Haftpflichtversicherung?

Ideenaustausch zum Thema Leben in Finnland.
Benutzeravatar
Finnrotti
Beiträge: 811
Registriert: Sa Jun 09, 2007 2:39 pm
Wohnort: Kalliola bei Lahti
Kontaktdaten:

Re: Haftpflichtversicherung?

Beitragvon Finnrotti » So Feb 17, 2008 2:47 pm

Übrigends ist auch der Hund mitversichert. Reisst der sich los und rennt vor ein Auto zahlt die, ABER nur wenn der Besitzer mit dem Hund unterwegs war, sonst nicht.
Finnrotti

Benutzeravatar
jordekorre
Beiträge: 322
Registriert: Do Jun 14, 2007 1:00 am
IRC-Gallerie: jordekorre
Wohnort: Vantaa
Kontaktdaten:

Re: Haftpflichtversicherung?

Beitragvon jordekorre » So Feb 17, 2008 8:03 pm

Wir sind bei Veritas versichert und damit bisher sehr zufrieden. Die haben auch mal einen grösseren Schaden bezahlt, den unser Kind bei anderen potentiell verursacht hat (was ins Klo geworfen -> Pumpe kaputt), obwohl das nie 100% bewiesen werden konnte, dass das auch wirklich die Ursache war.

bavarian-girl

Re: Haftpflichtversicherung?

Beitragvon bavarian-girl » Mo Feb 18, 2008 6:02 pm

Also ...
Mir wurde auch Nachfrage bei Pohjola auch gesagt, daß das in der Hausratversicherung (glaube ich zumindest) schon drin ist.
Habe dann auch in der Vertrag geschaut und was gefunden.
Wollte das allerdings immer nochmal sicherstellen und abschließen. Verfolge also die Antworten fleißig weiter :lol:

Benutzeravatar
Micha
Beiträge: 3264
Registriert: Do Sep 28, 2006 10:14 pm
Twitter: @saksalaiset
Wohnort: Helsinki

Re: Haftpflichtversicherung?

Beitragvon Micha » Mo Feb 18, 2008 7:03 pm

Bei uns (Fennia) ist diese Versicherung separat, heißt "Yksityishenkilön vastuuvakuutus".
Wenn ich unseren Versicherungsbrief richtig interpretiere für 11.22eur für uns 6 im Jahr, für einen Schadensfall bis zu 85000eur, Eigenanteil 126eur.
WEITERSAGEN!
- jetzt auch auf Twitter: @saksalaiset

akira
Beiträge: 300
Registriert: Do Mai 03, 2007 8:22 pm
Wohnort: Lüneburg

Re: Haftpflichtversicherung?

Beitragvon akira » Di Mär 18, 2008 6:52 pm

Was habt ihr so für Deckungssummen? Habe immer noch keine Versicherung abgeschlossen, bin aber etwas entsetzt über die geringen Deckungssummen?! Oder verstehe ich da (mal wieder :wink: ) etwas nicht und es gibt noch eine extra Versicherung, die auch Schäden in Millionenhöhe (wie man es in D bei einer Privathaftpflicht hat) übernehmen würde?

Benutzeravatar
vole04
Beiträge: 1303
Registriert: So Jan 07, 2007 11:58 am
Xing: existiert
Wohnort: Oulu

Re: Haftpflichtversicherung?

Beitragvon vole04 » Di Mär 18, 2008 8:25 pm

Meiner Information nach können diese ausgehandelt werden... bin aber kein Experte mangels Sprachkenntnissen
Man soll bei allem was man tut immer man selbst bleiben.

Sid
Beiträge: 2390
Registriert: Sa Sep 30, 2006 11:32 pm

Re: Haftpflichtversicherung?

Beitragvon Sid » Di Mär 18, 2008 8:52 pm

Und dass man Glas lieber zerdeppern und kleben lassen kann, als eine gesonderte Glasversicherung abzuschliessen (NICHT Teil des Teilkaskos, wie in D)?

Willkommen in Finnland.

Und raus aus der priv. Krankenversicherung wenn man anfängt zu altern. Bloss nicht! Alle Krankheiten auch ausgeschlossen, denn man könnte womöglich Ansprüche stellen :roll:

akira
Beiträge: 300
Registriert: Do Mai 03, 2007 8:22 pm
Wohnort: Lüneburg

Re: Haftpflichtversicherung?

Beitragvon akira » Di Mär 18, 2008 9:38 pm

vole04 hat geschrieben:Meiner Information nach können diese ausgehandelt werden... bin aber kein Experte mangels Sprachkenntnissen


Hm, bisher hab ich nur Kopfschütteln geerntet auf meine Frage, ob man auch höhere Deckungssummen bekommen kann (Beispiel heute bei Nordea: 176 000 Euro Deckungssumme...) Aber ich habe auch das Problem mit den geringen Sprachkenntnissen und das Sammeln von Infos gestaltet sich daher als schwierig und zeitraubend.

Danke, Stefan, wäre echt hilfreich wenn du neue Erkentnisse bzgl. des Versicherungsproblems hier reinstellen könntest.

Wie machen die Finnen das denn, wenn die wirklich mal einen Millionenschaden am Hals haben?? Ich finde das sehr merkwürdig, oder bin ich nur "zu sehr Deutsch" :wink: ?

Benutzeravatar
fax
Beiträge: 3633
Registriert: Do Dez 21, 2006 11:36 pm
Wohnort: Helsinki

Re: Haftpflichtversicherung?

Beitragvon fax » Di Mär 18, 2008 11:13 pm

Hmm, habe gerade die Versicherungsbedingungen für unsere "yksityishenkilön vastuuvakuutus" von Sampo durchgeblättert und gar nichts über eine Obergrenze gefunden. Muss mal schauen, ob es da noch ein anderes Papier gibt.

Sid
Beiträge: 2390
Registriert: Sa Sep 30, 2006 11:32 pm

Re: Haftpflichtversicherung?

Beitragvon Sid » Di Mär 18, 2008 11:39 pm

Herrje, wo denkt ihr hin? :shock:

akira hat geschrieben:Wie machen die Finnen das denn, wenn die wirklich mal einen Millionenschaden am Hals haben?? Ich finde das sehr merkwürdig, oder bin ich nur "zu sehr Deutsch" :wink: ?


Schwer zu sagen.

Lösung A: Gehaltspfändung bis ans Lebensende
Lösung B: wie im Fall des betrunkenen Piromanen vom Dom von Porvoo - der Steuerzahler zahlt mit

Benutzeravatar
fax
Beiträge: 3633
Registriert: Do Dez 21, 2006 11:36 pm
Wohnort: Helsinki

Re: Haftpflichtversicherung?

Beitragvon fax » Di Mär 18, 2008 11:49 pm

Lösung B war eine Straftat, da zahlt eine Haftpflichtversicherung sowieso keinen Pfennig bzw. Cent. Ich habe ehrlich gesagt Schwierigkeiten, mir ein Szenario auszumalen, in dem ich einen Millionenschaden verursachen könnte, der nicht schon von der Autohaftpflicht oder einer Versicherung des Arbeitgebers abgedeckt wird.

Edit: Gerade mal noch die Bedingungen von Pohjola angeschaut. Dort liegt die Grenze bei 170.000 €.

Benutzeravatar
fax
Beiträge: 3633
Registriert: Do Dez 21, 2006 11:36 pm
Wohnort: Helsinki

Re: Haftpflichtversicherung?

Beitragvon fax » Mi Mär 19, 2008 12:31 pm

Wenn du sowieso gerade dabei bist, frag mal die Versicherungströte, was er/sie zu dem Szenario meint? Bin mal gespannt.

Sid
Beiträge: 2390
Registriert: Sa Sep 30, 2006 11:32 pm

Re: Haftpflichtversicherung?

Beitragvon Sid » Mi Mär 19, 2008 6:35 pm

fax hat geschrieben:Wenn du sowieso gerade dabei bist, frag mal die Versicherungströte, was er/sie zu dem Szenario meint? Bin mal gespannt.


Ich würde raten, dass in Finnland solche hohe Entschädigungen wie Schmerzensgelder usw. eh nicht gezahlt werden. In Amerika sind wir auch nicht. Schaut doch mal den Fall Bodom. Da bekommt er 5,20 Euro pro Jahr *ironieoff* (ob es nun wirklich nicht rechtens war oder doch bleibt dahin gestellt), aber die summe war doch lächerlich.

Ich schätze, man wendet sich an Kela und lebt munter weiter.

Benutzeravatar
Micha
Beiträge: 3264
Registriert: Do Sep 28, 2006 10:14 pm
Twitter: @saksalaiset
Wohnort: Helsinki

Re: Haftpflichtversicherung?

Beitragvon Micha » Mi Mär 19, 2008 10:05 pm

Ich schätze auch, die Ausgaben jenseits der paar Hunderttausend gehen letztendlich auf Kosten von Kela, da diese hier ein Individuum nicht alleine tragen kann.

Anderes Thema, aber gleiche Logik: in der BRD schwören viele Arbeitnehmer auf eine Berufsunfähigkeitsversicherung. In Finnland ist das kein Hitprodukt, ist mir glaube ich hier nie begegnet. Wohl nicht nötig.., denn letztendlich betrifft's Kela.
WEITERSAGEN!
- jetzt auch auf Twitter: @saksalaiset

Sid
Beiträge: 2390
Registriert: Sa Sep 30, 2006 11:32 pm

Re: Haftpflichtversicherung?

Beitragvon Sid » Mi Mär 19, 2008 11:26 pm

Micha hat geschrieben:In Finnland ist das kein Hitprodukt, ist mir glaube ich hier nie begegnet. Wohl nicht nötig.., denn letztendlich betrifft's Kela.


Und von Kela wird man dann zum Sozialfall, oder? Ich würde mich nicht drauf verlassen.... Meinst Du jetzt die deutsche Unfallversicherung? Ich fand die Bedinungen zumindest bei der Provinzial nicht so pralle. Ich hatte mal einen Arbeitsunfall im Büro und alles viel zu harmlos, um irgendwas zu zahlen (ich war ja "nur" Studentin und hatte vor, den Restsommer Vollzeit durchzuarbeiten, wurde aber ans Bett gefesselt mit einer beinahe Gehirnerschütterung und diversen Prellungen sowie einer ziemlich mitgenommenen Kniescheibe. Die Firma hat mir aus Kulanz Vollzeitgehalt bei Krankheit gezahlt, die Versicherung gar nix. Die finnische Freizeitunfallversicherung fand ich schon kooperativer (den Sportunfall bereits mehrmals erwähnt, als mein Mann von Kela abgeblitzt wurde, aber die priv. Unfallversicherung die OP bezahlt hat). In meiner Unionmitgliedschaft ist auch noch eine Unfallversicherung integriert. Speziell Berufsunfähigkeit wüsste ich nicht...


Zurück zu „Leben und Alltag in Finnland“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste