Deutsche Lebensmittel in Finnland

Kulinarischer Ideen- und Erfahrungsaustausch
Benutzeravatar
Kristina
Beiträge: 299
Registriert: So Okt 01, 2006 2:28 pm
Wohnort: Helsinki

Re: Schattenmorellen

Beitragvon Kristina » Sa Okt 07, 2006 2:26 pm

Rosi hat geschrieben::D
Gute Neuigkeiten für Sauerkirschenfans: Habe gerade letzte Woche im CityMarket EKZ Ruoholahti ein Glas Stollenwerk Schattenmorellen, entsteint und gezuckert, Füllgewicht 680g, Abtropfgewicht 350g zu 3,79€ erstanden, nachdem ich 2 Jahre vergeblich in der finnischen Provinz danach gesucht habe. Jetzt hab ich es da und weiss noch gar nicht was ich nun damit mache. Habe auch gleich Bekannte von meinem Erfolgserlebnis informiert. Das Problem ist, dass die Finnen Sauerkirschen gar nicht zu kennen scheinen und diejenigen, die schon mal was von "normalen" Kirschen gehört haben, mögen sie nicht, weil sie nicht in Finnland wachsen. Da sind die Finnen konsequent! :D


Das sind ja tolle Neuigkeiten, auch wenn der Preis der Hammer ist. Da werden Schattenmorellen zum Luxusgut :(
Aber immer noch besser als bei Stockmann, wo ein Miniglas um die 3,79 kostet. Das bin ich einfach nicht bereit zu zahlen... Den Preis vom CityMarket finde ich auch ziemlich hoch, aber man muss wohl im Hinterkopf behalten das die Transportkosten mit im Preis sind und wir sind eben in Finnland.

Wo standen denn die Schattenmorellen? Ich meine bei welchen Produkten hast du sie gefunden?

Und @all:
Ich würde sagen jetzt müssen wir alle losziehen und Schattenmorellen kaufen damit der CM merkt das sie begehrt sind :D

@ Rosi:
Mach doch einen Kirschkuchen? Oder mach ne Sauce draus für Milchreis oder Donauwelle? Ach, es gibt ja so vieles das man mit ihnen anstellen kann *lieb*

roelli:
Wie teuer sind Schattenmorellen denn in Tallinn?
Ich stelle mir grad bildlich vor wie ich aus Tallinn wieder komme, beladen mit ner halben Europalette Schattenmorellen und die Finnen mit ihren Megapacks Bier :lol: :twisted:

Benutzeravatar
Ninni
Beiträge: 403
Registriert: Fr Sep 29, 2006 11:25 am
Wohnort: Lahti->jetzt CH- Schwändi/GL

Beitragvon Ninni » Sa Okt 07, 2006 6:13 pm

Tja..so ist das eben..Ich fliege am Dienstag mit einem finnischen Fresspaket in die Schweiz und komme zurück mit einem schweizerischen. Andere Länder, andere Produkte und Geschmäcker ;)

Schattenmorellen hier in Lahti: 680g Glas, 2,80€. Das nur nebenbei. Die Schattenmorellen gehören nicht gerade zu den beliebtesten Dingen hier und deswegen sind sie recht teuer und es gibt sie auch nicht in jedem Supermarkt.

Benutzeravatar
yeti
Beiträge: 51
Registriert: Sa Sep 30, 2006 1:27 pm
Wohnort: Lahti
Kontaktdaten:

Beitragvon yeti » Sa Okt 07, 2006 10:11 pm

Babylon hat geschrieben:Ich finde die Auswahl an Gewürzen, Ölen, Soßen, etc. in Finnland sehr gut.
Was ich vermissen sind eigentlich nur:

    Curryketchup
    Gnocchi
    Kartoffelknödel (halb und halb)

Mehr fällt mir nicht ein, aber ein Negativpunkt sind hier natürlich die Preise. Wenn man etwas ausgefallene Produkte kauft, sind die oft doppelt so hoch wie in Deutschland.

Und bei meinem momentanen Liebingswein hatte ich gerade den direkten Preisvergleich: Deutschland 5,60 Euro in der Metro, Schweden 7,50 Euro im staatlichen Geschäft, Finnland 10 Euro bei Alko. Das ist nicht fair, zumal Schweden ja auch hohe Alkoholsteuern hat. :(


Curryketchup gibt es bei Lidl, aber bei den Knödeln haben wir ein Problem.Wir sollten ein deutsches "do it yourself"-Kochforum einrichten, da bin ich dabei :mrgreen:

Benutzeravatar
Kristina
Beiträge: 299
Registriert: So Okt 01, 2006 2:28 pm
Wohnort: Helsinki

Beitragvon Kristina » Sa Okt 07, 2006 10:37 pm

Wie steht’s denn mit Vanillepuddingpulver OHNE Zucker (also das wo man den Zucker selber hinzufügt)? Hat das jemand irgendwo gesichtet? Bild

Georg

Beitragvon Georg » Sa Okt 07, 2006 11:31 pm

Ein Kochforum ist letztenendes nicht die dümmste Idee. Gnocchi zum Beispiel kann man gut selber machen, auch wenn es recht viel Arbeit ist.

Das eine Flasche Wein hier so teuer ist, dass liegt zu einem erheblichen Teil an den Transportkosten. Bereits vor 7 Jahren betrugen die Transportkosten für eine Flasche Wein aus Deutschland bereits etwa etwa 1,30 DM. Mit den gestiegenen Spritkosten dürfte das jetzt locker bei 1-1,50€ liegen. Und das betrifft natürlich alle Lebensmittel von dort.
Zuletzt geändert von Georg am Mo Okt 09, 2006 1:15 pm, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
roelli
Beiträge: 1662
Registriert: Mo Okt 02, 2006 4:07 pm
Wohnort: Uusimaa Träskända
Kontaktdaten:

Re: Schattenmorellen

Beitragvon roelli » So Okt 08, 2006 12:08 am

Kristina hat geschrieben:roelli:
Wie teuer sind Schattenmorellen denn in Tallinn?

Ein ungarische Sorte
Kirsikompott kividetta von http://www.fitfood.hu/page/index_in.htm

700g Glas 22.50 ek ca.1.44€

meist speziell für:
Schneewittchen-Kuchen

("so rot wie Blut, so weiß wie Schnee und so schwarz wie Ebenholz")
Bild



http://i31www.ira.uka.de/~baas/wettkuch ... uchen.html

Diese Fertigsuppen kauf ich von Zeit zu Zeit meist auch auf Vorrat in Estland.

http://www.salvest.ee/est/?p=8&op=prod&ID=1

http://www.salvest.ee/est/?p=8&op=prod&ID=39
33.50ek

Na und halt Kräuterteesorten wie z.B. Fenschel, ist einerseits nicht einfach zu finden in Finnland und dann meist auch noch teuer.

Benutzeravatar
Kristina
Beiträge: 299
Registriert: So Okt 01, 2006 2:28 pm
Wohnort: Helsinki

Beitragvon Kristina » So Okt 08, 2006 2:39 am

Der Kuchen da ist doch ne Donauwelle. *jamjam*
Hab ich ja soooooo lange nicht gegessen. Bild

Wie schön das unser IB Joint Cruise nach Tallinn geht. :D

Sid
Beiträge: 2390
Registriert: Sa Sep 30, 2006 11:32 pm

Beitragvon Sid » So Okt 08, 2006 10:48 am

Kristina hat geschrieben:Wie steht’s denn mit Vanillepuddingpulver OHNE Zucker (also das wo man den Zucker selber hinzufügt)? Hat das jemand irgendwo gesichtet? Bild


Den wird es sicher auch bei CM für 4 Euro geben :lol: Ich glaube allerdings, dass es nur so eine Art Paradiescreme ist, und die kann zum Backen nicht verwendet werden (wenn es um die Stärke im Puddingpulver geht). Tipp, beim nächsten Besuch einfach ins Gepäck, ist ja eins der billigsten Produkte in D, wie ist es - Mehrfachpäckchen 39 cent oder so?

Aber Tallin für Schattenmorellen ist cool. Wie ist es mit Kirschsaft? Gibt es den in Tallin. Wird zu Batidadrinks für notwendig befunden.

Knödel, wenn ich mal welche halb auf halb gerade vom Fresspaket nicht habe, mach ich auch selbst. Es st ganz einfach.

Es ist ja verständlich, wenn Produkte nicht üblich sind, sind sie teuer oder gar nicht da. Was mich ärgert sind Wucherpreise, wenn man weiss, dass sie im Einkauf nie und nimmer so teuer waren (wie Vanillestangen, Gurken, asiatische Spezialitäten) wo offensichtlich das vierfache daran verdient wird. Bei Molkepulver war das der Zauberslogan für Finnen "hyvää vatsalle" (gut für den Magen) dann muss es schon 15 statt 4 Euro kosten :roll:

Benutzeravatar
roelli
Beiträge: 1662
Registriert: Mo Okt 02, 2006 4:07 pm
Wohnort: Uusimaa Träskända
Kontaktdaten:

Beitragvon roelli » So Okt 08, 2006 11:25 am

Sid hat geschrieben:Aber Tallin für Schattenmorellen ist cool. Wie ist es mit Kirschsaft? Gibt es den in Tallin. Wird zu Batidadrinks für notwendig befunden.


Kirschsaft kann ich jetzt nicht genau sagen, aber mE sind die Esten in der Nahrungsmittelauswahl ein bisschen mehr Europäischer, als Bsp. nehm ich immer gern die Konditoreiwaren. Man sollte wohl nach rein estnischen Produkten Aussschau halten.

Was wir meist auch in Estland kaufen ist Apfelmuss, in Finnland Teuer und Süss!, denn Milchreis für Kinder ohne Apfelmuss. :roll:


Es ist ja verständlich, wenn Produkte nicht üblich sind, sind sie teuer oder gar nicht da. Was mich ärgert sind Wucherpreise, wenn man weiss, dass sie im Einkauf nie und nimmer so teuer waren (wie Vanillestangen, Gurken, asiatische Spezialitäten) wo offensichtlich das vierfache daran verdient wird. Bei Molkepulver war das der Zauberslogan für Finnen "hyvää vatsalle" (gut für den Magen) dann muss es schon 15 statt 4 Euro kosten :roll


Manchmal halte ich die Transportkostengeschichte die meist angeführt wird, nur für vorgeschoben um einen guten Schnitt zu machen.

Benutzeravatar
Kristina
Beiträge: 299
Registriert: So Okt 01, 2006 2:28 pm
Wohnort: Helsinki

Beitragvon Kristina » So Okt 08, 2006 1:17 pm

Also das Puddingpulver gibt es 100%ig nicht bei CM. Da habe ich alles abgesucht, mich durchgefragt, etc. Oftmals kannten die das gar nicht.
Klar gibt es Paradiescreme aber du schreibst genau richtig das man die nicht zum backen verwenden kann und das ist der Hauptgrund warum ich es brauche.
Klar kann man sich PP aus D mitbringen, mache ich auch immer wenn ich dort bin bzw. lasse mir Carepakete schicken. Das Ding ist nur bei mir das ich sowieso schon immer an der Overweight Grenze schramme, bzw. sie auch gerne mal überschreite. Da muss man einfach Prioritäten setzten. Schuhe vs. PP... hmm... wer wird da wohl gewinnen ;)
Nee im Ernst, klar bekommt man es recht einfach aus D aber trotzdem ist es doch ein Aufwand. Ich fände es um einiges entspannter wenn man hier einfach in den Supermarkt um die Ecke gehen könnte und sein PP kaufen könnte wenn man es braucht. Ich hab hier nicht soooo viel Lagerraum. Von daher ist das horten für mich auch keine optimale Lösung. Mit den Kirschen wird es einfacher mit der Lagerung, die sind ja gut verpackt in Glas, das PP nur in einem dünnen Papiertütchen. Da muss man schon drauf achten wo man es lagert.

Sid
Beiträge: 2390
Registriert: Sa Sep 30, 2006 11:32 pm

Beitragvon Sid » So Okt 08, 2006 1:55 pm

Übergepack, oh ja, wie gut ich das kenne :)

Kristina hat geschrieben:Also das Puddingpulver gibt es 100%ig nicht bei CM. Da Da muss man einfach Prioritäten setzten. Schuhe vs. PP... hmm... wer wird da wohl gewinnen ;)


*no comment* :lol:

Bzgl. Apfelmuss - am besten selbst machen. Es stimmt, bäh ist das Zeug süss hier. Es gab auch Apfelmuss bei Lidl (immer noch?) war aber schon in Deutschland nicht so der Hit in den Tests. Ausserdem solche grosse Bottiche sind auch nix, das muss man schon schnell aufbrauchen und so oft mach ich keine Reibekuchen :)

Benutzeravatar
Kristina
Beiträge: 299
Registriert: So Okt 01, 2006 2:28 pm
Wohnort: Helsinki

Beitragvon Kristina » So Okt 08, 2006 2:04 pm

Also was Apfelmuss betrifft gibt es hier doch schon einiges an Auswahl. Mindestens drei verschiedene Sorten.
Ich hatte neulich eine die war echt gut, nicht zu sauer, nicht zu süß. Kann mich aber leider nicht mehr erinnern wo ich die gekauft hatte. Neulich hatte ich eine von Euroshopper vom CM, die war etwas säuerlich/bitter und hat mir nicht so gut geschmeckt.
@Apfelmuss selber machen: Auch wenn ich gerne selber backe und koche ist mir das ein wenig zu viel Aufwand. Auch ist es teurer als fertig gekauftes.. :?

Benutzeravatar
Antje
Beiträge: 846
Registriert: Mi Okt 04, 2006 5:35 pm
Wohnort: Turku

Beitragvon Antje » Mo Okt 09, 2006 8:22 pm

Kristina hat geschrieben:Wie steht’s denn mit Vanillepuddingpulver OHNE Zucker (also das wo man den Zucker selber hinzufügt)? Hat das jemand irgendwo gesichtet? [img]http://www2.glamour.de/glamour/glamunity/forum/images/smiles/new_
puppy_dog_eyes.gif[/img]



Versuchs mal in Asialäden/orientalischen Geschäften. Dort gibt's meist englische Produkte und hier in Turku u.a. auch Bird's Custard - der ist wie dt. Puddingpulver, nur in der Dose

Benutzeravatar
Micha
Beiträge: 3264
Registriert: Do Sep 28, 2006 10:14 pm
Twitter: @saksalaiset
Wohnort: Helsinki

Beitragvon Micha » Mi Okt 11, 2006 8:54 am

Ich sehne mich oft nach Fleischkäse (Leberkäse), eine süddeutsche Spezialität. Gerne im Brötchen, auch genannt LKW (Leberkäsweckle).

Ebenso Spätzle (Kässpätzle!) und die tollen Sossen, die wir in Württemberg haben...
WEITERSAGEN!
- jetzt auch auf Twitter: @saksalaiset

Sanna B.
Beiträge: 325
Registriert: Di Okt 10, 2006 8:28 pm
Wohnort: Tampere (war: Münchner Süden)

Beitragvon Sanna B. » Mi Okt 11, 2006 9:51 am

Micha hat geschrieben:Ich sehne mich oft nach Fleischkäse (Leberkäse), eine süddeutsche Spezialität. Gerne im Brötchen, auch genannt LKW (Leberkäsweckle).

Ebenso Spätzle (Kässpätzle!) und die tollen Sossen, die wir in Württemberg haben...


Hör auf, ich sabber' schon das Keyboard voll! :D

Oh ja, Leberkäse, Semmel, BREZN
(ganz passable Brezn gibt's manchmal bei Stockmann Herkku - aber eben nicht jeden Tag und leider wohnen wir nicht in der Stadt :evil: )
Bezeichnend für die in den Genen schlummernde Gier nach Laugengebäck ist die Reaktion unseres Zweijährigen (der im alter von 1 Jahr nach FIN zog, sich also an Brezn nicht wirklich erinnern kann), als er neulich ein Bild von einer Brezn sah: BEEZEEN, will auch haben, GERNE!! :D
Ich vermisse auch gscheids Brot :cry:. So ein leckeres Isartaler oder einfach irgendein graubrot mit Koriander oder Kümmel - ach wäre das schön!

Ich hätte auch gerne wieder einen richtigen Döner oder Lahmacum, oder so etwas perverses wie Frühstück bei McD :oops:

Ich kann gar nicht weiterschreiben, das macht mich zu hungrig :mrgreen:


Zurück zu „Knödel, Kalakukko und Koskenkorva“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste