Seite 1 von 3

Zurück nach Deutschland?

Verfasst: Do Dez 29, 2011 6:28 pm
von gallerygirl
So... wie fange ich denn mal an..... :?:

Ich lebe nun seit 4.5Jahren hier, habe einen tollen Sohn und 2 tolle Katzen. Nun war ich über Weihnachten bei meiner Family.
Ich habe in der Schwangerschaft schon darüber immer mal wieder nachgedacht, zurückzugehen.
Jetzt merke ich das ich immer mehr Sehnsucht zu meiner Familie habe, allerdings weniger nach Deutschland.

Da meine Freunde sich mehr und mehr verabschieden und es vielleicht auch nicht nachvollziehen können,das ich nicht mehr so flexibel bin wie ich es mal war, werden meine Kontakte sehr rar.
Klar, es gibt noch einpaar liebe Leute hier aber es ist eben nicht meine Familie.
Ich bin mir noch total unsicher, aber wie würde alles werden?
Was kostet es,die Katzen mitzunehmen, die Möbel usw?
Woher bekomme ich dann Geld in Deutschland? Steht mir das Geld in D zu, was ich hier eingezahlt habe,während ich gearbeitet habe?
Wie gehts weiter mit meinem Sohn,der halber FInne ist?.... hang

Fragen über fragen...
Vielleicht könnt ihr mir helfen, entweder hierzubleiben oder zu gehen.....
Argumente bitte... ;)

Re: Zurück nach Deutschland?

Verfasst: Do Dez 29, 2011 8:08 pm
von Finnrotti
für die Katzen bräuchtest Du auf der Fähre eine "Tierkabine", die 80,- €/Tier kostet, zumindest vor 7 Jahren bei Superfast. Ansonsten kann ich Dir leider keine Info geben. Viel Glück!

Re: Zurück nach Deutschland?

Verfasst: Do Dez 29, 2011 9:34 pm
von gallerygirl
Ich hab da eher ans Fliegen gedacht ;)
Mal sehen, es geht mir hauptsächlich um die Impfungen etc die sie brauchen.

Re: Zurück nach Deutschland?

Verfasst: Do Dez 29, 2011 10:14 pm
von Micha
Das ist letzten Endes Deine individuelle Entscheidung. Nach ein paar Monaten Mutterschaft hat sich bei Dir einiges geändert, das würdest Du überall spüren, in Deutschland aber mehr Unterstützung durch Deine Familie bekommen. Ich würde an Deiner Stelle auch versuchen, über Muskari o.ä. gezielt mehr Kontakt zu jungen Müttern zu suchen, die in einer ähnlichen Situation sind. Wie gut kannst Du denn Finnisch?

Dein Sohn ist ja erst ein paar Monate alt, also in der Hinsicht flexibel, aber was ist mit dem Vater? Es geht ja auch um seine Rechte, das Kind sehen zu können usw.

Re: Zurück nach Deutschland?

Verfasst: Fr Dez 30, 2011 12:14 am
von Finnrotti
gallerygirl hat geschrieben:Ich hab da eher ans Fliegen gedacht ;)
Mal sehen, es geht mir hauptsächlich um die Impfungen etc die sie brauchen.


ach so, dann wäre vielleicht Air Berlin was, die nehmen Tiere mit. Info zu Impfungen siehe dt. Veterinäramt.

Re: Zurück nach Deutschland?

Verfasst: Fr Dez 30, 2011 12:40 am
von Georg
Diese Sache hat natürlich noch viel mehr Seiten als ein paar Katzen, aber das hast Du ja auch selbst geschildert. Ich kenne natürlich die familiären/freundschaftlichen Zusammenhänge nicht, aber da kommen sehr viele Sachen zusammen.
Die Unterstützung für Mütter kleiner Kinder ist in jeder Hinsicht in Finnland besser, zumindest bis zum Beginn des Schulalters - Mutterschutz, Erziehungsgeld, Tagesstätten etc. Zudem werden Kinder älter, damit das Leben flexibler. Bei kleinen Kindern ist man durchaus sehr gebunden, und fühlt sich noch mehr gebunden, aber - schwacher Trost - es geht vorbei.
Das Fehlen der Familie kann einem leider niemand ersetzen, das ging mir, als doppelt erziehender (oder wie nennt man das korrekt), nicht viel anders.

Re: Zurück nach Deutschland?

Verfasst: Fr Dez 30, 2011 10:03 am
von gallerygirl
Dem Vater stehen alle Türen offen wenn er sie nutzen würde.
Er hat ja noch nichtmal die Vaterschaft anerkannt, von daher, ist mir das relativ egal, er kümmert sich nicht und fertig. Was soll ich mehr machen als ihn dauernd updates zugeben, wie es seinem Sohn geht.

Mein finnisch ist eher so mittelmässig würde ich mal sagen. Nicht besonders perfekt.

Klar, ich weiss das die Ausbildungen und Förderungen hier einfach besser sind als in D ABER das bringt ja auch nichts, wenn ich meine Family vermisse im Moment.

Und Joona ist ja nuna uch halber FInne von daher wollte ich eigentlich hier bleiben damit er die Sprache lernt. Mal schauen, was KELA sagt, was mit meinem eingezahltem Geld passiert wenn ich zurückgehe.
Das Arbeitsamt in D sagte mir nämlich das die da irgendein Formular ausfüllen müssen und dann unter Umständen bekomme ich das Geld.
Gestern war auch echt ein mieser Tag. heute siehts scon wieder bischen anders aus ;)

Re: Zurück nach Deutschland?

Verfasst: Fr Dez 30, 2011 8:13 pm
von Finnrotti
wisst Ihr was mir in Foren immer voll auf den Keks geht? Wenn Leute eine Frage stellen und man sich die Mühe macht auf diese Frage zu antworten und der/die TS sich dann nichtmal bedankt!

Re: Zurück nach Deutschland?

Verfasst: Fr Dez 30, 2011 8:52 pm
von vole04
gallerygirl hat geschrieben:Woher bekomme ich dann Geld in Deutschland? Steht mir das Geld in D zu, was ich hier eingezahlt habe,während ich gearbeitet habe?

Dazu kann ich nicht wirklich viel sagen.
Ich kenne nur einen Fall aus dem Forum hier, wo es das Mutterschaftsgeld gab, allerdings gab es das Geld im Ausland (D) nur unter der Bedingung, dass sie wieder zurück kehrt. Was sie denn auch machte. Musste aber eh noch mal kommen.
Und eine Freundin ist gerade nach Deutschland gezogen und sie nahm alle möglichen Formulare mit (E...). Bei ihr ist der Fall noch mal ein wenig anders, allerdings meinte das Arbeitsamt, dass die schon helfen würden, wenn es am Ende um Annerkennungszeiten geht.
Aber sonst wird es glaube ich schwierig. Was Mutterschaft angeht sind die System ja doch unterschiedlich.

Re: Zurück nach Deutschland?

Verfasst: Sa Dez 31, 2011 12:48 am
von Georg
@Finnrotti: ich lese wohl nicht richtig. Du gibst einen relativ nebensächlichen Tipp (ja, Tiere sind in diesem Fall eher nebensächlich), und erwartest dann einen Kotau von Gallerygirl dafür, dass Ihre Hoheit Finn von Rotti sich herabgelassen hat, sich mit diesem Thema abzugeben?

Re: Zurück nach Deutschland?

Verfasst: Sa Dez 31, 2011 2:28 am
von teddykarhu
Georg hat geschrieben:@Finnrotti: ich lese wohl nicht richtig. Du gibst einen relativ nebensächlichen Tipp (ja, Tiere sind in diesem Fall eher nebensächlich), und erwartest dann einen Kotau von Gallerygirl dafür, dass Ihre Hoheit Finn von Rotti sich herabgelassen hat, sich mit diesem Thema abzugeben?


:lol: Du sprichst mir aus der Seele Schorsch.
Einen eigenen Kommentar oder gar den passenden Smilie verkneife ich mir besser...


@ gallerygirl:
Hört sich schwer nach Post-Weihnachtlichem-Depri an in Verbindung mit Dunkelheits-Depri an.
Keine Sorge, das vergeht wieder. Lass es ruhig angehen und überstürze es nicht. Kommt Zeit, kommt Rat.
Die Entscheidung treffen musst du aber ganz allein, die kann dir keiner abnehmen, da hat Micha schon recht.
Dein kleinster sollte jetzt etwa 3 Monate alt sein wenn ich das richtig verfolgt habe....
Sieh zu das du dich mal ordentlich ausschläfst, als meine kleine in dem Alter war kannte ich den Begriff "Schlaf" nicht, heute weis ich zurückblickend nicht wie ich das überlebt habe (mit meiner Frau war monatelang nichts anzufangen, da sieht es bei dir wohl besser aus).
Wenn du dich entscheiden solltest zurück nach D zu gehen musst du die rechtlichen Aspekte wasserdicht haben, sonst geht der Zirkus dann erst richtig los.

Gruss und ein gutes neues Jahr

Re: Zurück nach Deutschland?

Verfasst: Sa Dez 31, 2011 9:36 am
von vole04
teddykarhu hat geschrieben:Die Entscheidung treffen musst du aber ganz allein, die kann dir keiner abnehmen, da hat Micha schon recht.
Dein kleinster sollte jetzt etwa 3 Monate alt sein wenn ich das richtig verfolgt habe....
Sieh zu das du dich mal ordentlich ausschläfst, als meine kleine in dem Alter war kannte ich den Begriff "Schlaf" nicht, heute weis ich zurückblickend nicht wie ich das überlebt habe (mit meiner Frau war monatelang nichts anzufangen, da sieht es bei dir wohl besser aus).

Dem würde ich mich auch anschliessen. Hatte das mit dem Alter so nicht verfolgt. Kenne das gerade nur zu gut ;) und noch diverse Nebenaktivitäten verschlimmern dieses Schlafsituation noch bei der ganzen Familie.
Ich denke so eine Entscheidung ist i.d.R. nicht so einfach zu fällen, aber dann kann sie auch wieder schnell kommen. Ich stecke da zur Zeit nicht drin.
Aber in dieser Zeit des Jahres spielt das Licht und die Möglichkeiten mit frische Luft schnappen einfach anders aus (mit kleinen Kindern und dann noch so ein feuchter und wenig kalter Winter).

Re: Zurück nach Deutschland?

Verfasst: So Jan 01, 2012 5:35 pm
von Finnrotti
teddykarhu hat geschrieben:
Georg hat geschrieben:@Finnrotti: ich lese wohl nicht richtig. Du gibst einen relativ nebensächlichen Tipp (ja, Tiere sind in diesem Fall eher nebensächlich), und erwartest dann einen Kotau von Gallerygirl dafür, dass Ihre Hoheit Finn von Rotti sich herabgelassen hat, sich mit diesem Thema abzugeben?


:lol: Du sprichst mir aus der Seele Schorsch.
Einen eigenen Kommentar oder gar den passenden Smilie verkneife ich mir besser...




Falsch, ein einfaches "danke" hätte gereicht, so wie es sich gehört, selbst wenn ich bei der Auskunft anrufe (und dafür sogar noch Geld bezahle) bedanke ich mich. Wusste gar nicht, dass Höflichkeit in Foren daran ermessen wird wie "wichtig" die Antwort ist. Egal wie nebensächlich Euch Antworten erscheinen, es sind eben Antworten und davon lebt ein Forum, oder eben nicht, wie man hier sieht *hust* :lol:

Re: Zurück nach Deutschland?

Verfasst: So Jan 01, 2012 6:20 pm
von gallerygirl
Oh je na gut das ist dann ja schon wieder ein Minuspunkt in Sachen zurückgehen....
Muss mich da nochmal genauer schlau machen.
Danke für die Infos :)

Re: Zurück nach Deutschland?

Verfasst: So Jan 01, 2012 6:29 pm
von gallerygirl
Ich sag nun weiterhin nur was zum Thema, nicht zu den nebensächlichen Kommentaren ;)

Ach das mit dem Schlaf geht ehrlich, jetzt....
er hatte seine doofe Bauchwehzeit aber nun geht es gottseidank und er schläft seine 3-4Std am Stück und dann nochmal soviel nach dem trinken.

Eigentlich vermisse ich nicht Deutschland sondern eben nur meine Familie und da ich nicht so flüssig bin,jeden Monat rüberzufliegen wäre zurückgehen eben eine Option.
Davon mal ab, würde ich eh erst bei Mama unterkommen,aber irgendwann müsste ja was eigenes her, bei Mama ist es nett und schön aber nicht auf Dauer :P

Und damit es alle sehen

DANKE FÜR DIE TIPPS