Autoimport

Praktische Fragen, Bürokratie, Tipps, Hilfesuche.
Benutzeravatar
Manu
Beiträge: 139
Registriert: Mi Okt 21, 2009 12:18 am
Facebook: kyllä
Xing: kyllä
Wohnort: Vantaa

Re: Autoimport

Beitragvon Manu » Do Mär 11, 2010 10:06 pm

Tenhola hat geschrieben:Noch eine Frage an Dich als Schweizer. Was fuer einen Fahrausweis hast Du?


Klar, habe die Frage jetzt auch verstanden :D
Wie auch immer dieser Ausweis heisst; jedenfalls das neuste Model - EU Konform.
*...*...*...*...*...*...*...*...*...*...
Wer ins kalte Wasser springt, taucht ins Meer der Möglichkeiten
Bild

Benutzeravatar
puzy
Beiträge: 37
Registriert: Fr Dez 12, 2008 10:15 pm
Wohnort: Kemi

Re: Autoimport

Beitragvon puzy » Mi Apr 10, 2013 11:45 am

Wisst ihr eigentlich noch wie lang es bei euch gedauert hat mit der Entscheidung für die Autosteuer?
Ich will endlich mein richtiges finnisches Kennzeichen haben. Nicht mehr diese doofen Aufkleber. :S Bin etwas ungeduldig - nach 2 Wochen. :wink: :oops:

Übrigens wurde mir beim Katsastus gesagt, wenn ich die Benachrichtigung erhalten sollte, dass ich keine Steuern zahlen muss, dann kann ich das Auto in den nächsten 2 Jahren nicht einfach so verkaufen. Falls ich es verkaufen möchte, müsste ich dann Steuern noch zahlen. Jetzt ist erstmal ne Markierung wie "Steuerfrei" drin. Sollte ich Steuern zahlen müssen, müsste ich den Bescheid zum Katsastus senden und die nehmen die Markierung raus. Damit könnte ich es dann sofort verkaufen.
Hab ich eh nicht vor, aber ich könnte es. :mrgreen:

Wegen Zoll und Formularen:
Da hatte ich auch gedacht, dass ich alles dabei hätte, was ich brauchte. Aber musste doch noch nachsenden. Ich hatte mir ein Exportkennzeichen geholt. Dazu hatte ich die Versicherungspapiere dabei. Die wollten trotzdem noch den Versicherungsschein von mir haben für die Zeit vor der Exportkennzeichenversicherung. Den Kaufvertrag wollten sie aber nicht sehen.
Dann musste ich auch noch meinen Arbeitsvertrag nachreichen. Ich hatte nur meine Abmeldebestätigung aus Dtschl. mit und die Anmeldung in FIN. Die interessierten sie aber nicht, sondern der Arbeitsvertrag - als Nachweis, dass ich in Dtschl. wirklich anwesend war.

Benutzeravatar
fax
Beiträge: 3628
Registriert: Do Dez 21, 2006 11:36 pm
Wohnort: Helsinki

Re: Autoimport

Beitragvon fax » Mi Apr 10, 2013 12:09 pm

puzy hat geschrieben:Wisst ihr eigentlich noch wie lang es bei euch gedauert hat mit der Entscheidung für die Autosteuer?

Bei Neuwagen dauert es laut Zoll normalerweise eine Woche (habe ich zufällig gestern gerade nachgelesen). Dürfte bei dir auch nicht mehr allzu lange dauern.

puzy hat geschrieben:Übrigens wurde mir beim Katsastus gesagt, wenn ich die Benachrichtigung erhalten sollte, dass ich keine Steuern zahlen muss, dann kann ich das Auto in den nächsten 2 Jahren nicht einfach so verkaufen. Falls ich es verkaufen möchte, müsste ich dann Steuern noch zahlen. Jetzt ist erstmal ne Markierung wie "Steuerfrei" drin. Sollte ich Steuern zahlen müssen, müsste ich den Bescheid zum Katsastus senden und die nehmen die Markierung raus. Damit könnte ich es dann sofort verkaufen.

Die Einschränkung wird übrigens auch nach den zwei Jahren nicht automatisch aus dem Fahrzeugschein entfernt. Da musst du erst wieder beim Zoll antrotten und dann einen neuen Fahrzeugschein beantragen, bevor du das Auto frei verkaufen kannst.

puzy hat geschrieben:Die interessierten sie aber nicht, sondern der Arbeitsvertrag - als Nachweis, dass ich in Dtschl. wirklich anwesend war.

Da bist du aber an einen besonders exakten Zollbeamten geraten. Oder du siehst nicht vertrauenswürdig aus. ;)

Benutzeravatar
Tenhola
Beiträge: 874
Registriert: Mi Jan 30, 2008 1:09 pm
Wohnort: Hämeenlinna

Re: Autoimport

Beitragvon Tenhola » Mi Apr 10, 2013 12:54 pm

Wie fax schon geschrieben hat, erfolgt die Freigabe nach 2 Jahren nicht automatisch. Man muss die Freigabe zuerst vom Zoll verlangen und dazu braucht es diverse Papiere.

1. Kopie der Fahrzeugpapiere.

2. Arbeitsbestätigung vom Arbeitgeber oder wenn arbeitslos eine Bestätigung vom TVT.
Wer nicht arbeitet , muss eine Kopie von seiner Aufenthaltbewilligung beilegen. zB. Oleskelulupa.

3. Eine Bestätigung der Autoversicherung, dass die Versicherungsprämien seit der Einfuhr bis heute lueckenlos bezahlt worden sind.

Benutzeravatar
puzy
Beiträge: 37
Registriert: Fr Dez 12, 2008 10:15 pm
Wohnort: Kemi

Re: Autoimport

Beitragvon puzy » Do Apr 11, 2013 9:26 pm

fax hat geschrieben:Oder du siehst nicht vertrauenswürdig aus. ;)


Haha... Ich seh doch sooooo lieb aus. Der doofe Zollbeamte, wollte nicht mal Englisch mit mir sprechen. Meinte zu meinem Verlobten "Sie können Ihr ja beim Übersetzen helfen." Und drückte mir die Formulare auf Finnisch in die Hand.
Ich dachte es hackt! :D Die haben hier extra ein Büro nur für die Autosteuerangelegenheiten und sind dann zu faul Englisch zu sprechen?! Das kenn ich nur von Norwegen.
Vielleicht war er auch etwas misstrauisch, da ich das Auto ja nur paar mehr Tage als die 6 Monate habe, es ein Neuwagen beim Kauf war und wir recht jung aussehen. :roll:


Zurück zu „Umzug und unterwegs von und nach Finnland“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast