Finnlines-Sonderangebote: Werbe-Gag oder Mogelpackung?

Praktische Fragen, Bürokratie, Tipps, Hilfesuche.
Benutzeravatar
fax
Beiträge: 3628
Registriert: Do Dez 21, 2006 11:36 pm
Wohnort: Helsinki

Re: Finnlines-Sonderangebote: Werbe-Gag oder Mogelpackung?

Beitragvon fax » Sa Mai 18, 2013 8:41 pm

Merirosvo hat geschrieben:Es gilt nur für die Mittwochs-Abfahrten in Helsinki, bei denen das Schiff dann um 24.00 Uhr in Rostock ankommt.
Wie, was, um Mitternacht in Rostock?

Ach, gibt's inzwischen auch Fahrten, die nicht erst spät nachts in Warnemünde ankommen? Ich hatte mich schon immer gewundert, warum die auf die süd-/mitteldeutsche Kundschaft verzichten.

Benutzeravatar
Tomppa
Beiträge: 262
Registriert: Di Mai 01, 2007 11:55 pm
Wohnort: Auerbach/Opf. / Aitoo/Pälkäne

Re: Finnlines-Sonderangebote: Werbe-Gag oder Mogelpackung?

Beitragvon Tomppa » Mi Mai 22, 2013 4:13 pm

Wie sind denn überhaupt zur Zeit die DFG-Bedingungen?

Letzte Woche, als meine Deutschlandtour wieder mal zu Ende war, versuchte ich kurzfristig die Fähre Travemünde-Helsinki zu buchen. War nichts zu machen, denn die Fähre ware ausgebucht. Dann fragte ich nach der Fähre aus Rostock und da war dann wirklich SEHR viel frei, nur ganz wenige Passagieren waren letztlich auf dem Schiff.

ABER: da sagte mir die Dame von Passagierdienst, dass die Fahrt ja dann auch viel billiger werde, weil das Auto kostenfrei befördert wird. Also kostete die ganze Überfahrt für mich und PKW nur 243 Euro.

Gelten für Fahrten nach Rostock andere DFG-Nachlässe als nach Travemünde? :eusa_think

Benutzeravatar
Tomppa
Beiträge: 262
Registriert: Di Mai 01, 2007 11:55 pm
Wohnort: Auerbach/Opf. / Aitoo/Pälkäne

Re: Finnlines-Sonderangebote: Werbe-Gag oder Mogelpackung?

Beitragvon Tomppa » Mi Mai 22, 2013 7:19 pm

Danke für die Links. Da wird ja die Route über Rostock tatsächlich etwas günstiger als Travemünde. Ich fahre jährlich so 4-6 Mal hin und zurück und bisher meistens über Rostock, da diese Route günstiger war für die Fahrt nach Bayern. Aber die neuen Abfahrtszeiten sind ja wirklich eine Zumutung. Und immer wenn man denkt, dass an dem Buffet nichts mehr zu reduzieren sei, schaffen sie es doch noch, wieder etwas wegzulassen.

Man kann nur hoffen, dass da irgenwann doch wieder Konkurrenz auftaucht.

Jackie
Beiträge: 113
Registriert: Mo Jan 23, 2012 9:34 am
Wohnort: EDIT

Re: Finnlines-Sonderangebote: Werbe-Gag oder Mogelpackung?

Beitragvon Jackie » Do Mai 23, 2013 9:48 am

EDIT
Zuletzt geändert von Jackie am Mi Mai 29, 2013 7:22 am, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
roelli
Beiträge: 1662
Registriert: Mo Okt 02, 2006 4:07 pm
Wohnort: Uusimaa Träskända
Kontaktdaten:

Re: Finnlines-Sonderangebote: Werbe-Gag oder Mogelpackung?

Beitragvon roelli » Do Mai 23, 2013 12:56 pm

Merirosvo hat geschrieben:Das, was Tomppa über das Büffet schreibt, sind doch schon mal deutliches Zeichen dafür, dass der Kostendruck auf den Finnlines-Linien beträchtlich gestiegen ist.

...
Denn Bedienungen sind Personalkosten, und Personalkosten sind sowohl teuer als auch die kurzfristig am Schwierigsten abzubauenden Kosten (das siehr man in D ja an der gestiegenen, hohen Zahl von Zeitarbeitern, Praktikanten und 450-Euro-Kräften / aber das ist ein ganz anderes Thema und gehört nicht zum Inhalt dieses Threads).

...

Weiters erkennbar ist dieser Kostendruck bei Finnlines ja auch darin, dass in 2013 erstmalig eine "neue Saison" als "Zwischensaison" (früher nur "Nebensaison" und "Hauptsaison") geschaffen wurde. Und in dieser "Zwischensaison" sind dann wiederum die Preise enorm gestiegen. In meinen Thread "Finnlines-Preise 2013: eorme Steigerung" von Ende Dezember letzten Jahres hatte ich ja bereits ds Tjema genauer behandelt und einen Preisvergleich 2012 zu 2013 dargestellt.


Woher weisst du das es der Kostendruck ist und nicht der Gewinndruck?
Wie hoch ist der Gewinn vor Steuern von Finnlines?

Man kann nur hoffen, dass da irgenwann doch wieder Konkurrenz auftaucht.


Wie sollte/könnte das vonstatten gehen, wenn Finnlines schon an Kostendruck leidet?

Benutzeravatar
fax
Beiträge: 3628
Registriert: Do Dez 21, 2006 11:36 pm
Wohnort: Helsinki

Re: Finnlines-Sonderangebote: Werbe-Gag oder Mogelpackung?

Beitragvon fax » Fr Mai 24, 2013 9:36 am

roelli hat geschrieben:Wie hoch ist der Gewinn vor Steuern von Finnlines?

Das hättest du jetzt aber auch selbst nachschlagen können (http://www.finnlines.com/company/): ;)

Revenue (MEUR) 609.3
Result before interest, taxes, depreciation and amortisation (EBITDA) 89.8
Result before interest and taxes (EBIT) 23.7
Result for the reporting period -0.1
Earnings per share (EPS), EUR 0.00

So richtig prächtig liest sich das nicht. Finnlines gehört übrigens zur italienischen Grimaldi Gruppe.

Benutzeravatar
lummelahti
Beiträge: 219
Registriert: Mi Jan 14, 2009 4:58 pm
Wohnort: Savo

Re: Finnlines-Sonderangebote: Werbe-Gag oder Mogelpackung?

Beitragvon lummelahti » Fr Mai 24, 2013 10:06 am

Ein Geschäft ist erst ein gutes Geschäft, wenn man dem Finanzamt nachgewiesen hat, dass es kein gutes Geschäft war. :wink:

Jackie
Beiträge: 113
Registriert: Mo Jan 23, 2012 9:34 am
Wohnort: EDIT

Re: Finnlines-Sonderangebote: Werbe-Gag oder Mogelpackung?

Beitragvon Jackie » Fr Mai 24, 2013 3:36 pm

Der Gewinndruck ist immervorhanden. Der Druck erhöht sich durch Umsatzeinbrüche sowie durch Kostenerhöhungen. Was die Erhöhung der Preise betrifft, so kann das an beiden liegen. Man denke schon allein an die Treibstoffkosten. Wird das Schiff dann nicht vollgebucht, müssen die Kosten auf alle umgelegt werden. Also bei sinkenden Umsätzen, steigen die Proticketkosten und die Tickets werden teuerer.

Alles wird teurer. Leider steigen dir Gehälter nicht im gleichen Masse.

Jackie
Beiträge: 113
Registriert: Mo Jan 23, 2012 9:34 am
Wohnort: EDIT

Re: Finnlines-Sonderangebote: Werbe-Gag oder Mogelpackung?

Beitragvon Jackie » Fr Mai 24, 2013 9:17 pm

Einfaches kompliziert ausgedrückt. ;)

Man sollte bei den Betrachtungen auch den Preisdruck berücksichtigen, da es im Normalfall Konkurenz gibt und ja wettbewerbsfähig bleiben muss. In einigen Branchen (z. Bsp in welcher ich arbeite) müssen bei steigenden Kosten die Preise weitestgehend beibehalten werden; die Folge sind zum Teil drastische Massnahmen zur Kostensenkung.

Benutzeravatar
lummelahti
Beiträge: 219
Registriert: Mi Jan 14, 2009 4:58 pm
Wohnort: Savo

Re: Finnlines-Sonderangebote: Werbe-Gag oder Mogelpackung?

Beitragvon lummelahti » Fr Mai 24, 2013 9:25 pm

Nach meiner Ansicht hat die Misere mit der Eingliederung bei Grimaldi begonnen.

Dort wird man vorher genau die Bilanzen gelesen und das Investment bewertet haben. Vermutlich wurde Luft nach oben gesehen, insbesondere wegen der fehlenden Wettbewerber, sonst hätte man die Finger davon gelassen.

Auch ich vermisse die von Mitgliedern bereits aufgezählten früheren Annehmlichkeiten. Da ich alleine reise und dazu auch noch mit einem großen Hund bieten sich für mich keine echten Alternativen an.

Wenn ich das Verhältnis zwischen „Drivern“ und „Reisenden“ bei den letzten Überfahrten richtig beurteile, verschiebt es sich immer mehr zu Gunsten der Driver. Vermutlich ist das von der Gesellschaft auch so gewollt und es ist klar, wie die Prioritäten gesetzt werden. Ich vermute, die neuen Eigner neigen dazu, einen reinen Frachtverkehr, da profitabler, einzurichten. Die gesamte Struktur des Geschäftsmodells läuft auf einen „Transrussiaexpress“ hinaus. Dieser Name war auch schon mal für die gesamte Ostseelinie angedacht. Finnland wird nur als Transitland, für den LKW-Verkehr benötigt und die privaten Passagiere werden als schmückendes Beiwerk geduldet.

Die von der Gesellschaft angekündigte Verschönerung/ Renovierung der Schiffe läuft darauf hinaus, dass Sitzgruppen im skandinavischen Design durch Brokat mit eingewebten Goldfäden, also mehr dem russischen Geschmack entsprechend, ersetzt werden.

Wenn es finanziell und auch im Seelchen schmerzt, wir werden leider mit diesem Geschäftsmodell leben müssen.

Benutzeravatar
fax
Beiträge: 3628
Registriert: Do Dez 21, 2006 11:36 pm
Wohnort: Helsinki

Re: Finnlines-Sonderangebote: Werbe-Gag oder Mogelpackung?

Beitragvon fax » Fr Mai 24, 2013 10:32 pm

lummelahti hat geschrieben:Wenn ich das Verhältnis zwischen „Drivern“ und „Reisenden“ bei den letzten Überfahrten richtig beurteile, verschiebt es sich immer mehr zu Gunsten der Driver. Vermutlich ist das von der Gesellschaft auch so gewollt und es ist klar, wie die Prioritäten gesetzt werden.

Das steht so auch ganz klar im Jahresbericht drin. Liest sich ganz interessant.

Benutzeravatar
lummelahti
Beiträge: 219
Registriert: Mi Jan 14, 2009 4:58 pm
Wohnort: Savo

Re: Finnlines-Sonderangebote: Werbe-Gag oder Mogelpackung?

Beitragvon lummelahti » Sa Mai 25, 2013 12:14 am

Das habe ich jetzt so detailliert nicht herauslesen können (auch wegen der bestehenden Sprachbarriere) aber der Trend ist, wenn man mit offenen Augen reist, ganz klar erkennbar. Da sind auch die Lippenbekenntnisse von Finnlines nicht das Papier wert auf dem sie geschrieben sind. Die Zukunft wird sein, dass die Passagiere am „Katzentisch only for drivers“ sitzen und die Driver freien Zugang zu Büfett und weiteren Annehmlichkeiten haben. Objektiv betrachtet, wenn es auch schmerzt, ist das der Wettbewerb dem wir uns stellen müssen.

Swabian
Beiträge: 1187
Registriert: Mo Okt 02, 2006 9:09 pm
Wohnort: Rodgau

Re: Finnlines-Sonderangebote: Werbe-Gag oder Mogelpackung?

Beitragvon Swabian » Sa Mai 25, 2013 2:55 am

richtig besehen, handelt es sich bei den Schiffen von Finnlines um FRACHTschiffe, die paar Touristen
die noch mitfahren, sind ein gern gesehenes Zubrot 2bot

Jackie
Beiträge: 113
Registriert: Mo Jan 23, 2012 9:34 am
Wohnort: EDIT

Re: Finnlines-Sonderangebote: Werbe-Gag oder Mogelpackung?

Beitragvon Jackie » Sa Mai 25, 2013 10:16 am

Ja, die Finnlines D-FIN waren auch früher die Frachtschiffe. Da war man ganz froh, wenn man als Tourist überhapt nen Platz bekam. (Ich meine, es war günsitiger.) Während Silja Line das Touristenschiff war. Bei SuperFast hat man versucht beides mit wenig Erfolg zu vereinen.

Von mir aus soll doch Finnlines ein Frachtschiff sein und völlig stinknormales Essen und keinen Luxus anbieten. Fertig. Ist ja eh keine Kreuzfahrt. Schön wäre es, wenn die Touristen dann entweder zum selben Preis wie die Fahrer mit übersetzen, oder eben, man macht auf dem Schiff ein reines Touristendeck, mit kleinem Restaurant und Bar, vielleicht etwas Unterhaltung und dafür zahlt man dann eben mehr. (Ich bräuchte das nicht unbedingt.)

Jackie
Beiträge: 113
Registriert: Mo Jan 23, 2012 9:34 am
Wohnort: EDIT

Re: Finnlines-Sonderangebote: Werbe-Gag oder Mogelpackung?

Beitragvon Jackie » Sa Mai 25, 2013 7:11 pm

EDIT
Zuletzt geändert von Jackie am Mi Mai 29, 2013 7:28 am, insgesamt 2-mal geändert.


Zurück zu „Umzug und unterwegs von und nach Finnland“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast