort: Helsinki

Re: Deutsches Konto von Finnland aus beantragen?

Beitragvon fax » Di Jan 30, 2018 1:07 am

Mein Konto bei der DKB habe ich gerade gekündigt. Das kostet seit Anfang des Jahres eine monatliche Gebühr, falls man keinen regelmäßigen Gehaltseingang auf dem Konto hat. Den Stand bei den anderen Banken habe ich nicht geschaut, aber seitdem die Zinsen ins Negative gerutscht sind, holen sich immer mehr Banken das Geld über Gebühren rein.


Zurück zu „Leben und Alltag in Finnland“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste