Druckfrische Kultur der Propaganda in der ARD

Alles zu Kunst und Kultur
Benutzeravatar
roelli
Beiträge: 1662
Registriert: Mo Okt 02, 2006 4:07 pm
Wohnort: Uusimaa Träskända
Kontaktdaten:

Druckfrische Kultur der Propaganda in der ARD

Beitragvon roelli » Mi Okt 29, 2014 1:38 pm

...
Regelmäßigen Lesern des Blogs ist die 3sat-Kulturzeit als trojanische Propagandaschleuder unter dem Deckmantel der Kultur längst ein Begriff.
...
Herr Scheck stellt das Buch “Als die Tauben verschwanden” in einem kurzen Interview mit der Autorin Sofi Oksanen aus Estland vor.
...
http://propagandaschau.wordpress.com/20 ... /#comments

Aus den Kommentaren, nur weil es mir auch schon so in den Sinn kam.

Es würde mich nicht wundern, wenn diese Buchpublikation aus einem “Sonderfonds” einer CIA-nahen Organisation oder des “National Endowment for Democracy” großzügig unterstützt wurde – das würde auch den großen Raum erklären, den die ARD hier freundlich zur Verfügung stellt.


Die Bücher werden mehr oder weniger regelrecht gehypt! Erst in Finnland jetzt in D, alles immer schön in Verbindung mit unterschwelligem Russland-bashing.

Ist schon interessant was einzelne Länder für ein Problem haben, wenn D sich um ein gutes Verhältnis zu Russland bemüht.
EX-POLEN-BOTSCHAFTER 18.10.14 "Das deutsche 'Nie wieder Krieg!' nervt"
http://www.welt.de/politik/ausland/arti ... nervt.html

Ein Schönes Interview mit Bazon Brock bei 3sat Kulturzeit 30.04.2014
http://www.youtube.com/watch?v=F5SDRRPkiqQ
8)

Benutzeravatar
fax
Beiträge: 3643
Registriert: Do Dez 21, 2006 11:36 pm
Wohnort: Helsinki

Re: Druckfrische Kultur der Propaganda in der ARD

Beitragvon fax » Do Okt 30, 2014 9:51 pm

roelli hat geschrieben:...
Sofi Oksanen aus Estland
...

Merkwürdige Formulierung. Die Frau ist in Jyväskylä geboren, der Vater ist Finne und sie ist in Finnland aufgewachsen.

Benutzeravatar
roelli
Beiträge: 1662
Registriert: Mo Okt 02, 2006 4:07 pm
Wohnort: Uusimaa Träskända
Kontaktdaten:

Re: Druckfrische Kultur der Propaganda in der ARD

Beitragvon roelli » Fr Nov 21, 2014 6:27 pm

Nato-"Speerspitze": Bundeswehrsoldaten sollen Eingreiftruppe anführen

Die Nato entwickelt infolge des Ukraine-Konflikts eine schnelle Eingreiftruppe. Und deutsche Soldaten könnten laut der Zeitung "Die Welt" die "Speerspitze" bilden - zumindest vorübergehend....

http://www.spiegel.de/politik/ausland/n ... 03101.html

"Speerspitze" das nannte man früher Kanonenfutter. :eusa_wall
Kanonensong, Die Dreigroschenoper, 1931

Vortrag des russischen Politikers, Bestseller-Autors und Geopolitik-Experte Nikolai Starikov über die Rolle Deutschlands in beiden Weltkriegen.
https://www.youtube.com/watch?v=oSHoLSsmqvA


Zurück zu „Kunst und Kultur“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast