Umzug nach Vantaa

Ideenaustausch zum Thema Leben in Finnland.
Kazum
Beiträge: 10
Registriert: Do Mai 01, 2014 3:40 am

Re: Umzug nach Vantaa

Beitragvon Kazum » Di Dez 13, 2016 7:38 pm

Update:
Also ich bin mit dem deutschen kennzeichen unterwegs. Bevor man nach Finnland kommt sollte man eine "declaration of use " anfordern. Geht problemlos online. Wenn man dann hier ist binnen 5 tagen beim tulli ne "declaration of taxation " einreichen. Dann warten bis der steuerbescheid kommt. Meiner ist jetzt angekommen. Als nächstes bezahlen, dann bekommt man vom tulli ein schreiben, welches einem berechtigt das fahrzeug anzumelden. In der zwischenzeit ne finnische versicherung suchen, termin beim katsastus machen und wenn das schreiben dann da ist die registrierungsinspektion machen und das fahrzeug anmelden. Beim katsastus wurde mir gesagt, dass sie nach der anmeldung die daten an traffi schicken und die dann mein fahrzeug in deutschland abmelden. Sobald das geschehen ist bekommt auch die deutsche versicherung bescheid und die versicherung erlischt ohne weitere kosten.
Hoffe das hilft jemand

Ps ab 1.1.17 gibts ne neue behörde für die autosteuer. Macht dann nicht mehr tulli, das prozedere sollte aber gleich bleiben

Benutzeravatar
kari_CH
Beiträge: 70
Registriert: Mo Jul 18, 2011 2:34 pm
Wohnort: Schweiz, Jyväskylä

Re: Umzug nach Vantaa

Beitragvon kari_CH » Sa Dez 24, 2016 10:53 am

Ab 1.1.2017 ist für die Einfuhrsteuer das Finanzamt (verohallinto) vero.fi zuständig.

Die Steuervergünstigung (bis 13.450 €) für KFZ als Umzugsgutläuft aus 31.12.2017, das Auto muss aber vor dem 31.12.2014 gekauft sein.

Ich finde diese neue Regelung steht im Konflikt mit dem EU Freizügigkeitsrecht, weil die Einfuhrsteuer für KFZ ist sehr hoch in Finnland.

Hier die Tabelle für den Zeitraum von Januar bis November 2016:

http://www.tulli.fi/fi/yksityisille/aut ... 002016.xls

z.B.

MB S 500 Bj. 2006 , Einfuhrsteuer 6.250 €
MB S 500 Bj. 2016 , Einfuhrsteuer 80.350 €, fast soviel was es gebraucht in D kostet !

Hier könnte man sich über eine Klage beim EU nachdenken, der finnische Zoll hat schon jede Menge Einfuhrsteuer Klagen verloren.


Zurück zu „Leben und Alltag in Finnland“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast